Forschung und Kommunikation

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 281.

  1. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
    Literarischer Zweifel. Skeptizismus und das Dilemma der Wahrheitsfindung in der mittelhochdeutschen Epik (12. bis 14. Jahrhundert)

    Im Mittelpunkt des Projektes steht das topische Wissen um den Zweifel, der als eine Methode der Wahrheitsfindung in der mittelhochdeutschen Epik des 12. bis 14. Jahrhunderts produktiv ist. In den innerliterarischen Auseinandersetzungen um die Deutungshoheit über alternative Wahrheiten und widersprüchliche Meinungen evoziert gerade der Zweifel (in kognitiver oder emotionaler Wirksamkeit) einprägsame Metaphern, Sinnbilder und rhetorische Figuren, aber auch poetische (Erzähl-)Verfahren, Motive...

    Schlagworte: Mittelhochdeutsch,  Skeptizismus,  Ideengeschichte,  Erzählforschung,  Poetik,  Rhetorik , und 1 weitere
    Erstellt am: 02.06.2021
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de
  2. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Universität Heidelberg
    Epische Versdichtungen des ‚langen‘ 17. Jahrhunderts (1570–1740) im deutschen Kulturraum. Literaturhistorisches Repertorium und bibliographische Datenbank

    Das beantragte Projekt ist der Erforschung der Gattungstradition epischer Versdichtungen (carmina heroica) des ‚langen‘ 17. Jahrhunderts (1570–1740) im deutschen Kulturraum gewidmet. Die Textgattung des carmen heroicum, die im zeitgenössischen Verständnis sowohl Helden- als auch Lehrepen sowie weitere epische Traditionen umfasst, ist bislang, gemessen an ihrer immensen Bedeutung für die deutsche Literaturgeschichte der frühen Neuzeit, nicht angemessen literaturhistorisch erschlossen. Das...

    Schlagworte: Heldenepos,  Datenbank,  Fiktion,  Literaturgattung,  Gattungstheorie
    Erstellt am: 02.06.2021
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de
  3. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Universität Duisburg-Essen (UDE)
    Uneindeutige Barockdichtung. Poetische und konfessionelle Ambiguität in Schlesien als kulturdynamische Faktoren einer neuen deutschen Dichtkunst (1620 bis 1742)

    Das frühneuzeithistorisch ausgerichtete Teilprojekt erforscht, welche Wirkungen die besondere religionspolitische Diversität und Dynamik in den Herzogtümern Schlesiens auf die neue deutsche Barockdichtung entfaltet. Im systematischen Zusammenhang der Forschergruppe "Ambiguität und Unterscheidung: Historisch-kulturelle Dynamiken" steht das Interaktionsfeld von poetischer und konfessioneller Ambiguität im Zentrum. Forschungsgegenstand sind die Hauptakteure der schlesischen Dichterschulen...

    Schlagworte: Barock,  Religion,  Poetik,  Schlesien,  Gryphius, Andreas,  Lohenstein, Daniel Casper von , und 1 weitere
    Erstellt am: 02.06.2021
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de
  4. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Universität Regensburg (UR)
    Gottfried Benn, das Judentum und der 'konstruktive Geist‘

    Das beantragte Vorhaben möchte die Motive für Gottfried Benns nationalsozialistisches Engagement und Desengagement sowie deren Folgen für seine Auseinandersetzung mit dem Wissen der Moderne durch eine differenzierte und quellennahe historische Rekonstruktion erforschen. Es geht dabei deutlich über den bisherigen literaturwissenschaftlichen Forschungsstand hinaus und konzeptualisiert im Anschluss an eine systematische Auswertung der Nachlassbibliothek des Autors das Bekenntnis zum ‚totalen‘...

    Schlagworte: Benn, Gottfried,  Nationalsozialismus,  Moderne,  Judentum
    Erstellt am: 02.06.2021
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de
  5. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Freie Universität Berlin
    Kleine Ruhmesblätter. Robert Walsers Porträt- und Nachrufgedichte in der deutschsprachigen "Prager Presse"

    Von 1927 bis 1933 erschienen zahlreiche Porträt- und Nachrufgedichte des Schweizer Autors Robert Walser im Feuilleton der deutschsprachigen "Prager Presse". Sie sind Zeugnisse journalistischer Kasuallyrik zu Jubiläen, Geburts- und Todestagen. Lange wurden sie im Musterkatalog des Dilettantismus verbucht und schienen interpretatorischer Mühe kaum wert zu sein. Die geplante Monographie hingegen will deren provozierenden Eigensinn im Kontext des Druckortes Prag erforschen und strebt methodisch...

    Schlagworte: Walser, Robert,  literarische Form
    Erstellt am: 02.06.2021
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de
  6. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Beuth Hochschule für Technik Berlin
    Forschungsplattform Literarisches Feld DDR: Autor*innen, Werke, Netzwerke Pilotprojekt: Die Student*innen des Instituts für Literatur „Johannes R. Becher“ Leipzig

    Das Projekt schließt heuristisch an Forschungen zum literarischen Feld der DDR an und zielt perspektivisch auf die Gesamterschließung des Feldes. Dafür sollen 1.) empirische Grundlagen für anspruchsvolle quantitative Analysen geschaffen, 2.) digitale Verfahren für die Untersuchung literarischer Felder und Netzwerke exemplarisch erprobt und 3.) Tools entwickelt werden, die einen möglichst barrierefreien Umgang mit den Daten und Analyseverfahren erlauben.Das Pilotprojekt gilt den...

    Schlagworte: Deutschland <DDR>,  Computer / Philologie,  Computerunterstützes Verfahren,  Digital Humanities,  Literarisches Leben,  Kulturgeschichte
    Erstellt am: 02.06.2021
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de
  7. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Univerzita sv. Cyrila a Metoda v Trnave,  Univerzita Jana Evangelisty Purkyně v Ústí nad Labem,  Uniwersytet Wroclawski
    Internationalisierung und Weiterentwicklung des Doktorandenstudiums

    Internationalisierung und Weiterentwicklung des Doktorandenstudiums Projekt Nr. 2018-1-SK01-KA203-046375 Das Projekt vernetzt die Doktorandenausbildung an drei Universitäten in der Slowakei (Univerzita sv. Cyrila a Metoda v Trnave), der Tschechischen Republik (Univerzita Jana Evangelisty Purkyne v Ústí nad Labem) und in Polen (Uniwersytet Wroclawski). Ziel ist es, die Ausbildung qualitativ, speziell inhaltlich und methodisch signifikant zu verbessern. Dabei wird...

    Schlagworte: Auslandsgermanistik,  Dissertation
    Erstellt am: 01.06.2021
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de
  8. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU)
    Emotionen im Drama

    Obwohl die Darstellung und Evokation von Emotionen in Dramen und Dramenpoetiken seit Aristoteles grundlegend zur Dramengeschichte gehören, sind sie bisher in der quantitativen Dramenanalyse nicht berücksichtigt worden. Aus diesem Grund widmet sich das vorliegende Projekt der Extraktion, Analyse und Bewertung von Figurenemotionen. Da Emotionen und ihre Darstellung stark von kulturellen und historischen Faktoren abhängig sind, wird dies für ein spezifisches Korpus versucht: das...

    Schlagworte: Drama,  Digital Humanities,  Annotation,  Computer / Philologie
    Erstellt am: 27.05.2021
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de
  9. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU)
    Kolophone in deutschsprachigen Handschriften des Mittelalters

    Das Projekt hat die systematische Erfassung und Erforschung von Kolophonen in den deutschsprachigen Handschriften des Mittelalters als Ziel. Kolophone, also Schreiberzusätze, die zumeist am Ende von Handschriften respektive der enthaltenen Texte stehen, können verschiedene Informationen zur Entstehung der Handschrift enthalten, v.a. den Namen des Schreibers, Entstehungsort und -zeit der Handschrift. Neben solchen pragmatischen Daten finden sich in Kolophonen häufig auch verschiedene Formen...

    Schlagworte: Handschrift,  Mittelalter,  Mediävistik,  Kommentar,  Paratext,  Transkription , und 2 weitere
    Erstellt am: 27.05.2021
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de
  10. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
    Prekäre Literaturen (1830-1900). Zur Erschließung und Systematisierung nichtkanonisierter Erzähltexte im 19. Jahrhundert

    Die gegenwärtige Kanonisierung der Literatur des 19. Jahrhunderts zeigt, dass diese das spätestens ab 1830 florierende literarische Feld nur sehr selektiv abbildet. Dabei setzt sich dieses Korpus nichtkanonisierter Erzähltexte entgegen naheliegender Vermutungen nicht aus zeitgenössisch bereits als randständig erkennbaren AutorInnen und Texten zusammen, im Gegenteil: Unter den heute vergessenen Texten dieses Zeitraums finden sich zeitgenössisch vielgelesene und vielgelobte Erzähltexte, die...

    Erstellt am: 27.05.2021
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de