Ergebnisse für *

Es wurden 6 Ergebnisse gefunden.

Zeige Ergebnisse 1 bis 6 von 6.

Sortieren

  1. Rubrik: Datenbanken
    Idiomdatenbank

    "Auf dieser Webseite können Sie die Resultate der linguistischen Analyse von 817 deutschen Idiomen [feste Wortverbindungen wie z.B. 'etwas auf die hohe Kante legen'] abfragen. Die manuell ausgeführten Analysen basieren ausschliesslich auf Korpusdaten des DWDS-Korpus. [DWDS = Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh.]. Sie beziehen sich auf die wichtigsten morphologischen, syntaktischen und semantischen Eigenschaften der 'Nennformen' und der im Korpus belegten Variationen der...

    Schlagworte: Kollokation,  Morphologie <Linguistik>,  Phraseologie,  Semantik,  Syntax
    Erstellt am: 05.03.2008
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de
  2. Rubrik: Tools
    WebLicht

    WebLicht ist eine webbasiertes Werkzeug, mit dessen Hilfe Nutzende viele verschiedene Werkzeuge aus der Sprachverarbeitung gemeinsam verwenden können. Dazu stehen für verschiedene Sprachen Werkzeuge zur komplexen Verarbeitung zur Verfügung, angefangen von der Tokenisierung bis zur syntaktischen Analyse, der Erkennung von Namen, Orten und Institutionen (Named Entity Recognition), etc. Für manche Verarbeitungsschritte stehen auch unterschiedliche Werkzeuge zur Verfügung, so dass Nutzende ohne...

    Schlagworte: Digital Humanities,  Korpus <Linguistik>,  Textanalyse,  Annotation,  Syntax,  Digitale Lehre
    Erstellt am: 26.09.2019
    Beitrag von: CLARIAH-DE
  3. Rubrik: Themen
    Kasseler Junktionskorpus (KAJUK)

    "Das Kasseler Junktionskorpus ist im Rahmen des von Vilmos Ágel und Mathilde Hennig geleiteten DFG-Projekts “Explizite und elliptische Junktion in der Syntax des Neuhochdeutschen. Pilotprojekt zu einer Sprachstufengrammatik des Neuhochdeutschen” (2007-2009) entstanden. In diesem Projekt wurden in je vier Texten aus dem 17. und 19. Jahrhundert junktionsrelevante grammatische Merkmale annotiert, durch deren Kombination verschiedene Techniken der expliziten und elliptischen Junktion...

    Schlagworte: Korpus <Linguistik>,  Syntax
    Erstellt am: 20.12.2018
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de
  4. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU),  Universität Kassel
    Syntaktische Grundstrukturen des Neuhochdeutschen. Zur grammatischen Fundierung eines Referenzkorpus Neuhochdeutsch

    In der ersten Projektphase standen die Ausarbeitung des grammatischen Konzepts der Analyse der syntaktischen Grundstrukturen der sprachhistorischen Quellentexte sowie die Erarbeitung der korpusmethodischen Grundlagen zur Annotation der grammatischen Analyse und zur Überführung der Annotation in ein mit ANNIS durchsuchbares Korpus im Mittelpunkt der Arbeiten. Der Bericht konzentriert sich deshalb auf diese beiden Eckpfeiler der konzeptionellen Arbeiten von Projektphase I. Er wird flankiert...

    Schlagworte: Neuhochdeutsch,  Syntax,  Referenz <Linguistik>,  Korpus <Linguistik>
    Erstellt am: 23.06.2021
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de
  5. Rubrik: Forschergruppen
    Institutionen: Universität Konstanz
    Die Funktion deutscher Modalpartikeln in Fragen

    Dieses Projekt untersucht, wie Diskurspartikeln (DiPs) im Deutschen (z. B. "denn", "bloss", "schon") den illokutionären Akt einer Frage modifizieren.Durch die Kombination formaler Werkzeuge und psycho- und neurolinguistischer Forschung sollen syntaktische, semantische und pragmatische Beschränkungen, die diese Modifikation bestimmen, identifiziert und kompositionell abgeleitet werden und die kognitiven Mechanismen, die der Verarbeitung und Lizenzierung von Diskurspartikeln in Fragen...

    Schlagworte: Syntax,  Semantik,  Pragmatik
    Erstellt am: 23.06.2021
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de
  6. Rubrik: Einzelprojekte
    Institutionen: Université de Neuchâtel / University of Neuchâtel
    Zusammenspiel von Wortbildung und Syntax: Nominalisierungsstrategien in verbonominalen Konstruktionen und sekundären Präpositionen

    Das Projekt befasst sich zentral mit zwei Phänomenen des Deutschen: einerseits mit verbonominalen Konstruktionen, oft auch Funktionsverbgefüge genannt, wie in Beziehung setzen, zum Vorschein kommen, ins Rollen bringen sowie andererseits mit komplexen Präpositionen wie in Bezug auf, im Zusammenhang mit, unter Berücksichtigung von. Obwohl diese Phänomene für die linguistische Forschung kein Neuland darstellen, werfen sie immer noch grundlegende Fragen auf, was ihre Definition, ihre...

    Schlagworte: Wortbildung,  Syntax
    Erstellt am: 30.06.2021
    Beitrag von: Redaktion germanistik-im-netz.de