GiNDok

Open Access für die Germanistik

GiNDok steht für Germanistik im Netz – Dokumentenserver und ist bereits seit 2006 das Fachrepositorium von GiN. Der Open-Access-Service verbreitet Ihre Forschung, macht germanistische Texte frei zugänglich und archiviert diese zuverlässig.

Autor*innen, Verlage und Forschungseinrichtungen sind zur (Zweit-)Veröffentlichung Ihrer Publikationen in dieser fachlich zugeschnittenen Publikationsumgebung eingeladen. Die Sammlung von Publikationen sowie die Bündelung germanistischer Forschung an einem Ort ist das Ziel von GiNDok. Damit trägt GiN zu einer Stärkung einer offenen Publikationskultur in der Germanistik bei.

Wie Sie als Wissenschaftler*in auf GiNDok veröffentlichen können, erfahren Sie hier.

GiNDok – Alles was Sie wissen müssen

Mit der parallelen Open-Access-Veröffentlichung (Zweitveröffentlichung / „grüner Weg“) Ihrer Forschung eröffnen Sie sich viele Wege: Die Reichweite Ihrer Publikation wird in Katalogen und Nachweissystemen gesteigert und Ihre Forschungsergebnisse werden häufiger zitiert. Ohne den Zugang zu beschränken, steht GiNDok der Fachcommunity und Ihren Kolleg*innen direkt und frei zur Verfügung.

Wer in GiN recherchiert, wird auf Ihr Dokument aufmerksam. GiNDok ist Bestandteil des Rechercheportals. Hinter GinDok steht ein leistungsfähiges bibliothekarisches System: Ihre Publikation ist auch als Online-Veröffentlichung in der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) verzeichnet und in einem der größten Open-Access-Verzeichnisse nachgewiesen: Der  Bielefeld Academic Search Engine (BASE). Ihre Publikation wird bibliothekarisch erschlossen, ist in Google indexiert und in Suchmaschinen auffindbar.

GiNDok ist ein Service der UB Frankfurt und Teil einer bestehenden Infrastruktur. Im DINI-zertifizierten Dokumentenserver wird Ihr Dokument archiviert und im Rahmen der Pflichtablieferung an die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) weitergeleitet. Dort wird ein Uniform Resource Name (URN) vergeben, damit Ihre Publikation wiedergefunden und identifiziert werden kann. Der URN ist ein Persistent Identifier, der die eindeutige Benennung einer digitalen Ressource ermöglicht.

GiNDok ist ein kostenfreies nicht-kommerzielles Angebot und weltweit frei zugänglich. Sie können mit der Vergabe einer Creative Commons Lizenz selbst entscheiden, wie weit Ihre Publikation nachgenutzt wird. Das Nutzungsrecht verbleibt bei Ihnen.

Wer kann auf GiNDok veröffentlichen?

GiNDok steht germanistisch Forschenden an Hochschulinstituten oder (außeruniversitären) Forschungseinrichtungen und insbesondere auch Verlagen zur Verfügung.

 

Was kann auf GiNDok veröffentlicht werden?

GiNDok versammelt diverse Textformen und Inhalte. Die von uns angenommenen Publikationen umfassen:

  • Aufsätze in Zeitschriften,
  • Aufsätze in Sammel- oder Konferenzbänden,
  • Sammelbände & Schriftenreihen
  • Hochschulschriften (Dissertationen und Habilitationen),
  • Monographien,
  • Working Papers / Arbeitspapiere / Tagungsberichte
  • Vortragsskripte und -folien
  • Weitere Materialen

Auch für Ihre Online-Zeitschrift stellt GiN mit Open Journal Systems (OJS) einen qualitativ hochwertigen und zukunftsfähigen Service bereit, der die redaktionelle Pflege, Veröffentlichung und Archivierung Ihrer Zeitschrift erleichtert.