VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Internationales Symposium zur Schweizer Literatur: Familienbilder als Zeitbilder"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelInternationales Symposium zur Schweizer Literatur: Familienbilder als Zeitbilder
BeschreibungFAMILIENBILDER ALS ZEITBILDER

Erzählte Zeitgeschichte(n) bei Schweizer Autoren vom 18. Jhdt. bis zur Gegenwart

Bergen, 3. – 5. September 2009


Donnerstag, 3. September

Sydneshaugen skole Aud.D


13.00 Eröffnung der Konferenz und Begrüßung

13.15
Sabine Haupt, Fribourg:
Familie im Krieg: Regula Engel zwischen Mutter und ‘Amazone‘

14.15
Isabel Hernández, Madrid:
“Dieses Jahrhundert war entsetzlich”. Familien- und Zeitge-schichte aus der Sicht Hanna Johansens

14.45
Lorena Silos-Ribas, Barcelona:
Wenn es keine Familie auf dem Bild gibt: Literarische Darstellun-gen von Waisenkindern in der Schweizer Literatur des 20. Jahr-hunderts.

15.15 Kaffee und Diskussion

16.00
Kerstin Gräfin von Schwerin, Hamburg:
Ein „innig verbundenes und zusammengewobenes Bild“. Robert Walsers Roman „Geschwister Tanner“

16.30
Dariusz Komorowski, Wrocław:
Zur Dialektik des Familienbildes in Meinrad Inglins Roman „Schweizerspiegel“ und der Position eines Dichters als Intellek-tuellen zur Zeit der Geistigen Landesverteidigung

17.00
Joanna Jabłkowska, Lodz:
Zeitgeschichte als Rekonstruktion einer Familiengeschichte: Zu Otto F. Walters „Die Zeit des Fasans“

17.30–18.00 Diskussion

Abendessen

20.00 Lesung Kaspar Schnetzler, Aud. D
Diskussion



Freitag, 4. September

Sydneshaugen skole Aud. 304A

9.15 – 9.45
Rainer Diederichs, Zürich:
Gottfried Keller: Lob des Herkommens

9.45 – 10.15
Anna Rosa Zweifel Azzone, Padova:
Zwischen Calvin und Feuerbach: „Gottfried Kellers Romeo und Julia auf dem Dorfe“

10.15 – 10.45
Christa Grimm, Leipzig:
Zwischen Ideal und Illusion - Familienbilder in Gottfried Kellers Roman „Martin Salander“

10.45 – 11.30 Diskussion und Kaffee

11. 30– 12.00
Philippe Wellnitz, Montpellier:
Die Schweizer Familie im Spiegel der Kriminal- und Zeitge-schichte in Friedrich Glausers Kriminalromanen Die Fieberkurve und Krock und Co.

12.00 – 12.30
Anna Fattori, Roma:
In einem 'prohibitiv harmonischen' Milieau aufwachsen. Fritz Zorns ”Mars”

12.30 – 12.45
Diskussion

Lunch

14.30 – 15.00
Ján Jambor, Prešov:
Zum Bild der Familie in Peter Stamms Erzählprosa. Familienbild zwischen Urbild und Zeitbild

15.00 – 15.30
Vesna Kondrič Horvat, Maribor:
Familienbilder als Zeitbilder bei Franco Supino und Aglaya Vete-ranyi

15.30 – 16.00 Kaffee und Diskussion

16.00 – 16.30
Gonçalo Vilas-Boas, Porto:
Vater und Mutter bei Urs Widmer: Privates und Öffentliches

16.30 – 17.00
Malcolm Pender, Glasgow:
„Man überlebt die Welt nur mit Geschichten“. Vergangenheitsdarstellung als Familiengeschichte bei Urs Faes

17.00– 17.30
Jürgen Barkhoff, Dublin:
Familiengeschichte als Landesgeschichte: Thomas Hürlimanns Familientrilogie

17.30–18.00
Diskussion

Abendessen

20.00
Lesung Christian Haller
Diskussion
Aud. D, Sydneshaugen skole


Samstag, 5. September

Sydneshaugen skole, Aud. K


9.00 – 9.45
Peter-André Bloch, Olten:
Hermann Burger: Familie und Künstlertum

9.45 – 10.15
Fernando Magallanes, Sevilla:
Die Existenz als Labyrinth: Martin Deans „Die verborgenen Gär-ten“

10.15–11.00
Ofelia Martí Peña, Salamanca:
Sich erinnern und nach Worten suchen, um die Macht des Ver-schwiegenen und Verstummten zu entmächtigen: Hansjörg Schertenleibs Roman „Die Ferienlandschaft“ (1983)

11.00 – 11.30
Dorota Sośnicka, Szczecin:
„Es gibt keinen Tod. Nur einen Wechsel der Welten“: Bilder des ‚versunkenen’ Amrain in Gerhard Meiers Prosawerken

11.30 – 12.30
Abschluss–Diskussion


13.00
Abschluss–Lunch
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBergen
Beginn03.09.2009
Ende05.09.2009
PersonName: Sandberg, Beatrice [Prof. Dr.] 
Funktion: Veranstalterin/Koordinatorin 
E-Mail: beatrice.sandberg@if.uib.no 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Fremdsprachen, Abt. Germanistik, Universität Bergen 
Strasse/Postfach: Sydnesplassen 7 
Postleitzahl: 5007 
Stadt: Bergen 
Telefon: 0047 55 58 23 40/ 23 40 
E-Mail: if@hf.uib.no 
Internetadresse: http://www.uib.no/fakinst 
LandNorwegen
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur- u. Kulturgeschichte
Zusätzliches SuchwortSchweizer Literatur
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.13.00 Schweiz; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.13.00 Schweiz > 18.13.03 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/9923

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.09.2009 | Impressum | Intern