VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Literalität und Liminalität I: Theoretische Aspekte"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLiteralität und Liminalität I: Theoretische Aspekte
BeschreibungLITERALITÄT UND LIMINALITÄT I: Theoretische Aspekte
23.-25. November 2006

Université du Luxemburg (Campus Limpertsberg), 162a, avenue de la Faïencerie, L - 1511 Luxembourg, Raum: BS 0.01

Veranstalter: Prof. Dr. Georg Mein (Université du Luxembourg); Prof. Dr. Achim Geisenhanslüke (Universität Regensburg)

Mit dem Begriff der Literalität richtet sich das Interesse der Tagung einerseits auf Schriftlichkeit als Grundlage der Literatur sowie auf das Verhältnis literarischer Texte zu kulturellen Kontexten.
Der Begriff der Liminalität zielt wiederum in theoretischer wie historischer Hinsicht auf Literatur als Zeichen einer Kultur des Zwischen.
Im Mittelpunkt der Tagung stehen dabei die Verbindung von linguistischen, literatur- und kulturwissenschaftlichen sowie philosophischen und medientheoretischen Fragestellungen.
Auf diese Weise soll eine kulturwissenschaftliche Perspektive auf die theoretischen und historischen Grundlagen der Schrift als Schwellenraum eröffnet werden, die neue Zugriffe auf das Wechselspiel von Schrift und Bild sowie auf das Verhältnis von Oralität und Literalität möglich macht.


VORLÄUFIGES PROGRAMM

DONNERSTAG, 23.11.2006

9.30 Tagungseröffnung:
Begrüßung durch die Tagungsleitung

10.00 Georg Mein (Luxemburg):
Kulturwissenschaftliche Aspekte der Literalitätsforschung

10.30 Rüdiger Weingarten (Bielefeld):
Literalität und grammatische Kompetenz

11.45 Oliver Kohns (Frankfurt):
Nietzsches Kritik der unreinen Vernunft

14.15 Carsten Carlberg (Luxemburg):
Die Schrift unserer Gene

15.15 Martin Przybilski (Trier):
Eingeschriebene Grenzen. Transfer zwischen den kulturellen Archiven des jŸdischen und christlichen Europa im Mittelalter


FREITAG, 24.11.2006

9.30 Rolf Parr (Bielefeld):
Liminale und andere Übergänge. Theoretische Modellierungen von Grenzzonen, Normalitätsspektren, Schwellen, Übergängen und Zwischenräumen in Literatur- und
Kulturwissenschaft

10.15 Heinz Sieburg (Luxemburg):
Frühe Grenzgänger: Die Nibelungen auf dem Weg zur hochmittelalterlichen Schriftkultur.

11.30 Dieter Heimböckel (Regensburg):
Zugängliche Unzugänglichkeit. Heinrich von Kleists Topographie des Fremden

12.15 Jürgen Daiber (Regensburg):
Liminalität und Ritual – Justinus Kerners "Die Seherin von Prevorst"

14.30 Peter Friedrich (Bielefeld):
Grab und Schrift – Zur epigrammatischen Texttradition: Platon, Lessing, Lichtenberg, Lacan

15.15 Eva Geulen (Bonn):
"Limitationalität"

18.00 Abendvortrag von Josef Simon (Bonn):
Sprache als Grenze und Grenzüberschreitung


SAMSTAG, 25.11.2006

9.30 Rasmus Overthun (Regensburg):
Literalität und Komik. Kafkas Schreibweise und die Theorie des Lachens

10.15 Achim Geisenhanslüke (Regensburg):
Zwischenräume. Aspekte der Liminalitätsforschung von der Ethnologie bis zu Foucault

11.15 Franziska Schößler (Trier):
Mehrdeutigkeit, Unentschiedenheit, Unterbrechung: Liminalität zwischen Ethnologie und Theaterwissenschaft

12.00 Abschlussdiskussion


Kontakt:
Prof. Dr. Georg Mein
Université du Luxembourg
Campus Limpertsberg
162a, avenue de la Faiencerie
L-1511 Luxembourg
Tel.: +352 - 46 66 44-6815
georg.mein@uni.lu
www.germanistik.lu

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortLuxemburg
Beginn23.11.2006
Ende25.11.2006
PersonName: Mein, Georg [Prof.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: georg.mein@uni.lu 
KontaktdatenName/Institution: Université du Luxembourg, Campus Limpertsberg 
Strasse/Postfach: 162a, avenue de la Faiencerie 
Postleitzahl: 1511 
Stadt: Luxembourg 
Telefon: +352-46-66446815 
E-Mail: georg.mein@uni.lu 
Internetadresse: http://www.germanistik.lu/ 
LandLuxemburg
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturtheorie: Themen
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/984

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 03.11.2006 | Impressum | Intern