VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Theater als Fest - Fest als Theater. Macht, Ritual, Bewegung"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelTheater als Fest - Fest als Theater. Macht, Ritual, Bewegung
BeschreibungT H E A T E R A L S F E S T - F E S T A L S T H E A T E R
Macht, Ritual, Bewegung

Bayreuth, 20.08.-22.08.2009

Internationales Symposion der Bayreuther Festspiele
und der Freien Universität Berlin

Nach dem großen Erfolg des gemeinsam von den Bayreuther Festspielen und der Freien Universität Berlin veranstalteten Symposions "Angst vor der Zerstörung. Der Meister Künste zwischen Archiv und Erneuerung" im Jahr 2007 wird es in diesem Jahr erneut ein wissenschaftliches Symposion anlässlich der Bayreuther Festspiele geben.

Das Symposion, das die Bayreuther Festspiele in Kooperation mit der Freien Universität Berlin, dem BMBF-Forschungsverbund "Theater und Fest" Berlin und der Gesellschaft der Freunde von Bayreuth e.V. veranstalten, widmet sich dem Thema "Theater als Fest - Fest als Theater" und möchte damit einem doppelten Anlass Rechnung tragen: der Wiederaufnahme der "Parsifal"-Inszenierung von Stefan Herheim sowie dem Doppeljubiläum der Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth. Die Festspielidee, wie sie für Bayreuth und andere moderne Festivals prägend wurde, kann in zweierlei Richtungen verstanden werden: Sie kann eine festliche Rahmung von Theater meinen, aber auch auf die theatrale Inszenierung von Festen zu politischen, religiösen oder ästhetischen Zwecken abzielen.

Das Symposion möchte diese moderne Festspielidee sowohl in diachroner (historischer) als auch in synchroner (systematisch-vergleichender) Perspektive untersuchen und wird deshalb in drei Sektionen "Die Festspielidee und ihre Transformationen" fokussieren, "Festspiele als Ort politischer Bewegung" beleuchten sowie sich mit "Festspielen als Formen der Teilhabe" beschäftigen.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine Podiumsdiskussion zur "Parsifal"-Inszenierung von Stefan Herheim im Kontext der Festspiel-Thematik.


P R O G R A M M:

(Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 20.08.09

10:00 Uhr
Begrüßung (Katharina Wagner)
Eröffnung (Clemens Risi, Robert Sollich, Matthias Warstat)

Sektion 1: Die Festspielidee und ihre Transformationen

10:30 - 11:15 Uhr Oswald Georg Bauer: Bayreuth - Festspiele als die Utopie der totalen Alternative

11:15 - 12:00 Uhr Stephan Mösch: Irritation und Identität: Zur Rolle des Bühnenweihfestspiels Parsifal bei den Bayreuther Festspielen

12:00 Uhr Pause

13:00 Uhr - 15:00 Uhr Podiumsdiskussion zur "Parsifal"-Inszenierung von Stefan Herheim mit: Jens Malte Fischer, Carl Hegemann, Mark Schachtsiek, Michael P. Steinberg u. a.; Moderation: Stephan Mösch

15:00 Uhr Pause

16:00 - 16:45 Uhr Anno Mungen: Wagnerfeste - Erinnerungskultur und ihre Perspektiven

16:45 - 17:30 Uhr Dana Weber: "Grüner Hügel" und "Felsenbühne" - Gemeinschaftsbildung in Richard Wagner- und Karl-May-Festspielen


Freitag, 21.08.09

Sektion 2: Festspiele als Ort politischer Bewegung

10:00 - 10:45 Uhr Friedemann Kreuder: Die Hoffeste Wilhelmines I. von Bayreuth zwischen barocker Repräsentation und aufklärerischer Subjektkonstitution

10:45 - 11:30 Uhr Patrick Primavesi: Schauspiel in Bewegung – Rousseaus Vision öffentlicher Feste als Begründung moderner Theaterformen

11:30 Uhr Pause

12:00 - 12:45 Uhr Helen Watanabe-O'Kelly: Amazonen und Kriegerinnen in Festen von Frauenrechtlerinnen um 1900 - ein deutsch-englischer Vergleich

13:00 Uhr Pause

Sektion 3: Festspiele als Formen der Teilhabe

14:30 - 15:15 Uhr Susanne Gödde: 'Gottesdienst' und 'Staatsakt'? Politik und Ritual an den Großen Dionysien in Athen

15:15 - 16:00 Uhr Clemens Risi: KircheMachtPerformance

16:00 Uhr Pause

16:30 - 17:15 Uhr Boris Groys: Der Mensch als Medium - Richard Wagner und Marshall McLuhan

17:15 - 18:15 Uhr Susanne Vill und Frank Nimsgern: In KlangErlebnisWelten 'ertrinken, versinken' - Wagner, Immersion, Sound Design


Samstag, 22.08.09

10:00 - 10:45 Uhr Bettina Brandl-Risi: Feier des Publikums – Zur Herstellung von Gemeinschaft zwischen Andacht und Partizipation
10:45 - 11:30 Uhr Matthias Warstat: Wirkungsdiskurse des Fests und ihre Aporien

12:00 - 13:00 Uhr Abschlussdiskussion (Moderation: Robert Sollich)


W E I T E R E I N F O R M A T I O N E N:

Ort:
Probebühne IV - Festspielhügel / Eintritt frei
Konzeption und Leitung:
Clemens Risi, Robert Sollich, Matthias Warstat
Organisation:
Gerda Mayer, Heiner Remmert

Telefon: 0921-7878-0
E-Mail: symposion@bayreuther-festspiele.de
http://www.bayreuther-festspiele.de/symposion


Prof. Dr. Clemens Risi
Juniorprofessor für Musiktheater
Institut für Theaterwissenschaft der FU Berlin
Grunewaldstr. 35
12165 Berlin
Tel.: 030-83856695
Fax: 030-83856696
e-mail: clemens.risi@fu-berlin.de
http://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/we07/mitarbeiter/risi/index.html

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBayreuth
Beginn20.08.2009
Ende22.08.2009
PersonName: Risi, Clemens [Prof. Dr.] 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: clemens.risi@fu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Theaterwissenschaft der FU Berlin, Institut für Theaterwissenschaft der FU Berlin 
Strasse/Postfach: Grunewaldstr. 35 
Postleitzahl: 12165  
Stadt: Berlin 
Telefon: +49 (0) 30-83856695 
Fax: +49 (0) 30-83856696 
E-Mail: clemens.risi@fu-berlin.de 
Internetadresse: http://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/we07/mitarbeiter/risi/index.html 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeTheater (Aufführungspraxis)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik > 03.08.04 Dichtung und Musik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/9763

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 28.07.2009 | Impressum | Intern