VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Deutsch-jüdische Kinderliteratur. Von der österreichisch-ungarischen Monarchie bis zur Gegenwart"
RessourcentypCall for Papers
TitelDeutsch-jüdische Kinderliteratur. Von der österreichisch-ungarischen Monarchie bis zur Gegenwart
BeschreibungSymposion
Deutsch-jüdische Kinderliteratur
Von der österreichisch-ungarischen Monarchie bis zur Gegenwart
Wien, 8./9.Oktober 2009

veranstaltet von:
Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (ÖGKJLF), Wien
Institut für Wissenschaft und Kunst (IWK), Wien
Konzeption & Organisation:
Susanne Blumesberger, Wien / Rahel Rosa Neubauer, Wien

Die Forschung zu jüdischer Kinderliteratur ist ein noch sehr junger kultur-, geschichts- und literaturwissenschaftlicher Forschungsschwerpunkt. Sie basiert auf den Ergebnissen eines groß angelegten Forschungsprojekts der Universitäten Tel Aviv und Frankfurt am Main, die 1996 in dem von Zohar Shavit und Hans-Heino Ewers herausgegebenen zweibändigen Handbuch „Deutsch-jüdische Kinder- und Jugendliteratur von der Haskala bis 1945“ veröffentlicht wurden. Mit dieser Präsentation wurde eine ganz neue Disziplin begründet. In der Folge erschienen weitere Grundlagenwerke von MitarbeiterInnen dieses israelisch-deutschen Forschungsprojekts, und auch in Österreich kam es zu Weiterentwicklungen in dieser Disziplin.
Im Rahmen des geplanten Symposions werden die bisherigen Forschungsergebnisse und die neuesten Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven präsentiert. Die divergierenden Definitionsmöglichkeiten von „jüdischer Kinderliteratur“ sollen erläutert und diskutiert werden. In diesem Zusammenhang ist es auch geplant, die Schnittmengen von spezifisch jüdischer Kinderliteratur und Kinderliteratur von AutorInnen jüdischer Herkunft zu thematisieren.
Auch die Betrachtung kinderliterarischer Werke von AutorInnen jüdischer Herkunft unter diesem speziellen Aspekt stellt ein bislang marginalisiertes Thema dar. (Kinder-)literarische Werke deutschsprachiger AutorInnen jüdischer Herkunft standen immer im Spannungsfeld zwischen dem Wunsch nach Assimilierung und Eingliederung in das jeweilige gesellschaftliche und kulturelle Umfeld, wobei die jüdische Herkunft und Religion in den Hintergrund trat auf der Suche nach sowie Bewahrung und Stärkung von „jüdischer Identität“ in einer nichtjüdischen bzw. explizit antisemitischen Umwelt.
Zu all diesen skizzierten Themen und Fragestellungen werden ReferentInnen für einen Vortrag im Rahmen des Symposions gesucht. Die Vorträge werden in Form eines Tagungsbandes in der Reihe „Kinder- und Jugendliteraturforschung in Österreich. Veröffentlichungen der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung“ publiziert werden.
Wir sind bemüht, Reise- und Aufenthaltskosten zu übernehmen, können diesbezüglich aber noch keine definitive Zusage machen.

Abstracts (je 1 bis 2 A4-Seiten) mit Vorschlägen für einen Vortrag inkl. bio- und bibliografischer Angaben zu Ihrer Person übersenden Sie bitte bis 15. August 2009 an beide Koordinatorinnen:

Dr. Susanne Blumesberger (s_blumesberger@yahoo.de)
Mag. Rahel Rosa Neubauer (rosa_neubauer@yahoo.de)

Institut für Wissenschaft und Kunst, Berggasse 17, A-1090 Wien, Tel. +43 1 317 43 42


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWien
Bewerbungsschluss15.08.2009
Beginn08.10.2009
Ende09.10.2009
PersonName: Susanne Blumesberger 
Funktion: Koordinatorin 
E-Mail: s_blumesberger@yahoo.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Wissenschaft und Kunst 
Strasse/Postfach: Berggasse 17 
Postleitzahl: 1090 
Stadt: Wien 
Telefon: +43 1 317 43 42 
E-Mail: s_blumesberger@yahoo.de 
Internetadresse: http://www.univie.ac.at/iwk 
LandÖsterreich
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Zusätzliches Suchwortdeutsch-jüdische Kinder- und Jugendliteratur
Klassifikation05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.07 Kinder- und Jugendliteratur
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/9699

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 24.07.2009 | Impressum | Intern