VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "„Deutsche Literatur der Gegenwart“ an der Universität Paderborn"
RessourcentypVortragsreihen
Titel„Deutsche Literatur der Gegenwart“ an der Universität Paderborn
Beschreibung„Deutsche Literatur der Gegenwart“ an der Universität Paderborn:

Das Veranstaltungsprogramm im Wintersemester 2006/2007

Dea Loher (Berlin), Arno Geiger (Wien), Martin Heckmanns (Berlin), Thomas Meinecke (Berg), Ingo Schulze (Berlin), Lutz Seiler (Wilhelmsforst), Selim Özdogan (Köln) und Judith Kuckart (Berlin/Dresden)

Wie in den Vorjahren bietet das Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn im Wintersemester 2006/2007 eine Reihe von Lesungen und Vorträgen an, zu denen die Studierenden und an Literatur Interessierten aus Hochschule, Stadt und Region herzlich eingeladen sind. Die Veranstaltungen beginnen in der zweiten Semesterwoche und finden jeweils montags, 16.15 – 18 Uhr, im Hörsaal C 1 auf dem Campus der Universität (Warburger Str. 100) statt. Der Eintritt ist frei.

Am 23. Oktober eröffnet die in Traunstein geborene und in Berlin lebende Autorin Dea Loher die Lesungsreihe. Loher, die für ihre zahlreichen Theaterstücke u. a. mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis und dem Bertolt-Brecht-Preis ausgezeichnet worden ist, wird in Paderborn aus ihrem 2005 erschienenen Prosadebüt „Hundskopf“ lesen.

Mit dem Romancier und Dramatiker Arno Geiger findet die Reihe am 30. Oktober ihre Fortsetzung. Der Autor, dessen künstlerische Karriere mit der Arbeit als Videotechniker bei den Bregenzer Festspielen begann, erhielt für seine virtuoses Werk „Es geht uns gut“ die Anerkennung von Rezensenten in In- und Ausland sowie zahlreiche Preise.

Der 1971 geborene Martin Heckmann wird hiernach am 6. November u. a. aus seinem Stück „Finnisch“ lesen. Im Jahr 2002 in einer Kritikerumfrage der Zeitschrift „Theater heute“ zum Nachwuchsautor des Jahres gewählt, gilt der in Berlin lebende Autor als einer der vielversprechendsten Dramatiker der jüngeren Generation.

Ihre Fortsetzung findet die Lesungsreihe am 13. November mit dem populären Popliteraten Thomas Meinecke. Der durch Publikationen in zahlreichen Szene-Zeitschriften bekannt gewordene Schriftsteller, der sich auch als Musiker und Texter der Band „F.S.K.“ („Freiwillige Selbstkontrolle) einen Namen gemacht hat, beabsichtigt in Paderborn aus seinem neuesten Buch „Feldforschung“ zu lesen.

Am 20. November wird mit Ingo Schulze ein dem Paderborner Publikum bereits durch frühere Lesungen vertrauter Autor ein Wiedersehen feiern können. Der aus Dresden stammende Schriftsteller wurde durch mehrere Titel, die sich mir der Wende in der ehemaligen DDR auseinandersetzen, bekannt. Für sein literarisches Schaffen u. a. mit dem Alfred-Döblin-Förderpreis, dem Ernst-Willner-Preis und dem Joseph-Breitbach-Preis ausgezeichnet, plant Schulze dieses Mal aus seinem jüngsten Roman „Neue Leben“ vorzutragen.

Mit dem in Gera geborenen Lutz Seiler wird am 27. November die Lesungsreihe durch einen Autor fortgesetzt, der seit vielen Jahren sowohl durch Lyrik als auch durch Prosa von sich Reden macht. In Paderborn wird Seiler aus seinem Gedichtband „Vierzig Kilometer Nacht“ lesen, der bei seinem Erscheinen von der Kritik sehr gelobt worden ist.

Der 1971 geborene und in Köln lebende Selim Özdogan plant schließlich am 4. Dezember aus seinem jüngsten Titel „Die Tochter des Schmieds“ zu lesen. Seit Mitte der 1990er Jahre veröffentlichte der deutsch-türkische Schriftsteller zahlreiche Romane und Geschichte, für die er u. a. mit dem Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler in der Gruppe „Dichter, Schriftsteller“ sowie dem Adalbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet wurde.

Am 11. Dezember wird dann die Autorin Judith Kuckart (Berlin/Dresden) die 25. Paderborner Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller übernehmen.

Kontakt, Pressemappen, weitere Informationen: Dr. Stefan Elit, Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität Paderborn, 33095 Paderborn, Tel.: 05251-60-2872, elit@mail.upb.de


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortPaderborn
Beginn23.10.2006
Ende11.12.2006
PersonName: Stefan Elit [Dr.] 
E-Mail: elit@mail.upb.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität Paderborn 
Postleitzahl: 33095  
Stadt: Paderborn 
Telefon: +49 (0)5251-60-2872 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur nach 1945
Klassifikation19.00.00 1990 bis zur Gegenwart
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/962

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 30.10.2006 | Impressum | Intern