VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Textabdrücke – 1. Tübinger Übersetzerwoche"
RessourcentypVerschiedenes (Workshops, Sommerschulen u.a.)
TitelTextabdrücke – 1. Tübinger Übersetzerwoche
BeschreibungTextabdrücke – 1. Tübinger Übersetzerwoche

Am 29. Juni 2009 startet in Tübingen die Veranstaltungsreihe „Textabdrücke – 1. Tübinger Übersetzerwoche“. Bis zum 5. Juli stellen Autor/innen, Übersetzer/innen und Dramatiker/innen einer breiten Öffentlichkeit ihre Texte, Übersetzungen und Inszenierungen vor.
Andrzej Kopacki, Autor und Übersetzer aus Warschau, wird zur Eröffnung am 29. Juni auf Schloss Hohentübingen zum Thema „Übersetzen als Theater“ sprechen. Weitere Höhepunkte sind die szenische Lesung mit dem polnischen Autorenduo Amanita Muskaria, Martin Pollacks Präsentation seines Buchprojekts „Transit Galizien“, ein Vortrag des Eco-Übersetzers Burkhart Kroeber und Frank Günthers Performance zu seinen Shakespeare-Übersetzungen. Das Theaterstück „Schrottengel“ des tschechischen Filmregisseurs und Dramatikers Petr Zelenka wird in Gegenwart des Autors und seiner Übersetzerin Eva Profousová aufgeführt.

In der abschließenden Übersetzermatinée am 5. Juli kommen Doreen Daume, Esther Kinsky und Martin Pollack über den Übersetzungsprozess und die Besonderheiten des polnisch-deutschen Literaturtransfers ins Gespräch.

Die Übersetzerwoche ist Teil des Projekts „Literarisches Übersetzen“, das vom Slavischen Seminar initiiert wurde und am 1. April 2009 an der Universität Tübingen begonnen hat. Ziel ist es, in Zeiten wachsender Migrationsströme und transnationaler Mobilität das Verstehen anderer Kulturen durch die Auseinandersetzung mit Literatur zu stärken.

Gefördert wird das Projekt durch die Robert Bosch Stiftung, durch die Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit, die Vereinigung der Freunde und Förderer der Universität Tübingen, das Tschechische Zentrum München sowie durch Studiengebühren. Kooperationspartner sind die Hölderlin-Gesellschaft, das Landestheater Tübingen-Hohenzollern und das Studio Literatur und Theater.
Kontakt: Claudia Dathe, claudia.dathe@uni-tuebingen.de,

http://www.slavistik.uni-tuebingen.de/?n=Main.Uebersetzerwoche1

Slavisches Seminar, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Wilhelmstrasse 50
72074 Tübingen

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortTübingen
Beginn29.06.2009
Ende05.06.2009
PersonName: Claudia Dathe 
Funktion: Koordinatorin 
E-Mail: claudia.dathe@uni-tuebingen.de 
Name: Samanta Gorzelniak 
Funktion: Mitarbeiterin 
E-Mail: samanta.gorzelniak@student.uni-tuebingen.de 
KontaktdatenName/Institution: Slavisches Seminar, Eberhard-Karls-Universität Tübingen 
Strasse/Postfach: Wilhelmstrasse 50 
Postleitzahl: 72074 
Stadt: Tübingen 
Telefon: 07071 29-74268 
E-Mail: claudia.dathe@uni-tuebingen.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeDeutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache; Sprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik); Übersetzungswissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Theater (Aufführungspraxis)
Zusätzliches Suchwortliterarisches Übersetzen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/9325

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.03.2010 | Impressum | Intern