VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Kontroversen – Bündnisse – Imitationen: Geschichte und Typologie schriftstellerischer Inszenierungspraktiken"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKontroversen – Bündnisse – Imitationen: Geschichte und Typologie schriftstellerischer Inszenierungspraktiken
BeschreibungKontroversen – Bündnisse – Imitationen:
Geschichte und Typologie schriftstellerischer Inszenierungspraktiken

Tagung der Georg-August-Universität Göttingen
Veranstaltet mit Mitteln der VGH-Stiftung

25.-27. Juni 2009
Tagungsort: Literarisches Zentrum Göttingen, Düstere Straße 20, 37073 Göttingen, Tel. 0551/ 4956823


Programm

Donnerstag, 25. Juni 2009

14:00 Begrüßung und Einführung
(Christoph Jürgensen und Gerhard Kaiser, Göttingen)

Autorinszenierungen vor der Entstehung des literarischen Marktes

14:30 Reformatorische Resonanzstrategien und Inszenierungspraktiken: Luthers ‚Brief an den Vater‘
(Kai Bremer, Gießen)

15:30 Kaffeepause

16:00 Aufgeklärte Streitkultur: G***d contra die ‚Schweizer‘.
(Christoph Deupmann, Karlsruhe)

17:00 Vernunft und Glaube. Die Spinozismusdebatte nach Mendelssohns Tod (1786)
(Claudia Stockinger, Göttingen)


Autorinszenierungen während der Formation und der Etablierung des literarischen Marktes

18:15 Von der Maske zum ‚Ton‘: Inszenierungen des
Balladendichters bei Gleim, Herder und Bürger."
(Rüdiger Singer, Göttingen)

Freitag, 26. Juni 2009

09:00 Sich einen Namen machen. Über Anonymität und Popularität
(Stephan Pabst, Jena)

10:00 Dem „besseren Selbst“ auf der Spur – Inszenierte Autorschaft in Adelbert von Chamissos Peter Schlehmils wundersame Geschichte
(Ingo Irsigler, Kiel)

11:00 Kaffeepause

11:30 Das fremde Selbst. Auto(r)inszenierung als Ausgrenzungsstrategie: Heine / Börne / Platen
(Ralf Schnell, Siegen)

12:30 Dichterinszenierungen in der Massen-presse. Zur Auratisierung des Autors in populären Zeitschriften des Realismus
(Stefan Scherer, Karlsruhe)

13:30 Mittagspause

Autorinszenierungen von der Moderne bis zur Gegenwart

15:00 Selbstinszenierungen im Dilemma – Gottfried Benns „Pathos der Distanz“ und der späte Ruhm
(Elisabeth Kampmann, Siegen)

16:00 „Der Meister der Materie“. Leo Perutz zwischen verweigerter Inszenierung und inszenierter Verweigerung
(Tom Kindt, Göttingen)

17:00 Kaffeepause

17:30 „Besser als ein Gedicht / ist eine Tür, die/ schließt“ – Zum Traditions-verhalten Rolf Dieter Brinkmanns
(Anke Detken, Göttingen)

18:30 Repräsentanten, Märtyrer – und Repräsentanten als Märtyrer. Zur Inszenierung von Autoren aus der DDR
(Wolfgang Emmerich, Bremen)

Samstag, 27. Juni 2009

09:00 Hybride Repräsentanz. Die Erfindung des Schriftstellers Thomas Mann
(Gerhard Lauer, Göttingen)

10:00 Die Ausschaltung der Einschaltung des Autors. Strategien der Selbstinszenierung in Interviews von Heiner Müller und W.G. Sebald
(Torsten Hoffmann, Göttingen)

11:00 Kaffeepause

11:30 „Wo ich mich zeige, liegt Mobbing in der Luft.“ Distinktion, Sakralisierung
und Ironie Walter Kempowskis
(Kai Sina, Göttingen)

12:30 Typologie von Praktiken der Autorinszenierung um die Jahrtausendwende
(Katrin Blumenkamp/Simone Winko, Göttingen)

Veranstalter:

Dr. Christoph Jürgensen
Seminar für Deutsche Philologie
Käte-Hamburger-Weg 3
37073 Göttingen
Tel. 0551/397441
jhwgerm@gwdg.de

PD Dr. Gerhard Kaiser
Seminar für Deutsche Philologie
Käte-Hamburger-Weg 3
37073 Göttingen
Tel. 0551/3977542
Gerhard.Kaiser@phil.uni-goettingen.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.uni-goettingen.de/de/115105.html
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortGöttingen
Beginn25.06.2009
Ende27.06.2009
PersonName: Christoph Jürgensen [Dr.] 
Funktion: Kontakt 
E-Mail:  jhwgerm@gwdg.de 
KontaktdatenName/Institution: Dr. Christoph Jürgensen/Seminar für deutsche Philologie, Georg-August-Universität Göttingen 
Strasse/Postfach: Käte-Hamburger-Weg 3 
Postleitzahl: 37073  
Stadt: Göttingen 
E-Mail: jhwgerm@gwdg.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.02 Schriftsteller
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/9308

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 18.06.2009 | Impressum | Intern