VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Medienumbrüche - Medienkulturen und Medienästhetik zu Beginn des 20. Jahrhunderts und im Übergang zum 21. Jahrhundert (SFB/FK 615 - Universität Siegen)"
RessourcentypSonderforschungsbereiche
TitelMedienumbrüche - Medienkulturen und Medienästhetik zu Beginn des 20. Jahrhunderts und im Übergang zum 21. Jahrhundert (SFB/FK 615 - Universität Siegen)
Beschreibung"Forschungsleitend ist die Beobachtung, dass Medienumbrüche umfassende, diskontinuierliche, strukturelle Veränderungen innerhalb der Mediengeschichte darstellen. Dem Begriff Mediennumbruch lassen sich insoweit historiografische Begrifflichkeiten wie Epochenschwelle oder Zäsur und Synonyme wie Umschlag oder Durchbruch an die Seite stellen.(...) Das Forschungskolleg untersucht Medienumbrüche in ihrer Bedeutung für die Entstehung und Veränderung von Medienkulturen und für die Entwicklung der Medienästhetik, unter Einbeziehung medientechnologischer Aspekte. Ziel des Forschungskollegs ist der kontrastive Vergleich der beiden strukturell prägenden Medienumbrüche des 20. Jahrhunderts, die sich als Umbruch zu den analogen Medien zu Beginn des 20. Jahrhunderts und als Umbruch zu dendigitalen Meddien im Übergang zum 21. Jahrhundert bestimmen lassen. Im Unterschied zu vergleichbaren Forschungsprojekten schließt das Forschungskolleg sowohl technologische Aspekte als auch anthropologische, kulturhistorische und literaturwissenschaftliche Fragestellungen ein, die den digitalen Umbruch im Übergang zum 21. Jahrhundert bedingen und begleiten. Der Vergleich mit der medialen Umbruchsituation zu Beginn des 20. Jahrhunderts ermöglicht die Bildung kontrastiver Schwerpunkte, die zur historischen Fundierung des Rahmenthemas Medienumbrüche dienen. Der Bildung dieser Schwerpunkte liegt die Einsicht zugrunde, dass Umbrüche nicht notwendig gesellschaftlich positiv konnotierte Folgen nach sich ziehen. Vielmehr ergeben sich aus Medienumbrüchen in verschiedenartigen Kulturen sachlich, zeitlich, sozial, medial und räumlich unterschiedliche Konsequenzen."
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.fk615.uni-siegen.de/de/index.php
PersonName: Gendolla, Peter [Prof. Dr.] 
Funktion: Sprecher 
E-Mail: gendolla@fk615@uni-siegen.de 
Name: Rusch, Gebhard [apl. Prof. Dr.] 
Funktion: stellvertretender Sprecher 
E-Mail: rusch@mefo.uni-siegen.de 
Name: Glaubitz, Nicole [Dr.] 
Funktion: Koordinatorin 
E-Mail: glaubitz@anglistik.uni-siegen.de 
KontaktdatenName/Institution: Sonderforschungsbereich "Medienumbrüche - Medienkulturen und Medienästhetik zu Beginn des 20. Jahrhunderts und Übergang zum 21. Jahrhundert" an der Universität Siegen 
Strasse/Postfach: Am Eichenhang 50 / Sfb FK 615 
Postleitzahl: 57068 
Stadt: Siegen 
Telefon: +49 (0)271 740-4932 
Fax: +49 (0)271 740-4924 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeSprache in den Medien / Medienwissenschaft (Sprache in Massenmedien, Internet und Hypertext, Medienentwicklung); Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Zusätzliches SuchwortInternetliteratur; Surrealismus
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.06.00 Literarisches Leben
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/93

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 04.09.2008 | Impressum | Intern