VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Wissenschaftl. Mitarbeiter/in BAT IIa am Graduiertenkolleg "Transnationale Medienereignisse", Universität Gießen"
RessourcentypStellenangebote
TitelWissenschaftl. Mitarbeiter/in BAT IIa am Graduiertenkolleg "Transnationale Medienereignisse", Universität Gießen
BeschreibungAm von der DFG geförderten Graduiertenkolleg „Transnationale Medienereignisse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart“ ist ab 01.12.2009 befristet für die Dauer von zwei Jahren die Stelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters BAT IIa zu besetzen.
Vollzeitstellen sind nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz grundsätzlich teilbar.

Aufgaben: Durchführung eines Forschungsprojektes im Themenfeld des Graduiertenkollegs; wissenschaftliche Dienstleistungen zur Organisation, zur Vorbereitung und zur Durchführung von Forschung und Lehre im Rahmen des Kollegs nach § 77 Abs. 1 HHG, kontinuierliche Teilnahme am Studienprogramm und den Veranstaltungen des Graduiertenkollegs.

Voraussetzungen: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium sowie Promotion in Literatur-, Kommunikations- Medien-, Sozial- oder Geschichtswissenschaften (inklusive der Kunstgeschichte).

Das Graduiertenkolleg bietet den Mitgliedern ein attraktives wissenschaftliches Umfeld durch die exzellente Vernetzung mit dem International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC), dem Gießener Graduiertenzentrum Kulturwissenschaften und dem Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI).

Die Justus-Liebig-Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, einer Projektskizze mit Arbeitsplan sowie mindestens einem Gutachten von einer/einem Hochschullehrer/in) bis zum 14.08.2009 an die Koordinatorin des Graduiertenkollegs Transnationale Medienereignisse, Frau Astrid Matron, Otto-Behaghel-Straße 10C, 35394 Gießen. In Ihrer Bewerbung geben Sie bitte an, ob Sie eine Teilzeitbeschäftigung wünschen oder ggf. akzeptieren würden. Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin, Frau Astrid Matron (E-Mail: medienereignisse@gradko.uni-giessen.de).
Weitere Informationen zum Forschungsprogramm und den Projekten des Graduiertenkollegs finden Sie unter http://www.uni-giessen.de/gkmedienereignisse.

Link: http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/dfgk/tme/stipendien/ausschreibung-wissenschaftlicher-mitarbeiterin-mitarbeiters-bat-iia

Kontakt: Matron, Astrid - medienereignisse@gradko.uni-giessen.de

Graduiertenkolleg "Transnationale Medienereignisse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart", JLU Gießen
Otto-Behaghel-Straße 10 C
35394 Gießen
0641-99 28172
0641-99 28169
medienereignisse@gradko.uni-giessen.de
http://www.uni-giessen.de/gkmedienereignisse

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss14.08.2009
Beginn01.12.2009
PersonName: Matron, Astrid 
Funktion: Koordination 
E-Mail: medienereignisse@gradko.uni-giessen.de 
KontaktdatenName/Institution: Graduiertenkolleg "Transnationale Medienereignisse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart", JLU Gießen 
Strasse/Postfach: Otto-Behaghel-Straße 10 C 
Postleitzahl: 35394 
Stadt: Gießen 
Telefon: 0641-99 28172 
Fax: 0641-99 28169 
E-Mail: medienereignisse@gradko.uni-giessen.de 
Internetadresse: http://www.uni-giessen.de/gkmedienereignisse 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Klassifikation00.00.00 ohne thematische Zuordnung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/9165

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.03.2010 | Impressum | Intern