VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Zeitenwende: Österreichische Literatur seit dem Millennium, 2000-2010"
RessourcentypCall for Papers
TitelZeitenwende: Österreichische Literatur seit dem Millennium, 2000-2010
BeschreibungDie HerausgeberInnen Michael Boehringer (University of Waterloo) und Susanne Hochreiter (Universität Wien) laden Sie ein, Beiträge für einen Sammelband zu folgendem Thema einzusenden:

Zeitenwende: Österreichische Literatur seit dem Millennium, 2000-2010.

Die österreichische Literatur zur Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert gilt als zentrale Phase in der deutschsprachigen Literatur sowohl wegen ihrer formalen Innovationen als auch wegen der darin verhandelten Themen wie Psychologie, Sexualität, Religion oder ethnischer Zugehörigkeiten.

Der nun geplante Band soll einen ersten wissenschaftlichen Überblick über österreichische Literatur des neuen Millenniums geben. Inwiefern beschäftigen sich sowohl etablierte als auch jüngere AutorInnen mit den politischen, kulturellen, ökonomischen und technologischen Entwicklungen zu Beginn des 21. Jahrhunderts? Gibt es dominante Themen und Motive in der Literatur der letzten zehn Jahre?
Auseinandersetzungen mit einem Werk, mit eine/r/m AutorIn oder zusammenfassende Darstellungen mehrerer Werke und AutorInnen sind gleichermaßen willkommen, aber der Fokus der Beiträge sollte auf der ersten Dekade des Millenniums liegen.

Der Band wird bei einem österreichischen Verlag spätestens im Frühjahr 2011 erscheinen.

Bitte senden Sie Ihre Vorschläge in Form eines Abstracts (500 Wörter) zusammen mit einer Kontaktinformation und einer akademischen Kurzbiografie an die HerausgeberInnen. Sowohl englische als auch deutsche Einreichungen sind willkommen! Der Beitrag selbst sollte einen Umfang von 15 bis 25 Seiten (30.000-45.000 Zeichen) haben.

Abgabetermin für Abstracts: 1. Oktober 2009
Zu- oder Absage seitens der HerausgeberInnen: 1. November 2009
Abgabetermin für die fertigen Beiträge: 1. Juni 2010

Susanne Hochreiter
Institut für Germanistik
Universität Wien
Dr. Karl Lueger-Ring 1
A-1010 Wien
susanne.hochreiter@univie.ac.at

Michael Boehringer
Department of Germanic and Slavic Studies
University of Waterloo
Waterloo, ON, N2L 3G1
Canada
mboehrin@uwaterloo.ca
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss01.10.2009
PersonName: Michael Boehringer, Susanne Hochreiter 
Funktion: Herausgeber 
E-Mail: mboehrin@uwaterloo.ca, susanne.hochreiter@univie.ac.at  
KontaktdatenName/Institution: Michael Boehringer, Germanic and Slavic Studies, University of Waterloo 
Strasse/Postfach: 200 University Ave 
Postleitzahl: N2M 2W5 
Stadt: Waterloo, ON, Canada 
Telefon: 519-888-4567 ext. 32258 
E-Mail: mboehrin@uwaterloo.ca 
Internetadresse: www.uwaterloo.ca 
LandKanada
BenutzerführungDeutsch; Englisch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Genderforschung; Literarische Wertung/Literaturkritik; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturpsychologie; Literatursoziologie; Literaturtheorie: Themen; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Motiv- u. Stoffgeschichte; Theater (Aufführungspraxis)
Zusätzliches SuchwortÖsterreichische Literatur
Klassifikation18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.04 Studien; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.05 Literarisches Leben; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.06 Gattungen und Formen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.07 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/9110

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.03.2010 | Impressum | Intern