VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Neue Perspektiven auf Rolf Dieter Brinkmann: Orte - Helden - Körper"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelNeue Perspektiven auf Rolf Dieter Brinkmann: Orte - Helden - Körper
Beschreibung„Neue Perspektiven auf Rolf Dieter Brinkmann: Orte – Helden – Körper“
Tagung an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg vom 12.-14. Juni 2009

Rolf Dieter Brinkmann (1940-1975), geboren in Vechta, gehört zweifelsohne zu den ersten Schriftstellern in Deutschland, die der so genannten Popliteratur zugerechnet werden. Auch hinsichtlich der Verbreitung der Popliteratur im deutschsprachigen Raum kommt Brinkmann eine Vorreiterrolle zu. Allerdings werden in der derzeitigen literaturwissenschaftlichen Forschung nur allmählich, ausgehend von den vorhandenen Pop-Phänomenen des Brinkmann’schen Werks, weitere neue Themenbereiche erschlossen.
Die vom 12.-14. Juni an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg stattfindende Tagung „Neue Perspektiven auf Rolf Dieter Brinkmann: Orte – Helden – Körper“ steht im Zeichen des Transfers von literatur- und kulturwissenschaftlichen Erkenntnissen zu Rolf Dieter Brinkmanns literarischem und essayistischem Werk.
Für die geplante Tagung wird dezidiert der regionale Bezug des niedersächsischen Schriftstellers Rolf Dieter Brinkmann betont. In dieser Hinsicht erschöpft sich die derzeitige Forschungsliteratur ausgerechnet im überregionalen Bezug, obwohl eine Betrachtungsweise, die die überregionalen Wirkungsstätten Brinkmanns (Köln, Rom, Austin, London) thematisieren, auch in ihrer wechselseitigen Abhängigkeit zum niedersächsischen Vechta, nach einer differenzierteren Untersuchung verlangen. Vor diesem Hintergrund wäre zu prüfen, inwieweit sich die seinerzeit überschwängliche zeitgenössische Rezeption Brinkmanns im US-amerikanischen Sprachraum erklären lässt – dies auch angesichts der Tatsache, dass deutsche Kulturlandschaften dem Schaffen Brinkmanns verhältnismäßig wenig Aufmerksamkeit und Relevanz beimessen.
Bislang wurde in der Rolf Dieter Brinkmann-Forschung ein biographistischer Blick und/oder die Perspektivierung der Exegesen unter popliterarischem Fokus favorisiert. Diese Ansätze scheinen aktuell keinesfalls gänzlich erschöpft. Doch befindet sich die Untersuchung des Brinkmann’schen Werks gegenwärtig an einem wissenschaftlichen Wendepunkt, in dem andere, den Texten inhärente Aspekte verhandelt werden; gibt es doch zahlreiche weitere Zugangsweisen zu Brinkmanns Werk, die bisher wenig berücksichtig wurden. Hierzu zählen auf der biographischen Seite vor allem geographische und topologische Aspekte und deren Niederschlag im Werk. Ferner sind seine Übersetzer- und Herausgebertätigkeiten ebenfalls nicht hinreichend untersucht, und auch das in Brinkmanns Werken vorherrschende Geschlechterverhältnis stand bisher kaum im Fokus wissenschaftlicher Lektüren. Diese Forschungsdesiderate sollen daher im Mittelpunkt der Oldenburger Tagung stehen, welche hierzu sowohl bekannte und etablierte „Brinkmann-Forscher“, als auch sich mit dem Leben und Werk Brinkmanns beschäftigende Nachwuchswissenschaftler zusammenbringt, um durch den Austausch „neue Perspektiven auf Rolf Dieter Brinkmann“ eröffnen zu können, die in einer für 2010 geplanten Publikation Ausdruck finden sollen.

Tagungsablauf

FREITAG, 12.06.09
18:00 Uhr – GRUSSWORTE & ERÖFFNUNG

18:30 Uhr – ERÖFFNUNGSVORTRAG
Gunter Geduldig: „Im Moor tanze und schreie ich“. Bilder und Selbstbilder der Regionalität bei Rolf Dieter Brinkmann

20:15 Uhr – AUFTRITT PHONOFIX


SAMSTAG, 13.06.09

Sektion I: Westwärts I & II
10:00 Uhr-10:45 Uhr
Carsten Lange: „Walk“. „Don’t walk“. Dynamische und statische Raumbilder in Rolf Dieter Brinkmanns „Westwärts 1 &2

10:45 Uhr bis 11:30 Uhr
Thomas Wild: „gestrichen:voll“. Eine Lektüre der aussortierten Gedichte aus Brinkmanns „Westwärts 1&2“

11:30 Uhr-12:15 Uhr
Sabine Kyora: „Lied von den kalten Bauern und dem kalten Land…“ – Erinnerungsorte in Rolf Dieter Brinkmanns Lyrik

MITTAGESSEN

Sektion II: Körper

14:15 Uhr-15:00 Uhr
Ina Cappelmann: Bildkörper und Körperbilder im Werk Rolf Dieter Brinkmanns

15:00 Uhr-15:45 Uhr
Thomas Boyken: „Die Umrisse verloren sich darin, die Körper wie aufgeweicht". Körperdarstellungen in der frühen Prosa Rolf Dieter Brinkmanns

Sektion III: Provinzialität und Urbanität
15:45 Uhr-16.30 Uhr
Johannes Pankau: Angriffe aufs Monopol: Literatur und Medien - Brinkmanns produktive Aufnahme der US-Kultur

PAUSE

17:00 Uhr-17:45 Uhr
Wolfgang Lange: Mit der Provinz hadernd: Rolf Dieter Brinkmann, unterwegs. Geopolitik und Existentialästhetik

17:45 Uhr-18:30 Uhr
Lutz Steinbrück: Der Einfluss Vechtas auf Rolf Dieter Brinkmann – eine Annäherung


SONNTAG, 13.06.09

Sektion IV: Rezeption, Reflexe, Richtungen
10:00 Uhr bis 10:45 Uhr
Liesa Pieczyk: Godzilla

10:45 Uhr bis 11:30 Uhr
Branka Schaller-Fornoff: Reflexe Brinkmanns bei Jan Röhnert

11:30 Uhr-12:15 Uhr
Christoph Rauen: „Keiner weiß mehr“ – ein negativer Entwicklungsroman?

PAUSE

Abschluss
12:30 Uhr
Diskussion im Plenum


Weitere Informationen im Internet unter:
http://www.germanistik.uni-oldenburg.de/38705.html

Kontakt bei Rückfragen: ina.cappelmann@uni-oldenburg.de
Ort: Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg, Senatssitzungssaal
Anmeldeschluss: 10.06.2009


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.germanistik.uni-oldenburg.de/38705.html
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortHamburg
Bewerbungsschluss10.06.2009
Anmeldeschluss10.06.2009
Beginn12.06.2009
Ende14.06.2009
PersonName: Boyken, Thomas 
Funktion: Veranstalter der Tagung 
E-Mail: thomasboyken@googlemail.com 
Name: Cappelmann, Ina 
Funktion: Veranstalterin der Tagung 
E-Mail: ina.cappelmann@uni-oldenburg.de 
Name: Schwagmeier, Uwe 
Funktion: Veranstalter der Tagung 
E-Mail: cornfield@web.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Germanistik, Bereich Literaturwissenschaft, Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg 
Strasse/Postfach: Ammerländer Heerstr. 114-118 
Postleitzahl: 26129  
Stadt: Oldenburg 
Fax: 
E-Mail: 
Internetadresse: http://www.germanistik.uni-oldenburg.de/38705.html  
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur nach 1945
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.02 Schriftsteller; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.06.00 Regionale deutsche Literatur; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.14.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/9085

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 06.06.2009 | Impressum | Intern