VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Tagung: "Romantik und Revolution", 10.-13. Juni 2009"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelTagung: "Romantik und Revolution", 10.-13. Juni 2009
BeschreibungTagung
Romantik und Revolution

10.-13. Juni 2009
Friedrich-Schiller-Universität Jena, SFB 482 "Ereignis Weimar-Jena" in Zusammenarbeit mit der Klassik Stiftung Weimar


PROGRAMM

Mittwoch 10.06.2009
Eröffnungsvortrag 18 Uhr: Senatssaal
Hans Ulrich Gumbrecht: Der Begriff der "Sattelzeit" – seine Potentiale und Probleme

Donnerstag, 11.06.09: Politik und Ästhetik
Ort: Senatssaal

9.15 Uhr: Klaus Ries: Eröffnung

9.30 Uhr: Einführungsreferat: Helmut Schanze: Romantik als unpolitische Kategorie

10.00 Uhr: Michael Maurer: Herders Bedeutung für das deutsche Romantik-Syndrom

10.30 Uhr: Diskussion

11.00 Uhr: Kaffeepause

11.30 Uhr: Nikolas Immer: Von der politischen zur ästhetischen Revolution. Das Beispiel Friedrich Schlegel

12.00 Uhr: Jörg Jantzen: "Der Sinn der Welt ist die Vernunft". – Über die Entwürfe von Wissenschaft und akademischem Studium im romantischen Denken (Schelling, Fichte, Schleiermacher, Humboldt)

12.30 Uhr: Diskussion

13.00 Uhr: Mittagspause

14.30 Uhr: Helmut Hühn: "Second Thoughts". Überlegungen zur romantischen Konzeption von Symbol und Allegorie

15.00 Uhr: Werner Busch: Eugen Napoleon Neureuthers Arabesken zur Französischen Revolution von 1830

15.30 Uhr: Diskussion
16.00 Uhr: Kaffeepause

16.30 Uhr: Reinhard Wegner: Zeiterfahrung und historisches Bewusstsein bei Caspar David Friedrich

17.00 Uhr: Jonas Maatsch: Anmerkungen zu einigen politischen Grundbegriffen bei Novalis

17.30–18.00 Uhr: Diskussion

Freitag, 12.06.2009: Politik und Historie
Ort: Sitzungsraum der ThULB

9.30 Uhr: Einführungsreferat: Jörn Leonhard: "Eine Art von Convulsion bis in das Innerste" – Europäische Revolutionskonzepte zwischen 1780 und 1830.

10.00 Uhr: Günther Lottes: Romantik und Radikalismus. Zur politischen Polyvalenz der Romantik

10.30 Uhr: Diskussion
11.00 Uhr: Kaffeepause

11.30 Uhr: George S. Williamson: Varieties of Conservatism in the Era of "Restoration": August von Kotzebue and Friedrich Schlegel

12.00 Uhr: Harald Bluhm: Romantische Züge der Revolutionskritik von Edmund Burke

12.30–13.00 Uhr: Diskussion
13.00–14.30 Uhr: Mittagspause

14.30 Uhr: Bärbel Frischmann: Friedrich Schlegel und die Revolution

15.00 Uhr: Dan Edelstein: In 1795 – Of Gods and Revolution

15.30 Uhr: Klaus Ries: "Romantischer Nationalismus" – Zu einer vernachlässigten Kategorie der deutschen Historie

16.00–16.30 Uhr: Abschlussdiskussion


Samstag, 13.06.2009: Exkursion

10.00 Uhr: Besuch Literaturmuseum Romantikerhaus Jena (Unterm Markt 12a)
11.00 Uhr: Abfahrt mit Bus nach Weimar
12.00–13.00 Uhr: Besuch des Goethehauses Weimar
13.00–14.30 Uhr: Mittagessen
14.30–17.30 Uhr: Besuch weiterer Gedenkstätten in Weimar
18.00 Uhr: Rückfahrt mit Bus nach Jena


Tagungsleitung:
PD Dr. Klaus Ries



Mitwirkende

Prof. Dr. Harald Bluhm (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
Prof. Dr. Werner Busch (Freie Universität Berlin)
Prof. Dr. Dan Edelstein (Stanford University)
Prof. Dr. Bärbel Frischmann (Universität Erfurt)
Prof. Dr. Hans Ulrich Gumbrecht (Stanford University)
Dr. Helmut Hühn (Friedrich-Schiller-Universität Jena)
Dr. Nikolas Immer (Friedrich-Schiller-Universität Jena)
Prof. Dr. Jörg Jantzen (Ludwig-Maximilians-Universität München)
PD Dr. Klaus Ries (Friedrich-Schiller-Universität Jena/Universität Potsdam)
Prof. Dr. Jörn Leonhard (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)
Prof. Dr. Günther Lottes (Universität Potsdam)
Dr. Jonas Maatsch (Klassik Stiftung Weimar)
Prof. Dr. Michael Maurer (Friedrich-Schiller-Universität Jena)
Prof. Dr. Helmut Schanze (Universität Siegen)
Prof. Dr. Reinhard Wegner (Friedrich-Schiller-Universität Jena)
Prof. Dr. George S. Williamson (University of Alabama)


Informationen und Programm:

Universität Jena
Sonderforschungsbereich 482
Humboldtstraße 34
07743 Jena

Tel. 03641-944050
manuela.scheffel@uni-jena.de


Klassik Stiftung Weimar
Referat Forschung und Bildung
Burgplatz 4
99423 Weimar

Tel. 03643-545 561
forschung.bildung@klassik-stiftung.de


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortJena
Beginn10.06.2009
Ende13.06.2009
PersonName: Dr. Jonas Maatsch 
Funktion: Forschungsreferent, Klassik Stiftung Weimar 
E-Mail: jonas.maatsch@klassik-stiftung.de 
KontaktdatenName/Institution: Klassik Stiftung Weimar. Referat Forschung und Bildung 
Strasse/Postfach: Burgplatz 4 
Postleitzahl: 99423 
Stadt: Weimar 
Telefon: 03643 / 545-561 
Fax: 03643 / 545-569 
E-Mail: forschung.bildung@klassik-stiftung.de 
Internetadresse: www.klassik-stiftung.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur 1770 - 1830; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturtheorie: Themen
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 14.00.00 Romantik; 14.00.00 Romantik > 14.01.00 Forschung; 14.00.00 Romantik > 14.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 14.00.00 Romantik > 14.06.00 Frühromantik; 14.00.00 Romantik > 14.08.00 Literarisches Leben
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/8979

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 20.02.2010 | Impressum | Intern