VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Internationales Netzwerk Intimität"
RessourcentypCall for Papers
TitelInternationales Netzwerk Intimität
BeschreibungInternationales Netzwerk Intimität / Call for Online Papers

Angesichts der sich wandelnden Wahrnehmung von Grenzen, Sphären und
Räumen wird die Untersuchung zwischenmenschlicher Beziehungen und der
Herstellung von Intimität und Nähe immer bedeutsamer. Das
Forschungsprojekt "Intime Texte, intime Räume. Intimität und Nähe in
der russischen Kultur" am Slavischen Seminar der Universität Tübingen
(Prof. Schamma Schahadat; Dr. Nadezda Grigor'eva; Sandra Evans, M.A.)
beschäftigt sich mit der Frage, wie Intimität und Nähe in
literarischen Texten und kulturellen Räumen in der russischen Kultur
erzeugt werden. Intimität wird in diesem Forschungsprojekt als
Diskursphänomen aufgefasst, als etwas, das rhetorisch oder kontextuell
hergestellt wird. Den Untersuchungsgegenstand bilden Genres und Räume
der russischen Kultur: der sentimentalistische und romantische
Freundschaftsbrief; das in platonischer Nachfolge stehende Gespräch,
das in Texten entworfen oder in kulturellen Inszenierungen in die Tat
umgesetzt wird; der literarische Salon im frühen 19. Jahrhundert;
kommunale Lebensräume von den radikalen 1860er Jahren über
postrevolutionäre Avantgarde-Utopien bis hin zur sowjetischen
Kommunalwohnung. Mehr zu diesem Projekt finden Sie unter:
http://homepages.uni-tuebingen.de/schamma.schahadat/Intimitaetsprojekt/

Im Rahmen dieses Forschungsprojektes ist es unser Anliegen, ein
internationales interdisziplinäres Netzwerk von Wissenschaftler/innen
aus Europa, Nordamerika und Russland, die sich mit dem Thema Intimität
und Nähe in unterschiedlichen Philologien und Disziplinen
auseinandersetzen, einzurichten. Das Hauptanliegen dieses informellen
Netzwerkes ist es, den Informationsaustausch mit einzelnen
Wissenschaftler/innen, Projekten und Institutionen zu unterstützen,
der nationale und disziplinäre Grenzen überschreitet. Andere
zukünftige gemeinsame Tätigkeiten, die sich aus einer Zusammenarbeit
ergeben könnten, sind z.B. Tagungen, Workshops, Veröffentlichungen
oder kooperative Projekte - wir freuen uns über Vorschläge und Ideen
jeglicher Art. Zur Inauguration dieses Netzwerkes sollen ausgewählte
Aufsätze, die sich mit dem Thema Intimtiät und Nähe beschäftigen, im
Internet auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Beiträge können
auf Deutsch, Englisch oder Russisch eingereicht werden. Hiermit soll
die online-Veröffentlichung und das Netzwerk einem größeren Publikum
zugänglich gemacht werden. Kontatkieren Sie bitte Sandra Evans
(sandra.evans@uni-tuebingen.de), falls Interesse besteht am Netzwerk
teilzunehmen und/oder einen Aufsatz zu veröffentlichen.

Deadline: 31.03.2007


International Network on Intimacy / Call for Online Papers

Given the changing cognition of borders, spheres and spaces it is
becoming more pertinent to investigate interpersonal relationships and
the production of intimacy or proximity. The research project
"Intimate Texts, Intimate Spaces: Intimacy and Proximity in Russian
Culture" at the Slavic Studies Department of the University of
Tübingen in Germany (Prof. Schamma Schahadat; Dr. Nadezda Grigor'eva;
Sandra Evans, M.A.) is dedicated to investigating the production of
intimacy and proximity in literary texts and cultural spaces in
Russian culture, e.g. in letters of friendship, in platonic dialogue
that was conceptualized in texts and put into action in cultural
performances, in literary salons in the early 19th century as well as
in communal living spaces ranging from the radical 1860s to the
postrevolutionary Avantgarde utopias that culminated in the Soviet
communal apartment. Here intimacy is understood to be a discursive
phenomenon, something that is produced rhetorically and/or
contextually, transcending its usual associations with physical
intimacy to include intellectual and emotional intimacy. For more
information go to:
http://homepages.uni-tuebingen.de/schamma.schahadat/Intimitaetsprojekt/

Within the framework of this research project we would like to
initiate an international interdisciplinary network of researchers
from Europe, North America and Russia who are working on topics
connected in some way with the concept of intimacy and proximity (not
limited to Russian philology). The primary goal of this informal
network would be to promote the exchange of information across borders
and disciplines with individual researchers, projects and intitutions,
yet collaborative activities in the future might include conferences,
workshops, book publications and other cooperative projects -- we are
open to suggestions and ideas. We would like to inaugurate the network
with an online publication of selected papers that deal with intimacy
and related topics. Papers can be submitted in English, German or
Russian in order to make this online publication and the network in
general accessible to a greater audience. If you would like to join
the network or publish a paper or both, be sure to contact Sandra
Evans (sandra.evans@uni-tuebingen.de). Please forward this
announcement to others who might be interested in participating. We
look forward to hearing from you.

Deadline: 31.03.2007


Kontakt:
Sandra Evans
Slavisches Seminar
Universität Tübingen
Wilhelmstr. 50, Zimmer 240
D-72074 Tübingen
Tel. 07071 29-7 4323
Fax-Nr. 07071 - 295924
E-mail: sandra.evans@uni-tuebingen.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://homepages.uni-tuebingen.de/schamma.schahadat/Intimitaetsprojekt...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortTübingen
Bewerbungsschluss31.03.2007
PersonName: Evans, Sandra 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: sandra.evans@uni-tuebingen.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Tübingen, Slavisches Seminar 
Strasse/Postfach: Wilhelmstr. 50, Zimmer 240 
Postleitzahl: 72074 
Stadt: Tübingen 
Telefon: +49 (0)7071-2978492 
Fax: +49 (0)7071-295924 
E-Mail: sandra.evans@uni-tuebingen.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.06.00 Beziehungen einzelner Völker zur deutschen Literatur
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/876

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 26.10.2006 | Impressum | Intern