VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "KORREKTUR 19th Biennial Congress of IRSCL: Children's Literature and Cultural Diversity in the Past and the Present"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKORREKTUR 19th Biennial Congress of IRSCL: Children's Literature and Cultural Diversity in the Past and the Present
Beschreibung19th Biennial Congress of IRSCL: Children's Literature and Cultural Diversity in the Past and the Present


KORREKTURHINWEIS: Bei dieser Ankündigung handelte es sich um eine Tagung, kein CFP. Der angegebene Bewerbungstermin betrifft die Anmeldung zur Teilnahme am Kongress.

Due to a large number of presentations the detailed session programme will not appear before May 2009. Please turn to the Programme Committee if any questions arise.
Link: http://www.irscl2009.de



Frankfurt am Main, 8.-12.8.2009

Bewerbung bis 31. Mai 2009
Kontakt: Prof. Dr. Hans-Heino Ewers, ewers@em.uni-frankfurt.de
Linde Storm (Registration Office), l.storm@em.uni-frankfurt.de

Institut für Jugendbuchforschung
Grüneburgplatz 1
60323 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 69 798-32995
jubufo@rz.uni-frankfurt.de
www.uni-frankfurt.de/fb/fb10/jubufo


English:

We are pleased to invite experts in children’s literature and children’s literature scholars of all nations to join this international congress in Frankfurt/Main, Germany. The subject of the congress – "Children’s Literature and Cultural Diversity in the Past and the Present“ – is indeed one of current interest. Congress participants will discuss whether and in what way children’s literature and other media products for children and young people (films, television, comics, manga, computer games) may promote the appreciation of other cultures and the peaceful coexistence of different ethnic groups. The importance of translations into other languages will also be explored in this context.

Come to Frankfurt and discover the city where in 1749 Johann Wolfgang von Goethe was born, the great German poet after whom the University of Frankfurt is named. Discover also the city of Heinrich Hoffmann, the author of the world famous picture book “Der Struwwelpeter” (Shock headed Peter). In summer 2009, the city of Frankfurt will celebrate Hoffmann’s 200th anniversary presenting many exhibitions and public events. We are eager to show you the federal state of Hessen where the Brothers Grimm were born and brought up. Both of them studied and started their literary career in Hessen. In Kassel they compiled a large part of their internationally renowned “Kinder- und Hausmärchen” (Children’s and Household Tales).

German children’s literature centres as well as relevant libraries and collections situated in Germany, Austria and the German speaking parts of Switzerland will present their activities on the occasion of the congress. Congress language is English, but papers could also be presented in German, French, and Spanish.

Deutsch:

Wir möchten die Kinder- und Jugendliteraturexperten und -forscher aller Länder und Kontinente auffordern, zu diesem internationalen Kongress nach Frankfurt zu kommen. Das Rahmenthema des Kongresses – „Children’s Literature and Cultural Diversity in the Past and the Present“ – könnte kaum aktueller sein: Es soll untersucht werden, welchen Beitrag Kinder- und Jugendbücher sowie -medien (Filme, Fernsehformate, Comics, Mangas, Computerspiele u.a.) und deren Übersetzung in andere Sprachen zum Verständnis anderer Kulturen und zum friedlichen Zusammenleben verschiedener Ethnien leisten können.

Wir laden ein in die Geburtsstadt Johann Wolfgang Goethes, des großen deutschen Dichters und des Namensgebers unserer Universität, sowie in die Stadt Heinrich Hoffmanns, des Autors des weltberühmten Bilderbuchs „Der Struwwelpeter“, dessen 200. Geburtstag im Sommer 2009 mit einem umfangreichen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm begangen wird. Wir möchten Ihnen das Land Hessen zeigen, in dem die Brüder Grimm geboren und aufgewachsen, studiert und anfänglich auch gewirkt haben und aus dem sie einen großen Teil ihrer weltberühmten „Kinder- und Hausmärchen“ geschöpft haben.

Während des Kongresses werden die Einrichtungen der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteraturforschung sowie die einschl. Bibliotheken und Sammlungen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz ihre Aktivitäten vorstellen. Die Kongresssprache ist Englisch, doch werden Vorträge auch in deutscher, französischer und spanischer Sprache gehalten werden.


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.irscl2009.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortFrankfurt am Main
Anmeldeschluss31.05.2009
Beginn08.08.2009
Ende12.08.2009
PersonName: Ewers, Hans-Heino [Prof. Dr.] 
Funktion: Local Chair 
E-Mail: ewers@em.uni-frankfurt.de 
Name: Storm, Linde  
Funktion: Registration Office 
E-Mail: l.storm@em.uni-frankfurt.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Jugendbuchforschung 
Strasse/Postfach: Grüneburgplatz 1 
Postleitzahl: 60323 
Stadt: Frankfurt am Main 
Telefon: + 49 69 798-32995 
Fax: + 49 69 798-32996 
E-Mail: jubufo@rz.uni-frankfurt.de 
Internetadresse: www.uni-frankfurt.de/fb/fb10/jubufo 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffePragmatik (Sprechakttheorie, Implikatur, Handlungstheorien, Historiopragmatik); Semiotik (Text und Bild); Sprache in den Medien / Medienwissenschaft (Sprache in Massenmedien, Internet und Hypertext, Medienentwicklung); Sprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik); Sprachphilosophie / Kommunikationstheorie (Sprachtheorie, Sprachbegriffe); Übersetzungswissenschaft; Verständlichkeitsforschung (Popularisierung und Wissenstransfer, Schreibforschung, Textoptimierung); Literaturwissenschaft; Erzähltheorie; Genderforschung; Geschichte der Germanistik; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Leserforschung; Literarische Wertung/Literaturkritik; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturdidaktik; Literaturpsychologie; Literatursoziologie; Literaturtheorie: Themen; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie; Motiv- u. Stoffgeschichte; Stilistik
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 03.00.00 Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/8751

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 02.07.2010 | Impressum | Intern