VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Sehnsucht nach einem verlorenen Ideal. Vom Niedergang des Bürgertums und dem Verschwinden bürgerlicher Tugenden im 20. Jahrhundert"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelSehnsucht nach einem verlorenen Ideal. Vom Niedergang des Bürgertums und dem Verschwinden bürgerlicher Tugenden im 20. Jahrhundert
BeschreibungSehnsucht nach einem verlorenen Ideal
Vom Niedergang des Bürgertums und dem Verschwinden bürgerlicher Tugenden im 20. Jahrhundert

Internationale Konferenz,
veranstaltet von der Gesellschaft für Geistesgeschichte (GGG) und demMoses Mendelssohn Zentrum (MMZ) für europäisch-jüdische Studien Potsdam in Verbindung mit der Moses Mendelssohn Stiftung und dem Historischen Institut der Universität Potsdam

26. – 28. Oktober 2006
Altes Rathaus Potsdam

48. Jahrestagung der Gesellschaft für Geistesgeschichte

Donnerstag, 26. Oktober 2006

19.15 Uhr
Eröffnung
Prof. Dr. Julius H. Schoeps
Vorsitzender der Gesellschaft für Geistesgeschichte

19.30 Uhr
Eröffnungsvortrag
Prof. Dr. Michael Salewski (Kiel)
Bürgertum und Geistesgeschichte

Anschließend Einladung zu Brezel und Wein


Freitag, 27. Oktober 2006
Moderation: Prof. Dr. Julius H. Schoeps (Potsdam)

9.15 Uhr
Prof. Dr. Ulrich Sieg (Marburg)
Jüdisches Bürgertum vor 1933

9.45 Uhr Diskussion

10.00 Uhr
Prof. Dr. Peter Krüger (Marburg)
Bürger, Citoyen, Bourgeois, Neue Mitte – Von der Bürgergesellschaft zur Zivilgesellschaft? Definitionen und Transformationen eines politischen Begriffs nach 1945

10.30 Uhr Diskussion
10. 45 Uhr Kaffeepause

11.15 Uhr
Prof. Dr. Hans J. Hillerbrand (Duke University/USA)
Bürgertum - Moral und Religion; über die Rolle der Religion für Konventionen oder ein neues Wertebewusstsein

11.45 Uhr Diskussion
12.00 Uhr Mittagspause

Moderation: Staatssekretär a.D. Klaus Faber

14.00 Uhr
Johann Michael Möller (MDR)
Bürgerliche Presse – ihr Selbstverständnis und ihre Position im Medienmarkt der Bundesrepublik

14.30 Uhr Diskussion

14.45 Uhr
Dr. Stefan Krolle (Osterholz-Scharmbeck)
Bürgerliche Bildung in bürgerlichen Schulen – die Funktion des heutigen Privatschulwesens

15.15 Uhr Diskussion
15.30 Uhr Kaffeepause

16.00 Uhr
Joachim H. von Gottberg (Berlin)
Kriterien und Normen des heutigen Jugendschutzes in der Tradition der bürgerlichen Lebenswelt

16.30 Uhr Diskussion
17.00 Uhr Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Geistesgeschichte


ALTES RATHAUS POTSDAM

Moderation: Prof. Dr. Helmut Peitsch (Universität Potsdam)

19.00 Uhr
Prof. Dr. Jost Hermand (University of Wisconsin – Madison/USA)
Thomas Mann und Bertolt Brecht – Repräsentant und Verräter der bürgerlichen Klasse

Im Anschluss Empfang durch die GGG


Samstag, 28. Oktober 2006
Moderation: Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim H. Knoll (Hamburg)

9.00 Uhr
Dr. Wolfgang Kraushaar (Hamburg)
Die antibürgerliche Gesellschaftskritik der Bürgerkinder – die „68er“

9.30 Uhr Diskussion

9.45 Uhr
Prof. Dr. Christian Niemeyer (Dresden)
Das Ende der bürgerlichen Jugendbewegung, neue Jugendkulturen und Sinnsuche Jugendlicher

10.15 Uhr Diskussion
10.30 Uhr Kaffeepause

Moderation: Dr. Irene Diekmann (Potsdam)

10.45 Uhr
Dr. Jens Hacke (Berlin)
Die Sehnsucht nach dem „Bürger“ in der politischen Philosophie der Bun-desrepublik

11.15 Uhr Diskussion

11.30 Uhr
Prof. Dr. Julius H. Schoeps (Potsdam)
„Travailler pour le Roi de Prusse“ – Gegen die Verteufelung Preußens und der preußischen Tugenden

12.00 Uhr Ende der Tagung



Veranstaltet von
Gesellschaft für Geistesgeschichte e.V.
Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien e.V.

Informationen zur Gesellschaft für Geistesgeschichte (GGG)
Die GGG wurde 1958 von Hans-Joachim Schoeps (1909-1980) gegründet. Die Jahrestagungen beschäftigen sich mit Problemen der Mentalitäts- und Bewusstseinsforschung und sind bestrebt, die Manifestationen des Zeitgeistes in den verschiedenen Epochen unserer Geschichte herauszuarbeiten und zu dokumentieren.

Vorstand:
Prof. Dr. Julius H. Schoeps (Vorsitzender)
Prof. Dr. Joachim H. Knoll • Prof. Dr. Peter Krüger • Prof. Dr. Michael
Salewski • Prof. Wolf-gang Hempel • Dr. Irene Diekmann
Geschäftsführer: Dr. Thomas Gerber

Kontakt:
Gesellschaft für Geistesgeschichte (GGG)
Universität Potsdam
Historisches Institut
PF 60 15 53
D-14415 Potsdam
Tel.: 0331-977-1442/1036
Fax: 0331-977-1168
E-Mail: tgerber@uni-potsdam.de



Hinweise für Teilnehmer
Konferenzgebühr: 10,- EUR, (kann vor Ort beglichen werden; für Mitglieder der Veranstalter, Schüler und Studenten frei)
Anmeldeschluss: 16. Oktober 2006
Tagungsort: Altes Rathaus zu Potsdam, Am Alten Markt

Anreise
Das Alte Rathaus befindet sich im Stadtzentrum gegenüber dem Hotel „Mercure“.
Bahn: S-Bahn (S 7)/IC/ICE bis „Potsdam Hbf“, von dort ca. 8 Minuten zu Fuß
Pkw: Über den Berliner Ring (A 10), Abfahrt „Potsdam-Süd“ oder „Potsdam-Nord“; gebührenpflichtige Parkplätze sind unmittelbar am Alten Markt vorhanden

Unterkunft
Falls Sie eine Unterkunft benötigen, wenden Sie sich bitte an:
Potsdam Tourismus Service
Am Neuen Markt 1 – Kabinetthaus
14467 Potsdam
Tel.: (0331) 275580
Fax: (0331) 2755829
Email: information@potsdam.de


Gesellschaft für Geistesgeschichte
Universität Potsdam
Historisches Institut
PF 60 15 53
14415 Potsdam
Telefon (0331) 977-1036/1442
Fax (0331)977-1168
eMail: tgerber@uni-potsdam.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.mmz-potsdam.de/content/veranstaltungen/index.php?catId=CAT4...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortPotsdam
Anmeldeschluss16.10.2006
Beginn26.10.2006
Ende28.10.2006
PersonName: Gerber, Thomas [Dr.] 
Funktion: Geschäftsführer der GGG 
E-Mail: tgerber@uni-potsdam.de 
KontaktdatenName/Institution: Gesellschaft für Geistesgeschichte der Universität Potsdam 
Strasse/Postfach: PF 60 15 53 
Postleitzahl: 14415  
Stadt: Potsdam 
Telefon: (0331) 977-1036/1442 
Fax: (0331)977-1168 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literatursoziologie; Motiv- u. Stoffgeschichte
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/870

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 26.11.2007 | Impressum | Intern