VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Pluralisierung und Autorität in der Frühen Neuzeit (15. bis 17. Jahrhundert) (SFB 573 - Universität München)"
RessourcentypSonderforschungsbereiche
TitelPluralisierung und Autorität in der Frühen Neuzeit (15. bis 17. Jahrhundert) (SFB 573 - Universität München)
Beschreibung"Der SFB untersucht Konstitutionsbedingungen und Basisstrukturen der Frühen Neuzeit. Die Kulturwissenschaften erkennen die Frühe Neuzeit zunehmend als eigene Epoche, die einerseits noch von den Traditionsvorgaben des Mittelalters abhängig ist, andererseits aber die Voraussetzungen für den Übergang 'Alteuropas' zur Moderne schafft. Der SFB bündelt entsprechende literaturwissenschaftliche, historische, kunst- und wissenschaftsgeschichtliche Forschungen unter den Leitbegriffen 'Pluralisierung' und 'Autorität'. Pluralisierung meint zunächst die Vermehrung der in einem Lebens- oder Kulturbereich bekannten und relevanten Repräsentationen der Wirklichkeit und bedeutet darüber hinaus die Emergenz von 'neuem' bzw. alternativem Wissen und das Entstehen kompetitiver Teilwirklichkeiten. Diese müssen aufeinander abgestimmt werden; es entstehen Formen des Dialogs, der, über die Grenzen der Teilwelten hinweg, Unterscheidungen, Vergleiche und Übersetzungen vornimmt. Die Felder dieser Dynamik sind bekannt: Konfessionalisierung, Ausdifferenzierung von Wissen, Entdeckung neuer Kontinente, Ausbildung neuer Muster sozialen Verhaltens usw. (...) Der hohe Abstraktionsgrad der Leitbegriffe erlaubt es, gewöhnlich disziplinär isolierte Prozesse in Literatur, Wissenschaft, Kunst, Gesellschaft, Recht in einheitlicher Perspektive zu betrachten, dabei aber ihre Ungleichzeitigkeiten und Brüche untereinander angemessen zu berücksichtigen. Der zeitliche Rahmen ist bewußt weit gespannt, so daß Phänomene des Spätmittelalters ebenso in den Blick geraten wie solche der 'Sattelzeit' um 1750."
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.sfb-frueheneuzeit.uni-muenchen.de/
PersonName: Oesterreicher, Wulf [Prof. Dr.] 
Funktion: Sprecher 
E-Mail: wulf.oesterreicher@romanistik.uni-muenchen.de 
KontaktdatenName/Institution: Sonderforschungsbereich "Pluralisierung und Autorität in der Frühen Neuzeit" an der Universität München 
Strasse/Postfach: Geschwister-Scholl-Platz 1 
Postleitzahl: 80539 
Stadt: München 
Telefon: +49 (0)89 2180-1389 
Fax: +49 (0)89 2180-13558 
E-Mail: sfb.frueheneuzeit@lrz.uni-muenchen.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch; Englisch
SchlüsselbegriffeSprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik); Literatur 1500 - 1580; Literatur 1580 - 1700; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturtheorie: Themen
Zusätzliches SuchwortParatext; Volkssprache; Enzyklopädistik; Literaturgeschichtsschreibung
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.04.00 Wissenschaftsgeschichte; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.10.00 Stilistik. Rhetorik; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.08.00 Gattungen und Formen > 09.08.05 Weitere Formen; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.05.00 Humanismus; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.11.00 Gattungen und Formen > 10.11.05 Weitere Formen; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.10.00 Gattungen und Formen > 11.10.05 Weitere Formen
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/86

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 17.07.2009 | Impressum | Intern