VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Kulturen des Wissens im 18. Jahrhundert"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKulturen des Wissens im 18. Jahrhundert
BeschreibungKulturen des Wissens im 18. Jahrhundert

Interdisziplinäre und internationale Tagung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts vom 15. bis 18. Oktober 2006 (Eröffnung am 15. Oktober 2006, 17.30 Uhr)

Leitung: Helwig Schmidt-Glintzer (Wolfenbüttel) und Ulrich Johannes Schneider (Leipzig)

Gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung

Beiträge in den Sektionen

1. Gelehrte Korrespondenzen

Döring, Detlef (Leipzig): Einleitung in das Thema
Falk, Rainer (Berlin): Friedrich Nicolai: Die Korrespondenz eines gelehrten Buchhändlers
Lütteken, Anett (Bern): "Freundlich gegen jedermann, vertraulich gegen wenig". Bodmers Briefwelten
Stuber, Martin (Bern): Das Korrespondenznetz der Oekonomischen Gesellschaft Bern (1759-1800)
Wetzel, Nadine (Dresden): Die Korrespondenz der Newton-Übersetzerin Emilie du Châtelet innerhalb der europäischen Gelehrtenrepublik um 1740
Wallnig, Thomas und Stockinger, Thomas (Wien): Die Korrespondenz der Brüder Pez OSB. Ein Briefwechsel an der Schnittstelle von Orden, Buchmarkt und Res publica literaria
Schüttler, Hermann (Halle): Die Korrespondenz des Illuminatenordens. Perspektiven ihrer Edition und Rekonstruktion des Netzwerks eines
aufklärerischen Geheimbundes


2. Enzyklopädien des 18. Jahrhunderts digital

Schneider, Ulrich Johannes (Leipzig): Einleitung in das Thema
Meyer, Annette (München): "Perhaps the fastest pen in the Scottish Enlightenment". William Smellies „Encyclopædia Britannica“ in der schottischen Aufklärung
Seifert, Hans-Ulrich (Trier): Johann Georg Krünitz und seine Ökonomische Enzyklopädie im Netz
Weiss, Matthias (Potsdam): Zedlers Universal-Lexicon und seine sachliche Erschließung


3. Privatbibliotheken

Adam, Wolfgang (Osnabrück) / Ball, Gabriele (Wolfenbüttel): Einleitung in das Thema
Paasch, Kathrin (Erfurt): Die fürstlichen Privatbibliotheken am Hof von Sachsen-Gotha-Altenburg im 18. Jahrhundert
Ritter, Alexander (Itzehoe): Der freie und gelehrte Schriftsteller Johann Gottwerth Müller und seine enzyklopädische Privatbibliothek
Stört, Diana (Magdeburg): Gleimii et amicorum. Johann Wilhelm Ludwig Gleim und seine Bibliothek
Engel, Martin (Wien): Die Bibliothek des preußischen Hofarchitekten Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff (1699-1753)


4. Periodische Formen des wissenschaftlichen Denkens, Schreibens und Publizierens

Häseler, Jens (Potsdam): Einleitung in das Thema
Hippe, Christian (Berlin): Wissenskomprimierung. "Kürze" als Leitbild wissenschaftlichen Schreibens im 18. Jahrhundert
Rother, Wolfgang (Basel): Publizistik im Dienste der Aufklärung. Zum philosophischen Selbstverständnis der Zeitschrift „Il Caffè“


5. Die moralische Ökonomie des Wissens

Füssel, Marian (Münster): Einleitung in das Thema
Fleßenkämper, Iris (Bonn): Die Select Society of Edinburgh (1754-1764). Soziale Logik und kommunikative Etikette
Fulda, Daniel (Köln): Nutzloses Wissen. Der aufklärerische Anspruch auf gesellschaftliche Geltung des Wissens und seine Kritik in der Komödie des mittleren 18. Jahrhundert
Kühn, Sebastian (Berlin): Auf der Suche nach Wissenskollektiven. Das Beispiel des Denis Papin (1647-1712)
Spoerhase, Carlos (Berlin): Der Ton als epistemologische Reflexionskategorie bei Lessing, Kant und Fichte


6. Jesuiten und jesuitische Wissensvermittlung in Deutschland

Friedrich, Markus (Frankfurt/Main): Einleitung in das Thema
Borja-Gonzáles, Galaxis (Hamburg): Die jesuitische Missionszeitschrift „Der Neue Welt-Bott“ zwischen ordenspolitischen Überlegungen und buchmarktwirtschaftlichen Strategien
Dürr, Renate (Stuttgart): Jesuitische Selbstdarstellung im „Neuen Welt-Bott“
Friedrich, Markus (Frankfurt/Main): „Der Neue Welt-Bott“ und das jesuitische Kommunikationsnetzwerk. Zum Kontext einer europäischen Informationsquelle über die außereuropäische Welt


7. Kultur des politischen Wissens im deutschsprachigen Raum des frühen 18. Jahrhunderts

Goldenbaum, Ursula (Atlanta): Einleitung in das Thema
Beise, Arnd (Marburg/Lahn): "Gute Bürger und Patrioten dem Staat zu pflanzen". Bodmers ungedruckte Zürich-Dramen
Krischer, André (Münster): Zeremoniell in der Zeitung. Periodika des 17. und 18. Jahrhunderts als Medien politischen Wissens der ständischen Gesellschaft
Maissen, Thomas (Heidelberg): Möglichkeiten und Grenzen des bürgerlichen politischen Räsonnements um 1700
Bayreuther, Rainer (Weimar): Kulturpolitik als Beruf. Begriff und Reichweite des Politischen im Wirken Johann Matthesons (1681-1764)


8. Popularisierung von gelehrten Wissensbeständen

Schneider, Ute (Mainz): Einleitung in das Thema
Hochadel, Oliver (Wien): Die Fußtruppe der Aufklärung. Umherziehende Elektrisierer im 18. Jahrhundert
Hünemörder, Kai (Göttingen): Strategien einer Schlüsselinstitution der Popularisierung landwirtschaftlichen Wissens in Kurhannover: Die Celler Landwirtschaftsgesellschaft (1764-1804)
Remenyi, Maria (Dossenheim): "Popularisierung" und "Wissenschaft": ein Gegensatz? Die mathematischen Wissenschaften und ihre Vermittlung im 18. Jahrhundert.
Mencfel, Michal (Poznan): Physikotheologisches Dilemma. Wunderkammer, Raritätenkabinette und Naturaliensammlungen als Orte des Wissenserwerbs und Wissensverbreitens? Einige Zweifel
Penzel, Joachim (Halle/Saale): Wie man sehen lernte. Zur Entstehung der Vermittlungspublizistik in Gemäldegalerien des 18. Jahrhunderts
Košenina, Alexander (Bristol): Rechtsaufklärung und Kriminalliteratur


9. Das andere Wissen: Traum, Wahnsinn, Geisterseherei

Košenina, Alexander (Bristol): Einleitung in das Thema
Frey, Christiane (Chicago): Wissen um Trieb und Laune. Zu einem Widerspruch aufklärerischer Ästhetik und Anthropologie
Gisi, Lucas Marco (Bern): Die lebhafte Einbildungskraft der "Wilden" als europäisches Konstrukt und außereuropäische Herausforderung
Rothe, Matthias (Berlin): Spontaneität
Schmidt-Hannisa, Hans-Walter (Galway): Die Macht des Schicksals und die Macht der Einbildungskraft. Zu Karl Philipp Moritz' „Blunt oder der Gast“
Berndt, Frauke (Frankfurt/Main): Symbolisches Wissen. Zur Ökonomie der ‚anderen‘ Logik bei Alexander Gottlieb Baumgarten
Wübben, Yvonne (München): Traum, Wahn und Wahnwissen in Karl Philipp Moritz' „Fragmente aus dem Tagebuche eines Geistersehers“
Leventhal, Rob (Williamsburg, VA): Vorstudien zur Hysterie: Die Entstehung der psychologischen Fallgeschichte aus dem Geiste
romantischer Schreibtechnologien (am Beispiel von Marcus Herz, „Etwas Psychologisch-Medizinisches. Moriz Krankengeschichte“ [1793])


10. Die Erziehung des Auges. Wissen und visuelle Praxis

Felfe, Robert (Berlin): Einleitung in das Thema
Schubert, Regina (Berlin): Perspektivlehre im 18. Jahrhundert. Normierung des Blicks oder Zugewinn künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten?
Binczek, Natalie (Köln): Haptische Visualität. Ein naturkundliches Konzept und seine ästhetische Reflexion am Beispiel von Wilhelm Heinse
Marschall, Isabelle von (Berlin): Lichtbilder. Die Neubewertung der Aquarellmalerei als Ergebnis eines neuen Sehkonzepts am Beispiel der Werke John Robert Cozens
Sedda, Julia (Pfunds/Tirol): Antikes Wissen. Die Wiederentdeckung der Linie und der Farbe Schwarz am Beispiel der Scherenschnitte von Luise Duttenhofer
Gelshorn, Julia (Bern): Erziehung des Auges – Erziehung des Körpers. Die geschwungene Linie als visuelle Ausdrucksform sozialer Normierung
Noak, Bettina (Berlin): Schule der Wahrnehmung. J. F. Martinets „Katechismus der natuur“
Vogt, Margrit (Berlin): Eine kleine Schule des Sehens oder: Johann Heinrich Merck „Ueber die letzte Gemälde Ausstellung in **“
Heering, Peter (Oldenburg): Populäre Bilder. Die Visualisierung des Mikrokosmos in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts
Altmann, Jan (Berlin): Pazifische Impulse: Entdeckungsreisen und visuelle Techniken der Wissensrepräsentation


11. Gärten als epistemologische Modelle

Zaunstöck, Holger (Halle): Einleitung in das Thema
Holm, Christiane (Gießen): Garten im Text und Garten als Text. Literaturwissenschaftliche Zugriffe auf Gärten als Medien
Winter, Sascha (Kassel): Ewiges Streben nach Vollkommenheit. Gräber von Freimaurern, Rosenkreuzern und Illuminaten in Gärten um 1800
Godel, Rainer (Halle): Epistemologie der Aufklärung? Der Garten des späten 18. Jahrhunderts in der zeitgenössischen Publizistik
Brüsch, Björn (Berlin): "Ein dem Publico wohltätiges und nützliches Vergnügen". Der Garten als epistemologischer Raum um 1800


12. Darstellungsformen des medizinischen Wissens

De Angelis, Simone (Bern): Einleitung in das Thema
Zumbusch, Cornelia (München): Darstellung des Unbekannten. Metaphern und Narrative in der Debatte um die Pockeninokulation
Wellmann, Janina (Berlin): Die Bildserie in der Embryologie um 1800


13. Naturgeschichte: Material Culture und historische Epistemologie

Dietz, Bettina (München): Einleitung in das Thema
Nutz, Thomas (München): Die Schädelsammlung Johann Friedrich Blumenbachs als Labor der Naturgeschichte des Menschen
Biskup, Thomas (Berlin): Imperial observations: Sammeln und Beobachten in den deutsch-englischen Gelehrtennetzwerken um 1800
Müller-Wille, Staffan (Exeter, Devon): Zwischen Labor- und Feldforschung. Klassifikation des Mineralreiches Mitte des 18. Jahrhunderts
Dietz, Bettina (München): Die Naturgeschichte und ihre prekären Objekte


14. Ästhetik zwischen Norm und Geschichtlichkeit

Zeuch, Ulrike (Wolfenbüttel): Einleitung in das Thema
Dittrich, Andreas (Tübingen): Denkbares ästhetisches Wissen? Utopische Narrative als Ausdruck des ästhetischen Widerstreits von Norm und Geschichtlichkeit
Eggers, Michael (Köln): "Vergleichung ist ein gefährlicher Feind des Genusses". Leistung und Grenzen vergleichender Verfahren in der deutschen Ästhetik um 1800
Endres, Johannes (Leipzig): Poetologien des Schneidens
Heß, Gilbert (Göttingen): Winckelmann und die Folgen. Transformationen des Wissens über Griechenland im 18. und beginnenden 19. Jahrhundert
Huschka, Sabine (Schönfließ): Episteme choreografierter Körper. Techniken der Einfühlung im Bühnentanz des 18. Jahrhunderts
Gerlach, Klaus (Berlin): Die am Ende des 18. Jahrhunderts entstandene Pluralität ästhetischer Wertungen, dargestellt am Beispiel des Berliner Nationaltheaters und der Berliner Theaterkritik
Oberstebrink, Christina (Berlin): Das Schöne, das Schreckliche und das Häßliche. Die Aristotelische Poetik zwischen Norm und Modernität
Schmälzle, Christoph (Berlin): Klassizismus und klassische Zeitalter
Weddigen, Tristan (Bern): Vom Tempel des Geschmacks zum Depot der Geschichte. Die Dresdner Gemäldegalerie und die Historisierung der Kunstbetrachtung


Plenarvorträge

Zimmerli, Walther Ch. (Wolfsburg): Wissenskulturen des 18. und des 21. Jahrhunderts

Enskat, Rainer (Halle): Aufgeklärtes Wissen. Eine verdrängte Erblast des 18. Jahrhunderts

Wahrig, Bettina (Braunschweig): Das geheime Treiben der Abjekte und die Publizität des "pharmakon". Gift-Diskurse im 18. Jahrhundert

Mulsow, Martin (New Brunswick): Die Transmission verbotenen Wissens

Schneider, Ulrich Johannes (Leipzig): Die Konstruktion des allgemeinen Wissens


Tagungsort: Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Lessingplatz 1,
D-38304 Wolfenbüttel
Anmeldung: Deutsche Gesellschaft für die Erforschung des 18.
Jahrhunderts (DGEJ), Herzog August Bibliothek, D-38299 Wolfenbüttel,
Telefon: +49 (0)53 31 808-203, Fax: +49 (0)5331 808-266, E-Mail: dgej@hab.de

Informationen/Tagungsprogramm: http://dgej.hab.de/jahrestagung/jt2006a.htm

Organisation: Ulrich Johannes Schneider, Direktor der
Universitätsbibliothek Leipzig, Beethovenstr. 6, D-04107 Leipzig,
Telefon: +49 (0)341 97-30500, Fax: +49 (0)341 97-30599, E-Mail:
schneider@ub.uni-leipzig.de

Regina Zimpel
Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft
für die Erforschung des 18. Jahrhunderts
Herzog August Bibliothek - 38299 Wolfenbüttel
Telefon: 05331 808-203
Telefax: 05331 808-266

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWolfenbüttel
Beginn15.10.2006
Ende18.10.2006
PersonName: Schneider, Ulrich Johannes  
Funktion: Organisation der Tagung 
E-Mail: schneider@ub.uni-leipzig.de 
KontaktdatenName/Institution: Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts 
Strasse/Postfach: Herzog August Bibliothek 
Postleitzahl: 38299  
Stadt: Wolfenbüttel 
Telefon: 05331 808-203  
Fax: 05331 808-266 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830; Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation12.00.00 18. Jahrhundert > 12.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/855

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 11.12.2008 | Impressum | Intern