VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "„Glaubt ihr, ohne gute Weine / Käme Deutschland auf die Beine?“. Wilhelm Müllers „Tafellieder für Liedertafeln“"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titel„Glaubt ihr, ohne gute Weine / Käme Deutschland auf die Beine?“. Wilhelm Müllers „Tafellieder für Liedertafeln“
BeschreibungInternationale Wilhelm Müller-Gesellschaft e.V.
Literaturwerkstatt Berlin

Einladung zum Symposium
„Glaubt ihr, ohne gute Weine / Käme Deutschland auf die Beine?“
Wilhelm Müllers „Tafellieder für Liedertafeln“

am 7./8. Oktober 2006 in der Literaturwerkstatt Berlin
Knaackstraße 97 (auf dem Gelände der Kulturbrauerei), 10435 Berlin
[Verkehrsverbindungen U2 Eberswalder Straße;Tram 12/M1/M10 Eberswalder Straße ]

um Anmeldung wird gebeten: info@wilhelm-mueller-gesellschaft.de
Ansprechpartner: Dr. Ute Bredemeyer

PROGRAMM

7. Oktober
Beginn 14.30 Uhr
Moderation: Maria-Verena Leistner, Leipzig

14.45 – 16.00 Uhr
Vortrag & Diskussion
Hans-Rüdiger Schwab, Münster: Poesie & Rausch

16.00 – 16.30 Uhr
Kaffeepause

16.30 – 17.15 Uhr
Vortrag & Diskussion
Bernd Leistner, Leipzig: Verse dionysischer Lust? – Wilhelm Müllers „Tafellieder für Liedertafeln“

17.15 – 18.00 Uhr
Vortrag & Diskussion
Wolfgang Rath, Berlin: „Das Unterste zu oben.“ – Zur Tektonik von Wilhelm Müllers Tafelliedern


20.00 Uhr
öffentliche Abendveranstaltung mit
Thomas Rosenlöcher

Das Hereintragen von Stühlen für die „Schöne Müllerin“ – „Tränenregen“ und andere Wilhelm-Müller-Gedichte
Moderation: Jürgen König


8. Oktober

10.00 – 10.45 Uhr
Vortrag & Diskussion
Wolfgang Ruf, Halle
Liedertafel und Liederkranz – Formen der bürgerlichen Sängerbewegung im musikalischen Vergleich ihres Repertoires

10.45 – 11.30 Uhr
Vortrag & Diskussion
Kathrin Eberl, Halle: Eine unbekannte Quelle – Zum Liedertafelrepertoire der 1820/30er Jahre

11.30 – 12.00 Uhr
Kaffeepause

12.00 – 12.45 Uhr
Vortrag & Diskussion
Sebastian Nickel, Erfurt: "... Unser Kapellmeister Schneider [...] hat einigen von meinen Trinkliedern treffliche Weisen gegeben ...". – Friedrich Schneiders Vertonungen Müller'scher Trinklieder für die Dessauer Liedertafel


12.45 – 13.15 Uhr
Abschlussdiskussion

13.15 Uhr
Mittagsimbiß


Für freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei der Wilhelm Müller-Stiftung und bei der Filiale Pankow der Dresdner Bank, insbesondere bei Frau Sabine Schwendtke.

Kontakt:
Internationale Wilhelm-Müller-Gesellschaft e.V.
c/o Literaturwerkstatt Berlin www.literaturwerkstatt.org
Knaackstraße 97 (Kulturbrauerei)
10435 Berlin
fon: +49. 30. 48 52 45 0
fax: +49. 30. 48 52 45 30
mail: info@wilhelm-mueller-gesellschaft.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn07.10.2006
Ende08.10.2006
PersonName: Bredemeyer, Ute [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: info@wilhelm-mueller-gesellschaft.de 
KontaktdatenName/Institution: Internationale Wilhelm-Müller-Gesellschaft e.V., c/o Literaturwerkstatt Berlin 
Strasse/Postfach: Knaackstraße 97 
Postleitzahl: 10435 
Stadt: Berlin 
Telefon: +49 (0)30-48 52 45 0 
Fax: +49 (0)30-48 52 45 30 
E-Mail: info@wilhelm-mueller-gesellschaft.de 
Internetadresse: http://www.wilhelm-mueller-gesellschaft.de/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1770 - 1830
Klassifikation13.00.00 Goethezeit; 13.00.00 Goethezeit > 13.12.00 Gattungen und Formen > 13.12.04 Lyrik; 13.00.00 Goethezeit > 13.14.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/838

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 04.10.2006 | Impressum | Intern