VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Schwarz-weiße Welten. Schach in Literatur, Kunst und Kultur"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelSchwarz-weiße Welten. Schach in Literatur, Kunst und Kultur
BeschreibungSCHWARZ-WEISSE WELTEN: SCHACH IN LITERATUR, KUNST UND KULTUR

Erlangen, 1. bis 3. April 2009

Veranstalter:
Prof. Dr. Erika Greber und PD Dr. Markus May
(Komparatistik)

Gefördert durch die VolkswagenStiftung




Mittwoch, 1. April 2009

10:00 Eröffnung


I. Spielarten: Schach, Genres und Schreibweisen

10:15-11:00
Claudia Ott (Erlangen)
Der Zug des Affen. Schach in der arabischen Literatur

11:00-11:45
Justin Vollmann (Basel)
Schachszenen. Zur narrativen Funktion des Schachspiels in der mittelhochdeutschen Epik

12:15-13:00
Hans Richard Brittnacher (Berlin)
"Gardez la dame!" – "Cherchez la femme!" Das Schachspiel als Strukturmodell für Thriller und Kriminalroman




II. Spielzüge: Schachkalkül und ?repräsentation

14:30-15:15
André Otto (München)
Alice in der Fläche. Zur Dimensionalität des Schachspiels in Lewis Carrolls "Through the Looking-Glass and What Alice Found There"

15:15-16:00
Hinrich Hudde (Erlangen)
"Zweispringerspott": Die Schachpartie in Samuel Becketts Roman "Murphy"

16:30-17:15
Alexander Belobratow (St. Petersburg)
Zur Schwierigkeit, einen denkenden Menschen in der Literatur wiederzugeben. Möglichkeiten und Grenzen der Schachdarstellung in der deutschsprachigen und russischen Prosa der 1930er Jahre

17:15-18:00
Ulrich Ernst (Wuppertal)
Schach und andere Spiele… Zu ludistischen Erzählkonzepten im experimentellen Roman



Donnerstag, 2. April 2009

III. Spielfelder: Schach in politisch-ideologischen Diskursen

9:00-9:45
Dietmar Peil (München)
Das Schachspiel in der politischen Metaphorik

9:45-10:30
Markus May (Erlangen/München)
Die Kunst des Schachs im napoleonischen Zeitalter: Wilhelm Heinses Roman "Anastasia und das Schachspiel"

11:00-11:45
Horst Weich (München)
Schach als Schule des Lebens? Zu Ideologie und Ästhetik bei Fernando Pessoa/Ricardo Reis

11:45-12:30
Leonard Olschner (London)
Wolfgang Kohlhaases Hörspiel "Die Grünstein-Variante" und das Holocaust-Verständnis der DDR

12:30-13.15
Siegfried Schönle (Kassel)
Schach und Moral in Drucken der Barockzeit. Fundstücke eines Sammlers



IV. Spielregeln: Schach und Diskursordnungen

15:00-15:45
Barbara Holländer (Berlin)
Das Schachspiel als Fokus einer enzyklopädischen Ordnung mittelalterlichen Wissens

15:45-16:30
Hanna Eglinger (München)
Spieler oder Spielfigur? Schach als epistemologisches Modell bei Solvej Balle

17:00-17:45
Hans Petschar (Wien)
Das Schachspiel – ein historischer Welt- und Wissensraum

18.00 Schachpartie ?




Freitag, 3. April 2009


V. Spielsteine: Schachästhetik

9:00-9:45
Tobias Janz (Hamburg)
"Chess-Pieces" – Schach in der musikalischen Avantgarde

9:45-10:30
Erika Greber (Erlangen)
Der Schwarz-Weiß-Film im Schachfieber (Vsevolod Pudovkin)

11:00-11:45
Ernst Strouhal (Wien)
Hartwigs Problem. Probleme der Bauhaus-Ästhetik am Beispiel des Schachspiels von Josef Hartwig 1924

11:45-12:30
Hans Holländer (Berlin)
Schachlabyrinthe der Malerei im 20. Jahrhundert

12:30-13:00
Endspiel ... und: Schachmatt!




Veranstaltungsort:
Aula im Egloffsteinischen Palais der Volkshochschule, Friedrichstr. 17


Anmeldung erbeten:
Lehrstuhl für Komparatistik, Sekr. Frau Urban
Tel. 09131 / 85-22419

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortErlangen
Beginn01.04.2009
Ende02.04.2009
PersonName: Greber, Erika [Prof. Dr.] 
Funktion: Mitveranstalterin 
E-Mail: Erika.Greber@komp.phil.uni-erlangen.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Erlangen, Lehrstuhl für Komparatistik 
Strasse/Postfach: Bismarckstraße 1 
Postleitzahl: 91054 
Stadt: Erlangen 
Telefon: ++49 (0) 9131 85 29352 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.05 Weitere Formen; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.11.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/7966

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 12.03.2009 | Impressum | Intern