VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Geschlecht als Tabu. Orte, Dynamiken und Funktionen"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelGeschlecht als Tabu. Orte, Dynamiken und Funktionen
BeschreibungInterdisziplinärer Workshop des DFG-Graduiertenkollegs "Geschlecht als Wissenskategorie" an der Humboldt-Universität zu Berlin, 27. und 28. Oktober 2006

"Geschlecht" ist zugleich ein Tabu und ein Feld des Wissens. Geschlecht als Tabu und Geschlecht als Wissenskategorie bedingen sich gegenseitig - ähnlich wie Implizites und Explizites, Geheimnis und Skandal. Gesagtes und Nicht-Gesagtes.

Die Zusammenhänge von Tabu und Geschlecht sollen auf dem interdisziplinären Workshop "Geschlecht als Tabu" wissenschaftsreflexiv und gesellschaftsanalytisch untersucht werden. Welcher "Wille" motiviert die Thematisierung und Zurschaustellung von Geschlecht in Wissenschaften, Fotografie, Film, Kultur und Subkultur? Welcher "Wille" führt zur Dethematisierung in Wissenschaften, Recht und Politik? Kann ein Tabu durch ein anderes ersetzt werden?

Diesen und anderen Frage soll auf dem Workshop sowohl aus zeitgenössischer als auch historischer Perspektive nachgegangen werden.

*Freitag, 27.10.*

10.15 - 11 Uhr

Begrüßung: Christina von Braun
Einführung: Ute Frietsch und Lidia Julianna Guzy

11.00 - 11.45 Uhr

Moderation: Ute Frietsch
Ellen Harlizius-Klück, Deutsches Museum, München
Das unendliche Geschlecht: Löcher und Lücken im Gewebe der Mathematik

11.45 - 12.30 Uhr

Kathrin Peters, Humboldt-Universität zu Berlin
Zeichen der Scham: Fallstudien aus der fotografischen Klinik um 1900

12.30 - 14.00 Uhr
Mittagspause

14.00 - 14.45 Uhr

Moderation: Elahe Haschemi Yekani
Daniela Hrzán, Humboldt-Universiät zu Berlin
"If Your Vagina Could Talk, What Would It Say": Taboo, Transgression, and the Politics of Voice in Eve Ensler's /The Vagina Monologues/

14.45 - 15.30 Uhr

Volker Woltersdorff, Freie Universität Berlin
"Meine Dämonen füttern" - paradoxe Bearbeitungen von Geschlechtertabus in der sadomasochistischen Subkultur

15.30 - 16.00 Uhr
Kaffeepause

16.00 - 16.45 Uhr

Moderation: Viola Beckmann
Beatrice Michaelis, Humboldt-Universität zu Berlin
Recht verschwiegen: Das "Tabu" der Sodomie in der Sprache des mittelalterlichen Rechts

16.45 - 17.30 Uhr

Bea Lundt, Universität Flensburg / Humboldt-Universität zu Berlin
Zeugungskraft oder zölibatäre Spiritualität?: Die Männlichkeit des weisen Herrschers im Mittelalter am Beispiel der Exempelsammlung "Die Sieben Weisen Meister"

17.30 - 18.00 Uhr
Kaffeepause

18.00 - 19.30 Uhr

Keynote I, Senatssaal, Unter den Linden 6
Einführung: Christina von Braun
Joan Cadden, University of California, Davis
Sodomy and Shame in Medieval Science: Silence, Speech, and Laughter**

*Samstag, 28.10.*

10.30 - 12.00 Uhr

Keynote II, Senatssaal, Unter den Linden 6
Einführung: Sabine Grenz
Bettina Mathes, Pennsylvania State University
Der Wille zum Tabu: Iokaste und Ödipus im Feld des Wissens

12.00 - 13.30 Uhr
Mittagspause

13.30 - 14.15 Uhr

Moderation: Sven Glawion
Konstanze Hanitzsch, Humboldt-Universität zu Berlin
Inzest und Shoah: eine vergleichende Untersuchung in Max Frischs /Homo Faber/ und Ingeborg Bachmanns /Malina/

14.15 - 15.00 Uhr

Jennifer John, Hochschule für Gestaltung und Kunst, Zürich
Ent-tabuisierung? Einschreibungen von Geschlecht in die Praktiken des Kunstmuseums

15.00 - 15.30 Uhr
Kaffeepause

15.30 - 16.15 Uhr

Moderation: Daniela Hrzàn
Angela Koch, München
Das "unsägliche" Verbrechen - sexuelle Gewalt im Film

16.15 - 17.00 Uhr

Sabine Grenz, Humboldt-Universität zu Berlin
Heldinnenhaftes Entbehren. Tabuisiertes Begehren am Ende des Zweiten Weltkriegs

17.00 - 17.30 Uhr
Kaffeepause

17.30 - 18.15 Uhr

Moderation: Nicole Dörr
Bruno Perreau, Paris
Suspicious Speech: Adoption Policies and the Performative

18.15 - 19.00. Uhr

Annette Knaut, Universität Koblenz-Landau
Frauen im Deutschen Bundestag: Indizien und Funktion der Tabuisierung von Exklusion

19.00 - 19.15 Uhr
Abschluss

http://www2.hu-berlin.de/gkgeschlecht/tabu/index.html

Veranstaltungsort:
Humboldt-Universität zu Berlin
Hauptgebäude
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Raum 2103 & Senatssaal

Kontakt:
Beatrice Michaelis, M.A.
e-mail: beatrice.michaelis@rz.hu-berlin.de
web: http://www2.hu-berlin.de/gkgeschlecht/personen/stip.htm#Bea
Holteistr. 23
10245 Berlin
Germany
T: +49/(0)30/29009970
M: 0176/76784488

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www2.hu-berlin.de/gkgeschlecht/tabu/index.html
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn27.10.2006
Ende28.10.2006
PersonName: Michaelis, Beatrice 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: beatrice.michaelis@rz.hu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Humboldt-Universität zu Berlin, Kulturwissenschaftliches Seminar 
Strasse/Postfach: Sophienstrasse 22a 
Postleitzahl: 10178 
Stadt: Berlin 
Telefon: +49 (0)30 2093-8248 
Fax: +49 (0)30 2093-8258 
E-Mail: gradkollgeschlecht@hu-berlin.de 
Internetadresse: http://www2.hu-berlin.de/gkgeschlecht/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeGenderforschung; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/785

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 12.10.2006 | Impressum | Intern