VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Johann Georg Hamann: Religion und Gesellschaft. 9. Internationales Hamann-Kolloquium"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelJohann Georg Hamann: Religion und Gesellschaft. 9. Internationales Hamann-Kolloquium
BeschreibungJohann Georg Hamann: Religion und Gesellschaft

9. Internationales Hamann-Kolloquium
28.-30. September 2006,
Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung, Franckeplatz 1, Haus 54, 06110 Halle (Saale), Christian-Thomasius-Zimmer


Tagungsprogramm


Donnerstag, 28. September 2006


I. Religion, Staat und Gesellschaft

Moderation: Joseph Kohnen (Luxembourg)

9.00 – 9.45
Oswald Bayer (Hennef): Au Salomon de Prusse. Hamanns Verständnis von Kritik und Politik

9.45 – 10.30
Ildikó Pataky (Budapest): Hamann: eine Privatperson im öffentlichen Dienst, oder die Unterscheidung zwischen Privatem und Öffentlichem in Hamanns Leben und Schriften

10.30 – 11.00
Kaffeepause

11.00 – 11.45
Christoph Meineke (Witten/ Herdecke): "Die Vortheile unserer Vereinigung": Die Dangeuil-Beylage im Lichte der Debatte um den handeltreibenden Adel

11.45 – 12.30
Knut Martin Stünkel (Bünde): Biblisches Formular und soziologische Wirklichkeit – Elemente einer Hamannschen Soziologie

12.30 – 14.00
Mittagspause


Parallelsektionen am Nachmittag


II. Hamann in der Königsberger Gelehrtenrepublik
(Christian-Thomasius-Zimmer)
Moderation: Bernhard Gajek (Regensburg)

14.00 – 14.45
Werner Stark (Marburg): Die philosophische Fakultät der Albertina und Hamann als Student in Königsberg

14.45 – 15.30
Jörg-Ulrich Fechner (Bochum): Hamann und Karel Gijsbert Graf von Hogendorp. Zu sechs neuaufgefundenen Briefen Hamanns

15.30 – 16.00
Kaffeepause

16.00 – 16.45
Renate Knoll (Münster): Der Anteil Michael Lilienthals bei der Bildung von religiösem und gesellschaftlichem Bewußtsein in Königsberg – und Hamann

16.45 – 17.30
Joseph Kohnen (Luxembourg): Die Dreieckskonstellation Hamann – Hippel – Lauson


III. Staat und Gesellschaft (II); Allgemeine Aspekte zur Forschung
(Christian-Wolff-Zimmer)
Moderation: Andre Rudolph (Halle)

14.00 – 14.45
Jürgen Joachimsthaler (Dresden): Das Prophetische. Zur Funktion einer Textfigur bei Hamann

14.45 – 15.30
Bertil Häggman (Helsingborg): Hamann and Vilhelm Ekelund

15.30 – 16.00
Kaffeepause

16.00 – 16.45
Øystein Skar (Oslo): Zwischen Gleichgültigkeit und Idealismus: Hamann und der beste Staat

16.45 – 17.30
Eva Kocziszky (Budapest): Die Schwierigkeit des Nicht-Tuns. Welt und Gesellschaft in Hamanns Kontroversen mit Lavater und Mendelssohn


III. Miszellen

17.45 – 18.00
Jiri Munzar (Brno): Ist es überhaupt möglich, Hamanns Schriften zu übersetzen? Einige Anmerkungen

18.00 – 18.15
Martin Seils (Jena): Zur Frage der biographischen Zuordnung des Hamann-Textes ‚Am grünen Donnerstage’

18.15 – 18.30
Sibylle Hubach (Heidelberg): Zum Stand der Arbeit an den Kommentarbänden der Briefwechseledition Ziesemer/Henkel


20.00 Uhr: Öffentlicher Abendvortrag

Johannes von Lüpke (Wuppertal): „Über Protestantismum, Catholicismum und Atheismum“. Hamanns Typologie der Konfessionen



Freitag, 29. September 2006


V. Hamanns Luthertum und Theologie

Moderation: Martin Seils (Jena)

9.00 – 9.45
Joachim Ringleben (Göttingen): Hamanns Verhältnis zum Sakrament

9.45 – 10.30
Tom Kleffmann (Göttingen): Hamann und Luther als Theologen des Kreuzes

10.30 – 11.00
Kaffeepause

11.00 – 11.45
Hans Graubner (Göttingen): Der junge Hamann und die Theodizee

11.45 – 12.30
Christian Senkel (Halle): „Invalide des Apolls“ – Zur Kultur evangelischer Selbstschwächung bei Hamann

12.30 – 14.00
Mittagspause


13.00 – 14.00
Für Interessenten: Führung durch die Franckeschen Stiftungen


VI. Hamann im jüdisch-christlichen Dialog

Moderation: Hans Graubner (Göttingen)

14.00 – 14.45
Helgo Lindner (Dauphetal): Hamanns Gegenüber zu Mendelssohn und das christlich-jüdische Gespräch der Gegenwart

14.45 – 15.30
Janos Rathmann (Budapest): Hamann und Mendelssohn. Zur Tradition der Sprachphilosophie

15.30 – 16.00
Kaffeepause

16.00 – 16.45
Grit Schorch (Leipzig): Carl Schmitt und die Hamann-Mendelssohn-Kontroverse

16.45 – 17.30
Endre Kiss (Budapest): Hamann und das Judentum

19.00 Uhr
Arthur Henkel zu Ehren (†)



Samstag, 30. September 2006


VII. Theologie, Philosophie und Religionsphilosophie

Moderation: Johannes von Lüpke (Wuppertal)

09.00 – 09.45
Thomas Brose (Berlin): Hamann und Kant im Konflikt um Vernunft, Glaube und menschliche Existenz

09.45 – 10.30
Gregory A. Walter (Northfield): Johann Georg Hamann’s Contribution to a Contemporary Theology of Religions

10.30-11.00
Kaffeepause

11.00 – 11.45
Jens Wolff (Halle): Hamanns theologische Metaphorologie

11.45 – 12.30
Alexej Gorin (Greifswald): Hamanns kritische Umkehrung der Metapher in der Kommunikation mit Kant



VI. Freimaurerei, Heterodoxie und Esoterik

Moderation: Manfred Beetz (Halle)


14.00 – 14.45
Harald Steffes (Wuppertal): Hamann und Zinzendorf

14.45 – 15.30
Christina Reuter (Zürich): Über den ‚Circul menschlicher Vergöttung und göttlicher Incarnation’: Johann Georg Hamanns Stellung zur Freimaurerei in ‚Konxompax’

15.30 – 16.00
Kaffeepause

16.00 – 16.45
Wladimir Gilmanov (Königsberg): Eine ‚Gichtel-Hypothese’ zum Druckort „Amsterdam“ in den ‚Sokratischen Denkwürdigkeiten’

16.45 – 17.30
Andre Rudolph (Halle): Hamann, Gichtel und die Theosophie (anhand eines ungedruckten Gichtelexzerpts aus dem Hamann-Nachlaß Nadler, UB Münster)

17.30 – 18.30 Uhr: Schlußdiskussion und Vorplanung zum 10. Internationalen Hamannkolloquium



Kontakt:
Prof. Dr. Manfred Beetz
Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung
Franckeplatz 1, Haus 54,
06110 Halle
Tel.: +49 (0) 345 5521771
Fax: +49 (0) 345 5527252
izea@izea.uni-halle.de
http://www.izea.uni-halle.de/

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortHalle
Beginn28.09.2006
Ende30.09.2006
PersonName: Beetz, Manfred [Prof. Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: izea@izea.uni-halle.de 
KontaktdatenName/Institution: Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung 
Strasse/Postfach: Franckeplatz 1 
Postleitzahl: 06110 
Stadt: Halle 
Telefon: +49 (0) 345 5521771 
Fax: +49 (0) 345 5527252 
E-Mail: izea@izea.uni-halle.de 
Internetadresse: http://www.izea.uni-halle.de/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1700 - 1770
Zusätzliches SuchwortJohann Georg Hamann
Klassifikation12.00.00 18. Jahrhundert; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.13.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/773

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 18.09.2006 | Impressum | Intern