VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in 50 %, Schweizerisches Literaturarchiv "
RessourcentypStellenangebote
TitelWissenschaftliche/r Mitarbeiter/in 50 %, Schweizerisches Literaturarchiv
BeschreibungWissenschaftliche/r Mitarbeiter/in 50 %
Organisation

Das Schweizerische Literaturarchiv (SLA) der Schweizerischen Nationalbibliothek sammelt in den vier Landessprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch Dokumente sowie Materialien zu Literatur, die einen Bezug zur Schweiz hat, und zwar mit einem Schwerpunkt im 20. Jahrhundert. Es handelt sich dabei um Notizen und Entwürfe zu Werken, Werkmanuskripte, Korrespondenzen, Tagebücher, Zeitungsausschnitte, wissenschaftliche Sekundärliteratur, Bücher, Ton- und Videokassetten und Fotos. Das SLA umfasst heute rund 120 grössere Nachlässe und über 130 Teilnachlässe und Sammlungen, die für wissenschaftliche, literarische oder publizistische Arbeiten und Studien zur Verfügung stehen.

Aufgaben
Als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in erwerben, erschliessen, erhalten, nutzen und vermitteln Sie die zugeteilten Nachlässe und Archive mit Hilfe neuer Technologien. Dafür bauen Sie eine entsprechende Dokumentation auf, ergänzen und erweitern den vorhandenen Bestand durch Erwerb weiterer Dokumente und Materialien und ermöglichen dadurch die Nutzung der zugeteilten Nachlässe und Archive mit einem Schwerpunkt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie leiten die Programmlinie der Publikationen und Projekte des SLA und wirken in nationalen und internationalen Projekten mit. Weiters vertreten Sie die SLA-Leitung in spezifischen Fragen in nationalen und internationalen Fachgremien und arbeiten in den entsprechenden Projekten der Schweizerischen Nationalbibliothek und des Bundesamts für Kultur (BAK) mit .

Anforderungen
Sie haben einen Hochschulabschluss und möglichst eine Promotion in neuerer deutscher Literaturwissenschaft. Sie bringen Erfahrung in der Bearbeitung (Sammeln, Erhalten, Erschliessen und Vermitteln) von Nachlässen und Archiven mit. Sie verfassen anspruchsvolle Texte für publizistische und wissenschaftliche Zwecke, führen redaktionelle und konzeptionelle Arbeiten aus. Sie verfügen über Erfahrungen als Herausgeber von wissenschaftlichen Publikationen. Zudem haben Sie sehr gute Kenntnisse der Schweizer Literaturgeschichte. Sie sind gewandt und sicher im Auftreten in der Öffentlichkeit und im Kontakt mit Autorinnen und Autoren. Sie haben sehr gute Kenntnisse in mindestens zwei Landessprachen.

Anmeldestelle
Senden Sie uns Ihr vollständiges Bewerbungsdossier bis am 28.02.2009 an folgende Adresse:

Bundesamt für Kultur, Human Resources, Hallwylstrasse 15, 3003 Bern.
Ihre fachlichen Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau PD Dr. Irmgard Wirtz, Leiterin, Schweiz. Literaturarchiv, Tel. 031 322 89 72; E-Mail: irmgard.wirtz@nb.admin.ch

Arbeitsort
Bern
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss28.02.2009
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/7680

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 13.02.2009 | Impressum | Intern