VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Korrektur URL: Joseph Roth"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKorrektur URL: Joseph Roth
BeschreibungJoseph Roth

Gent, 28. und 29. Mai 2009

http://veto.hogent.be/actua/josephroth/deutsch.cfm

Am 27. Mai 2009 jährt sich unter weltweiter Aufmerksamkeit zum 70. Mal der Tod des österreichischen Schriftstellers Joseph Roth 1939 in Paris. Die Fakultät für Übersetzungswissenschaft der Hogeschool Gent nimmt den Jahrestag zum Anlass, um in Zusammenarbeit mit der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Gent und dem Forschungsinstitut für Geschichte und Kultur der Universität Utrecht am 28. und 29. Mai 2009 in Gent ein Kolloquium über

"Joseph Roth in den Niederlanden und Flandern. Rezeption und Übersetzung eines vielseitigen Oeuvres"

zu veranstalten (Het Pand, Gent).


(Die Sprachen des Kolloquiums sind Deutsch und Niederländisch)

Donnerstag, 28. Mai
09.30 Anmeldung, Kaffee / Tee
09.45 Willkommensgruß von Rita Godyns (Dekanin der Fakultät für Übersetzungswissenschaft der Hogeschool Gent)

Sessie 1:
Joseph Roth als Migrant in den Niederlanden und Flandern (Moderation: Petra Campe, Hogeschool Gent)

10.00 Plenarvortrag: Frank Caestecker (Universität Gent und Hogeschool Gent): ‘Vluchtelingen uit Nazi-Duitsland in België en Nederland, ongenodigd, maar welkom?’.

11.10 Kaffeepause

11.40 Veit Schmidinger (Universität München): ‚Transit Flandern - Deutsche und österreichische Künstler im Exil 1933-1945’.

12.10 Hans Vandevoorde (Universität Gent, Freie Universität Brüssel): ‘Exilauteurs en de Belgische PEN-Clubs’.

12.40 Mittagessen + Kaffee (Het Pand)

Sessie 2:
Die Rezeption von Joseph Roth (Moderation: Benjamin Biebuyck, Universität Gent)

14.00 Plenarvortrag: Kerstin Schoor (Freie Universität Berlin): ‚Joseph Roth und der Allert de Lange-Verlag’.

14.40 Heinz Lunzer (Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur im Literaturhaus in Wien): ‚Roths Kontakte in Flandern und den Niederlanden in den Interviews von David Bronsen’.

15.10 Madeleine Rietra (Königliche Bibliothek Den Haag): ‘Roth als Übersetzer. Roths Beitrag zur deutschen Übersetzung von Joseph Wittlins Roman Sol Ziemi’.

15.40 Kaffeepause

16.10 Els Andringa (Universität Utrecht): ‘“Eine Sprache alttestamentarischer Pracht“: Joseph Roth als jüdischer Autor in der niederländischen Rezeption’.

16.40 Andreas Landshoff (Verleger): ‚Der Querido-Verlag und Fritz Landshoff’.
Rahmenprogramm

20.00 Literarischer Abend ‚Joseph Roth. Hommage an einen europäischen Autor’ mit Benno Barnard, Ian Buruma und Geert Mak (Theatersaal, Vooruit), und Schauspielerin Gilda De Bal. Musikalische Umrahmung: Katrijn Friant (Klavier) en Annique Burms (Gesang).

Freitag, 29. Mai

Sessie 3:
Roth in Übersetzung ( Moderation: Désirée Schyns, Hogeschool Gent)

09.00 Kaffee/Tee

09.30 Plenarvortrag: Ton Naaijkens (Universität Utrecht): ‚Over de relatie vertaalgeschiedenis en receptiegeschiedenis - de Nederlandse Roth’.

10.10 Els Snick (Hogeschool Gent): ‘Joseph Roth in vertaling na 1945: van De Arbeiderspers tot Atlas’.

10.40 Kaffeepause

11.10 Lut Missinne (Universität Münster): ‘Denken over Europa in het interbellum’.

11.40 Léon Hanssen (Universität Tilburg): ‘‘De doelloosheid der vaderlandslozen': Gerth Schreiner en Mies Blomsma op zoek naar Joseph Roth. Over de wording van een beroemd portret’.

12.10 Michaël Hinderdael (Hogeschool Gent) : ‘Roth vertaald. Een case-study’.

12.40 Mittagessen + Kaffee (het Pand)

14.00 Diskussionsforum mit Roth-Übersetzern und -kennern: Wilfred Oranje, Elly Schippers, Geert van Istendael, Koos Van Weringh. Moderation: Els Snick (Hogeschool Gent).

16.30 Vorstellung der Neuausgabe von Roths Radetzkymars (Übersetzung: W. Wielek-Berg, überarbeitet von Elly Schippers; Atlas-Verlag / Buchhandlung Limerick), und Empfang zum Abschluss des Kolloquiums.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://veto.hogent.be/actua/josephroth/deutsch.cfm
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortGent
Anmeldeschluss14.05.2009
Beginn28.05.2009
Ende29.05.2009
PersonName: Snick, Els 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: els.snick@hogent.be 
Name: Hinderdael, Michaël [Prof.Dr.] 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: michael.hinderdael@hogent.be 
Name: Campe, Petra [Dr.] 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: petra.campe@hogent.be 
KontaktdatenName/Institution: Hogeschool Gent Vertaalkunde 
Strasse/Postfach: Groot-Brittanniëlaan 45 
Postleitzahl: 9000 
Stadt: Gent 
Telefon: 003292249756 
Fax: 003292249701 
E-Mail: els.snick@hogent.be 
Internetadresse: http://veto.hogent.be/index.cfm 
LandBelgien
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1880 - 1945
Zusätzliches SuchwortJoseph Roth; Rezeption; Niederlande; Flandern
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.11.00 Übersetzung; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.05.00 Österreich; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.15.00 Exilliteratur
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/7649

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 13.02.2009 | Impressum | Intern