VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Verborgene Tradition - Unzeitgemäße Aktualität? Zum 100. Geburtstag von Hannah Arendt "
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelVerborgene Tradition - Unzeitgemäße Aktualität? Zum 100. Geburtstag von Hannah Arendt
BeschreibungVerborgene Tradition - Unzeitgemäße Aktualität? Zum 100. Geburtstag von Hannah Arendt
Konferenz

Datum: Donnerstag, 5. Oktober 2006, ab 18.30 Uhr
Freitag, 6. Oktober, 9.30 bis 21.00 Uhr
bis Samstag, 7. Oktober, 9.30 bis 21.30 Uhr
Ort: Landesvertretung Bremen, 10785 Berlin, Hiroshimastraße 24
Sprachen: Deutsch und Englisch

Aus Anlass des 100. Geburtstages von Hannah Arendt veranstaltet die Heinrich-Böll-Stiftung vom 5. bis 7. Oktober gemeinsam mit dem Hannah Arendt-Zentrum der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und der Justus-Liebig-Universität Giessen eine 3-tägige Konferenz in Berlin. In Einzelvorträgen, Diskussionsrunden und Debatten wird zwischen den verschiedenen Traditionslinien, in denen Hannah Arendts Denken steht und den aktuellen Zugängen zu ihrem Denken eine Verbindung hergestellt.

Detailliertes Programm und Anmeldeformular unter
http://www.boell.de/calendar/viewevt.aspx?evtid=2361

PROGRAMM
Donnerstag, 5. Oktober 2006
18.30 Uhr: Begrüßung
Ralf Fücks, Heinrich Böll Stiftung
Antonia Grunenberg, Hannah Arendt-Zentrum der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Stefan Gosepath, Zentrum für Philosophie der Justus-Liebig-Universität Giessen

19.00 Uhr: Eröffnungsvortrag:
Jerome Kohn
TRADITIONSBRUCH
URSPRÜNGE UND AKTUALITÄT DES DENKENS VON HANNAH ARENDT
BREACH OF TRADITION
ORIGINS AND ACTUALITY OF THE THINKING OF HANNAH ARENDT

20.30 Uhr: Empfang

Freitag, 6. Oktober 2006
DIE VERBORGENE TRADITION
9.30 - 9.45 Uhr:
Antonia Grunenberg: EINFÜHRUNG
Vormittagsmoderation

9.45 - 11.30 Uhr:
URSPRÜNGE
DIE PHILOSOPHISCHE REVOLUTION DER ZWANZIGER JAHRE
Peter E. Gordon: The Concept of the Unpolitical: Critical Reflections on the Theological-Political Problem in German-Jewish Thought
Michael Steinberg: Der kulturelle Stil in der deutsch-jüdischen Kultur der zwanziger Jahre
Dominic Kaegi: Sinnverstehen und Dekonstruktion. Heidegger und Cassirer in Davos 1929
Diskussion

11.30: Kaffeepause

12.00 - 13.30 Uhr:
EIN EIGENER WEG
Martine Leibovici: Arendt's Rahel Varnhagen: A new kind of narration in the context of German-Jewish assimilation's and Existenzphilosophy's deadends
Idith Zertal: Hannah Arendt and Rosa Luxemburg. Two concepts of revolution
Diskussion

13.30 - 14.30 Uhr: Mittagessen

15.00 - 16.30 Uhr:
WEGGABELUNGEN
DIE EXISTENZPHILOSOPHIE UND IHR ERBE
Manfred Riedel: "Wie für mich die Trennung zwischen Deutschen und Juden begann". Karl Löwiths existenzielle Erfahrung von 1920 und seine philosophische Option
Diskussion
Nachmittagsmoderation: Wolfgang Heuer

16.30: Kaffeepause

17.00 - 18.30 Uhr:
HANNAH ARENDT, DIE PHILOSOPHISCHE REVOLUTION DER ZWANZIGER JAHRE UND DAS DEUTSCH-JÜDISCHE ERBE
Dana Villa: Arendt and Heidegger: again
Antonia Grunenberg: Hannah Arendt, Martin Heidegger und Karl Jaspers. Wie aus der Existenzphilosophie ein politisches Denken aus dem Traditionsbruch wird
Diskussion

19.30 Uhr: Buffet

20.00 Uhr: Klavierabend
AM THEMA BLEIBEN - FUGEN FÜRS HÖREN, FÜRS SEHEN UND FÜRS DENKEN
Die "Kunst der Fuge" von J. S. Bach und die "Übungen im Politischen Denken" von Hannah Arendt
Christina Thürmer-Rohr und Laura Gallati


Samstag, 7. Oktober 2006
UNZEITGEMÄßE AKTUALITÄT?
9.30 Uhr: Einführungsvortrag:
Stefan Gosepath
HANNAH ARENDT, NEUER REPUBLIKANISMUS UND DIE ZUKUNFT DES POLITISCHEN

10.00 Uhr:
VITA ACTIVA
ZUR POLITISCHEN PHILOSOPHIE BEI HANNAH ARENDT
Ingeborg Nordmann: "Die Vita activa ist mehr als nur praktische Philosophie"
Rahel Jaeggi: "Die im Dunkeln sieht man nicht. Soziale Bewegungen und Politik bei Hannah Arendt"
Diskussion
Moderation: Marianne Zepp

11.00 Uhr: Kaffeepause

11.30 - 13.30 Uhr:
GROUNDLESSNESS
MENSCHENRECHTE UND DISSIDENZ
Etienne Balibar, Peg Birmingham
Stefan Gosepath, Volker Gerhardt
Moderation: Carolin Emcke

13.30 Uhr: Mittagspause

14.30 - 17.00 Uhr:
NEUER REPUBLIKANISMUS
INDIVIDUUM - GEMEINSCHAFT - INSTITUTION: HANNAH ARENDT UND DIE AKTUELLE REPUBLIKANISMUS-DEBATTE
Otto Kallscheuer, Rainer Forst, Jean Cohen
Rita Süssmuth - angefragt
Moderation: Peter Siller

17.30 Uhr: Imbiss

18.30 - 21.30 Uhr: Öffentliches Abschlusspodium
ORTE DES POLITISCHEN
KOMMUNE - NATION - EUROPA: REPUBLIKANISMUS UND GLOBALISIERUNG
mit: Gertrude Lübbe-Wolf, Daniel Cohn-Bendit, Benjamin Barber, Oliver Marchart
Moderation: Ralf Fücks

Informationen:
Fon: 030 - 285 34-235, Email: botta@boell.de


In Kooperation mit:
Hannah Arendt Denkraum
Ausstellung zum 100. Geburtstag
Vom 14.10.-19.11.2006
Ehemalige Jüdische Mädchenschule,
Auguststraße 11-13, Berlin-Mitte
www.Hannaharendt-denkraum.com

Kontakt:
Heinrich-Böll-Stiftung
Rosenthaler Str. 40/41
10178 Berlin
Fon: +30 - 285 34-0
Fax: +30 - 285 34-109
E-Mail: info@boell.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn05.10.2006
Ende07.10.2006
PersonE-Mail: info@boell.de 
KontaktdatenName/Institution: Heinrich-Böll-Stiftung 
Strasse/Postfach: Rosenthaler Str. 40/41 
Postleitzahl: 10178 
Stadt: Berlin 
Telefon: +49 (0)30-285 34-0  
Fax: +49(0)30-285 34-109 
E-Mail: info@boell.de 
Internetadresse: http://www.boell.de/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literatursoziologie
Klassifikation17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.09.00 Literarisches Leben; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.18.00 Zu einzelnen Autoren; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.14.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/711

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 25.07.2010 | Impressum | Intern