VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Weltbilder im Mittelalter. Kolloquium internationaler Nachwuchswissenschaftler"
RessourcentypCall for Papers
TitelWeltbilder im Mittelalter. Kolloquium internationaler Nachwuchswissenschaftler
BeschreibungWeltbilder im Mittelalter. Kolloquium internationaler Nachwuchswissenschaftler

Call for papers für ein Kolloquium an der Philipps-Universität Marburg / Lahn,
veranstaltet durch die Gruppe "Junge Marburger Mediävisten" im Rahmen des
Promotionskollegs für Geistes- und Sozialwissenschaften, 9. bis 11. März 2007

Fragen nach dem geographischen und dem astronomisch-kosmologischen Weltbild des
Mittelalters stellen einen grundlegenden Aspekt der mediävistischen Forschung
dar. Dabei hat sich der Schwerpunkt in neuerer Zeit durch die Hinwendung zum
einen zu Bildquellen, zum anderen zur Strukturierung des Raumes im Mittelalter
verschoben. Visualisierungen verschiedener Weltbilder des Mittelalters, z. B.
in Form von Karten, wurden dabei ins Zentrum der Betrachtung gerückt. In dem
hier vorgestellten Symposium soll es um alle Arten von Forschungen zum Weltbild
des Mittelalters und seinen Visualisierungen gehen.

Konkret könnten dies z. B.
- Studien zum geographischen Wissen / zu geographischen Vorstellungen
- Studien zum astronomisch- / kosmologischen Wissen
- Studien zur Visualisierung von Wissensbeständen
- Studien zu Entdeckungsfahrten, Gesandtschaften, Handels- und Pilgerrouten
etc.
- Studien zu Utopien
sein.

Beispiele für involvierte Quellengruppen sind
- Pilger- und Reiseberichte
- Kartographische Quellen
- Erzählende Texte
- Zeitgenössische wissenschaftliche Texte
- Astronomische Kalender
- Mosaiken
- Chroniken

Als interdisziplinäres Forum wendet sich das Kolloquium an
Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die zu den oben
angedeuteten Fragestellungen ihre Untersuchungen zur Diskussion stellen wollen.
Vorschläge für Redebeiträge (max. 500 Worte) bitte bis zum 15. Oktober 2006
per Email bei dem Veranstalter, der Gruppe "Junge Marburger Mediävisten",
einreichen. Die Vorträge sollen eine Dauer von 30 Minuten nicht
überschreiten. Darüber hinaus werden thematische Schwerpunkte durch die
Aufteilung des Kolloquiums in Sektionen geschaffen. Tagungssprachen sind
Englisch und Deutsch, bei einer Bewerbung auf Deutsch ist eine
Kurzzusammenfassung des Themas auf Englisch erwünscht.

"Junge Marburger Mediävisten"
junge.marburger.mediaevisten@web.de
http://www.uni-marburg.de/gsw-promotionskolleg/arbeitsgruppen/mediaevisten

------------------------------------------------------------------

Perceptions of the World in the Middle Ages
International Colloquium for Postgraduate Students



Call for papers for a colloquium organised by "Junge Marburger Mediävisten"
(Young Marburg Medievalists, Members of the "Promotionskolleg für Geistes- und
Sozialwissenschaften" (forum of Ph. D. Students in arts and social sciences) at
the Philipps-Universität Marburg), 9-11 March 2007

Questions pertaining to the geographical and astronomical-cosmological
perceptions of the world in the Middle Ages are a fundamental area of research
in Medieval Studies. Recently, the research emphasis has shifted due to a new
focus on pictorial sources on the one hand and on the structuring of space in
the Middle Ages on the other hand. Thus, visualisations of different
perceptions of the world in the Middle Ages, for example maps, were put into
the focus of research.

The symposium presented here intends to include all kinds of research on the
perceptions of the world in the Middle Ages and their visualisations.
These may include
. studies of geographical knowledge
. studies of astronomical-cosmological knowledge
. studies of the visualisation of knowledge
. studies of expeditions, missions, trade and pilgrim routes
. studies of utopias

Examples for relevant sources are
. pilgrim and travel narratives
. cartographical sources
. narrative texts
. contemporary scientific texts
. astronomical calendars
. mosaics
. chronicles

Intended as an interdisciplinary forum, this colloquium is open to all
postgraduate students who want to present and discuss their research on one of
the points above. Proposals for papers (500 words maximum) should be sent by
e-mail to the organisors, "Junge Marburger Mediävisten", until 15 October
2006. The length of papers should not exceed 30 minutes. There will be
different sections in order to provide thematic units. Papers can be delivered
in German or English. If your abstract is in German, please attach a short
summary in English.

"Junge Marburger Mediävisten"
junge.marburger.mediaevisten@web.de
http://www.uni-marburg.de/gsw-promotionskolleg/arbeitsgruppen/mediaevisten

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadresse http://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&m...
Verknüpfte Ressourcehttp://www.uni-marburg.de/gsw-promotionskolleg/arbeitsgruppen/mediaevi...
VeranstaltungsortMarburg
Bewerbungsschluss15.10.2006
Beginn09.03.2007
Ende11.03.2007
PersonFunktion: Ansprechpartner 
E-Mail: junge.marburger.mediaevisten@web.de 
KontaktdatenName/Institution: Junge Marburger Mediävisten, Philipps-Universität Marburg 
Strasse/Postfach: Wilhelm-Röpke-Str. 6 D 
Postleitzahl: 35032 
Stadt: Marburg 
Telefon: +49 (0) 6421/28-26141 
Fax: +49 (0) 6421/28-26099 
E-Mail: junge.marburger.mediaevisten@web.de 
Internetadresse: http://www.uni-marburg.de/gsw-promotionskolleg/arbeitsgruppen/mediaevisten 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 700 - 1150; Literatur 1150 - 1300; Literatur 1300 - 1500
Klassifikation06.00.00 Mittelalter; 06.00.00 Mittelalter > 06.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/696

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 25.07.2010 | Impressum | Intern