VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Bibel als Literatur - Kulturwissenschaftliche Perspektiven"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelBibel als Literatur - Kulturwissenschaftliche Perspektiven
BeschreibungBibel als Literatur - Kulturwissenschaftliche Perspektiven

Arbeitstagung, organisiert von Daniel Weidner
Donnerstag, 04.12.2008 bis Samstag, 06.12.2008
Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Schützenstr. 18, 10117 Berlin

Kontakt:
Jana Wolf (wolf@zfl.gwz-berlin.de)

In den letzten Jahrzehnten hat sich auch im deutschen Sprachraum eine literaturwissenschaftlich orientierte Auslegung der Bibel ausgeprägt, die gerade heute, im Zeichen einer Renaissance der Religionen in den Kulturwissenschaften höchst vielversprechend erscheint. Der Workshop dient der Diskussion der verschiedenen Ansätze, ihrer Probleme und ihrer Möglichkeiten im interdisziplinären Rahmen von Theologie, Literatur-, Kultur- und Religionswissenschaft. Dabei sollen vor allem die Perspektiven diskutiert werden, die sich aus der Beschäftigung mit der Literarizität der Bibel für das weitere Feld der Kulturwissenschaften ergeben.


PROGRAMM

Donnerstag

15:00-15:30
Begrüßung und Einführung: Daniel Weidner (ZfL)

15-30-17:30
Johannes Anderegg (St. Gallen): Fragen zur Literarizität der Bibel
Justus Fetscher (ZfL): Das verschlagene Grundbuch. Zur Wiederentdeckung der Bibel in der Literatur- und Kulturwissenschaft

18:00-19:00
Jean-Pierre Sonnet (Rom): From Midrash to Rashi to Contemporary Narrative Exegesis: Continuity in Jewish Biblical Reading

19:30-20:30
Präsentation der Anthologie "Bibel als Literatur".


Freitag

9:30-11:30
Christof Hardmeier (Greifswald): Textpragmatische Literaturwissenschaft im Spannungsfeld zwischen historisch-kritischer Bibelexegese und rezeptionsästhetischen Zugängen
Ute Eisen (Gießen): Der Prozess Jesu (Mk 15,1-15 und Parallelen) im Horizont von historischer Kritik und Literaturwissenschaft

12:00-13:00
Daniel Weidner (ZfL): Seher, Lehrer, Poeten. Biblische Prophetie und literarisches Autorschaft

14:30-16:30
Peter Tschuggnall (Vomp): Die Heilige Schrift als Mythos? Northrop Frye und seine literaturkritische Betrachtung der Bibel
Andrea Polaschegg (HU Berlin): Bibel - Wissen - Literatur oder Zur Wirksamkeit dessen, was (nicht) geschrieben steht

17:30-19:30
Matthias Köckert (HU Berlin): Deuteronomium 4 und die Entstehung des Bilderverbots
Mireille Schnyder (Zürich): Mediengeschichten der Bibel


Samstag

10:00-12:00
Thomas Naumann (Siegen, angefragt): Nathan als Erzähler, David als Rezipient (2 Sam 12)
Martin Treml (ZfL): Der literarische Geist der Gesetze - Zur Tora in Tanach und Talmud

12:30-13:30
Angelika Neuwirth (FU Berlin und ZfL): Koranische Bibelexegese: Psalm 136 in Sure 55

14:30-16:30
Brian Britt (Virginia): Beyond the Secularism of Bible as Literature
Hans-Peter Schmidt (Arbaz): Die Überlistung Gottes durch die literarische Vernunft

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn04.12.2008
Ende06.12.2008
PersonName: Wolf, Jana 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: wolf@zfl.gwz-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Zentrum für Literaturforschung 
Internetadresse: http://www.zfl.gwz-berlin.de/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.02.00 Studien; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.04.00 Weltliteratur
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/6519

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 17.11.2008 | Impressum | Intern