VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige ""Geselliges Arbeiten" - Tagung der Virtuellen Fachbibliothek Germanistik"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titel"Geselliges Arbeiten" - Tagung der Virtuellen Fachbibliothek Germanistik
Beschreibung"Geselliges Arbeiten" - Tagung der Virtuellen Fachbibliothek Germanistik


Sehr geehrte Damen und Herren,

seit Juni 2006 ist die "Virtuelle Fachbibliothek Germanistik -
Germanistik im Netz" online erreichbar und möchte sich der
Fachöffentlichkeit auf einer Tagung mit dem Titel "Geselliges Arbeiten"
näher vorstellen. Die Veranstaltung findet am 16./17.10.2006 an der
Universität Frankfurt am Main statt, nicht zuletzt in der Absicht,
kompetente Mitstreiter für die Internetquellen-Erfassung zu gewinnen.
Als Zielgruppe haben wir insbesondere Bibliothekarinnen und
Bibliothekare (auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in verwandten
Einrichtungen wie Archiven, Dokumentationsstellen und Museen) avisiert,
die sich mit der Erschließung und Bereitstellung digitaler
germanistischer Fachinformationen beschäftigen; selbstverständlich sind
auch Germanistinnen und Germanisten mit einem besonderen Interesse an
der Erstellung und Vermittlung bibliographischer und webliographischer
Nachweise und weitere Interessierte willkommen.

'Netzwerken' hat Tradition in der germanistischen gelehrten
Gemeinschaft. In kluger Selbsteinschätzung der Lage hob schon Wilhelm
Grimm in einem Brief an Goethe hervor, dass sich die Editionen
mittelalterlicher deutscher Literatur nur über ein "geselliges Arbeiten"
und "Unterstützung von oben" vorantreiben lassen. Für die "Unterstützung
von oben" sind wir der Deutschen Forschungsgemeinschaft zu herzlichem
Dank verpflichtet; nun gilt es, das "gesellige Arbeiten" auf breiter
Basis zu organisieren.

Wir werden Möglichkeiten der kooperativen Erschließung und Datenpflege
vorstellen, wobei Erfahrungen anderer philologisch orientierter
Virtueller Fachbibliotheken hilfreich sein werden. Das
Veranstaltungsprogramm, weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular
finden Sie unter http://www.germanistik-im-netz.de/workshop. Aus
organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung bis zum 30.09.2006.

Wir freuen uns, Sie in Frankfurt begrüßen zu dürfen
und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. Wilhelm R. Schmidt
- Stellv. Direktor UB Johann Christian Senckenberg -

Dr. Volker Michel
- Projektkoordinator "Germanistik im Netz" -


PROGRAMM

Montag 16.10.2006

1. Die ViFa Germanistik stellt sich vor
13:00-14:00 Uhr Begrüßung und Einleitung
(Dr. Wilhelm R. Schmidt, stellvertr. Bibliotheksdirektor UB Johann Christian Senckenberg Frankfurt am Main)
Vorstellung des Projektkonsortiums / Präsentation der Germanistik im Netz-Module

14:00-14:30 Uhr Was erwartet die Fachwissenschaft von Germanistik im Netz?
(Prof. Dr. Martin Huber, FernUniversität Hagen, Initiativgruppe "Fachportal Germanistik")

14:30-15:00 Uhr Pause

2. Die ViFa Germanistik im Kontext
15:00-15:30 Uhr Das Wissenschafts-Portal vascoda: Mit mehr Informationen schneller zum Ziel
(Michael Hohlfeld, vascoda e.V., TIB/UB Hannover)

15:30-16:00 Uhr Literaturmanagement, Digitalisierungsprojekte und Datenbankportale in den Geisteswissenschaften: Anforderungsprofile - Softwarelösungen - Realisation
(Till Schicketanz, M.A. / Kay Heiligenhaus, M.A., semantics Kommunikationsmanagement GmbH Aachen)

16:00-16:15 Uhr Pause

3. Über den Tellerrand: Kooperative Verfahren anderswo
16:15-16:45 Uhr Cibera - Erfahrungen mit der kooperativen Erschließung von Internetquellen in DBClear
(Dr. Ulrike Mühlschlegel, cibera - Virtuelle Fachbibliothek Ibero-Amerika | Spanien | Portugal, Iberoamerikanisches Institut Berlin)

16:45-17:15 Uhr Die Neukonzeption der Virtuellen Fachbibliothek Anglo-Amerikanischer Kulturraum - Literatur, VLib AAC: Literature
(Dr. Jens Mittelbach, VLib AAC, SUB Göttingen)

17:15-17:45 Uhr Fragen und Diskussion

Gelegenheit für ein gemeinsames Abendessen


Dienstag, 17.10.06

4. Kooperationsmöglichkeiten bei Germanistik im Netz
9:00-9:30 Uhr Praxisberichte - Erfassung und Beschreibung germanistischer Internetquellen
Christine Schelp (Germanistik im Netz, UB Frankfurt am Main / Timo Günther, H-Germanistik, Berlin)

9:30-10:00Uhr Geselliges Arbeiten - Möglichkeiten der kooperativen Erschließung germanistischer Internet-Ressourcen
(Projektmitarbeiter von Germanistik im Netz)

Ab 10:00 Uhr Erstes Strategiegespräch für interessierte Kooperationspartner

- Kleine Änderungen vorbehalten -


-- Dr. Volker Michel
"Virtuelle Fachbibliothek Germanistik"
Universitaetsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Bockenheimer Landstrasse 134-138
60325 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 798 - 39786
E-Mail: V.Michel@ub.uni-frankfurt.de
Web: www.germanistik-im-netz.de


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.germanistik-im-netz.de/workshop
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortFrankfurt am Main
Anmeldeschluss30.09.2006
Beginn16.10.2006
Ende17.10.2006
PersonName: Michel, Volker [Dr.] 
Funktion: Organisation 
E-Mail: V.Michel@ub.uni-frankfurt.de  
KontaktdatenName/Institution: "Virtuelle Fachbibliothek Germanistik" - Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg  
Strasse/Postfach: Bockenheimer Landstrasse 134-138  
Postleitzahl: 60325 
Stadt: Frankfurt am Main 
Telefon: +49 (0)69) 798 - 39786 
Internetadresse: http://www.germanistik-im-netz.de  
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeComputerphilologie; Medien- u. Kommunikationstheorie
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.06 Buch- und Bibliothekswesen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/650

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 02.07.2008 | Impressum | Intern