VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "A Journal of Germanic Studies, Sonderband: Female Happiness"
RessourcentypCall for Papers
TitelA Journal of Germanic Studies, Sonderband: Female Happiness
Beschreibung“Call for Papers” für einen Sonderband von
Seminar: A Journal of Germanic Studies

“Reading Female Happiness in Eighteenth- and Nineteenth-Century German Literature: Texts and Contexts”
„Lesarten weiblichen Glückes in der deutschsprachigen Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts: Texte und Kontexte“ (englische Version des CFP, s. unten)

Gastherausgeber/in:
Alan Corkhill (The University of Queensland, Australia) und
Katharina von Hammerstein (University of Connecticut, USA)

Wir laden zu Beiträgen zu einem Spezialband der germanistischen Fachzeitschrift Seminar ein, dessen Fokus auf Repräsentationen weiblichen Glückes in allen Formen deutschsprachiger Literatur einschließlich Prosa, Drama, Lyrik und autobiographischen Schriften zwischen Aufklärung und Jahrhundertwende liegt. Ziel der Sammlung ist es, einen Beitrag zur Kultur- und Geistesgeschichte des Glückes zu leisten, neue theoretische Blickwinkel zu eröffnen und existierende Forschungsansätze zu Glücksdiskursen in Werken deutschsprachiger Autorinnen und Autoren zu erweitern.

Beiträge zu einem oder mehreren der folgenden Themenbereiche sind insbesondere willkommen:
- Diskursive Vernetzungen zwischen literarischen Darstellungen weiblichen Glückes und Theorien/Modellen weiblichen Glückes aus den Bereichen der historischen oder zeitgenössischen Philosophie/Theologie, Soziologie, Politik/Ideologie oder Pädagogik;
- Rolle(n) des Glückes in Konstruktionen von Weiblichkeit; Glück und Genderdiskurs; Glück und Ausbildung und/oder Beruf der Frau;
- Aspekte weiblichen Glückes in den Untergattungen Frauenroman und Eheroman (beispielsweise in Form heimischer/ehelicher Glückseligkeit und Menschenliebe);
- Weibliche Kreativität als Prozess der Selbstverwirklichung/Selbsterfüllung und/oder Auslöser von Selbstbestimmungsprozessen.

Weitere Themenbearbeitungen zur Verflechtung von Glücksdiskursen/Weiblichkeit/Literatur unter Verwendung vielfältiger theoretischer Herangehensweisen werden ebenfalls berücksichtigt.

Es stellt sich ferner die Frage, ob und in welcher Weise sich tatsächlich von einem “gendered“ Glück sprechen läßt, und, falls das der Fall wäre, ob und in welcher Weise männliches und/oder weibliches Glück von weiblichen und männlichen Autoren unterschiedlich definiert, differenziert und kulturell vermittelt werden.

Der/die Herausgeber/in bitten um die Zusendung von Manuskripten, die 6000 Wörter einschließlich Literaturverzeichnis nicht überschreiten. Beiträge können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden und müssen den Vorgaben von Seminar entsprechen (www.humanities.ualberta.ca/Seminar/submissions.htm ; Chefredakteur: rwhiting@ualberta.ca). Die Annahme von Manuskripten orientiert sich am „peer review“ der Gutachter(inne)n.

Anfragen richten Sie bitte an: Alan Corkhill (The University of Queensland; a.corkhill@uq.edu.au) und/oder Katharina von Hammerstein (University of Connecticut; von.hammerstein@uconn.edu).

Einsendetermin: 1. Dezember 2009.
Annahme von frühen Einsendungen ab sofort.

- - - - - -

Call for a Special Theme Issue of
Seminar: A Journal of Germanic Studies

“Reading Female Happiness in Eighteenth- and Nineteenth-Century German Literature: Texts and Contexts”

Guest Editors:
Alan Corkhill (The University of Queensland, Australia) and
Katharina von Hammerstein (University of Connecticut, USA)

Submissions are sought for a special theme issue of Seminar focussing on representations of female happiness in German fiction, drama, poetry, and autobiographical writings from the Enlightenment to the Fin de Siècle. The aim of this collection of essays is to contribute to a cultural and intellectual history of happiness and add fresh perspectives to the existing body of literary scholarship on German-speaking authors and their work during the period under review.

Contributions are particularly welcome that address one or more of the following topics:
-the extent to which historical and current philosophical/theological, sociological, political/ideological, and pedagogical theories/models of female happiness are reflected in literary texts;
-the role of happiness in constructions of femininity; happiness and sexual politics; happiness and women’s education and/or profession;
-the particular emphasis given to issues of female happiness and well-being (e.g., domestic/conjugal ‘bliss’ and philanthropy) in the popular subgenres Frauenroman and Eheroman;
-the female creative process as self-fulfilment and/or a catalyst for self-determination.

Additional topics on happiness discourse and various theoretical approaches will be taken into consideration.

Contributors might wish to consider whether there is such a thing as gendered felicity, and, if so, how male/female happiness is variously defined, differentiated, and culturally mediated by writers of both sexes.

The Editors ask that manuscripts not exceed 6000 words including Works Cited.
They may be submitted in German or English and must conform to the Seminar guidelines (www.humanities.ualberta.ca/Seminar/submissions.htm or consult the Editor: rwhiting@ualberta.ca). Acceptance of submissions will be subject to peer review.

Enquiries should be directed to the Guest Editors, Alan Corkhill (The University of Queensland; a.corkhill@uq.edu.au) and/or Katharina von Hammerstein (University of Connecticut; von.hammerstein@uconn.edu).

Submission due date: December 1, 2009.
Earlier submissions are welcome.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss01.12.2009
PersonName: Hammerstein, Katharina von [Prof. Dr.] 
Funktion: Herausgeberin 
E-Mail: von.hammerstein@uconn.edu 
Name: Corkhill, Alan [Prof. Dr.] 
Funktion: Herausgeber 
E-Mail: a.corkhill@uq.edu.au 
KontaktdatenName/Institution: University of Connecticut + University of Queensland 
E-Mail: von.hammerstein@uconn.edu 
LandVereinigte Staaten von Amerika
BenutzerführungEnglisch
SchlüsselbegriffeGenderforschung; Literatur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur- u. Kulturgeschichte; Motiv- u. Stoffgeschichte
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.13.00 Literaturkritik. Wertung; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.04.00 Studien; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.11.00 Stoffe. Motive. Themen; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.01.00 Forschung; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.08.00 Aufklärung; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.09.00 Empfindsamkeit; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.10.00 Sturm und Drang; 13.00.00 Goethezeit > 13.01.00 Forschung; 13.00.00 Goethezeit > 13.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 13.00.00 Goethezeit > 13.10.00 Klassik; 13.00.00 Goethezeit > 13.13.00 Stoffe. Motive. Themen; 14.00.00 Romantik > 14.01.00 Forschung; 14.00.00 Romantik > 14.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 14.00.00 Romantik > 14.06.00 Frühromantik; 14.00.00 Romantik > 14.11.00 Stoffe. Motive. Themen; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.01.00 Forschung; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.09.00 Biedermeier; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.10.00 Junges Deutschland; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.11.00 Vormärz und Revolution 1848; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.12.00 Realismus; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.14.00 Stoffe. Motive. Themen; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.01.00 Forschung; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.10.00 Naturalismus; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.11.00 Jugendstil; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.12.00 Symbolismus; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.14.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/6486

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 26.11.2008 | Impressum | Intern