VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Nietzsche und Frankreich"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelNietzsche und Frankreich
BeschreibungNietzsche-Gesellschaft e. V., Naumburg
24.08.2006-27.08.2006, Tagungszentrum für Wirtschaft und Kultur
Naumburg-Haus

Nietzsche und Frankreich
Internationaler Kongress der Nietzsche-Gesellschaft e.V.

24.- 26. August 2006 in Naumburg an der Saale
27. August 2006 in Röcken

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Clemens Pornschlegel (Universität München) und
Prof. Dr. Martin Stingelin (Universität Basel)

Organisation: Ralf Eichberg (Dehlitz / S.)

Mit freundlicher Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt und der
französischen Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland.

„Auch jetzt noch ist Frankreich der Sitz der geistigsten und
raffinirtesten Cultur Europa’s und die hohe Schule des Geschmacks: aber
man muss dies ‚Frankreich des Geschmacks‘ zu finden wissen“, so hebt mit
Abschnitt 254 von Jenseits von Gut und Böse (1886) Friedrich Nietzsches
Quintessenz seiner lebenslangen Wertschätzung Frankreichs an. Es war
gleichzeitig das Land, in dem er sich am frühesten verstanden glaubte.
So umreißt „Nietzsche und Frankreich“ eine Vielzahl und Vielfalt
unterschiedlicher Begegnungen, die sich jeweils durch ihre
Wechselwirkung auszeichnen und in ihrer historischen wie systematischen
Tiefendimension bzw. Aktualität ausgelotet werden sollen. Der 200.
Jahrestag der Doppelschlacht von Jena und Auerstedt vom 10. bis 14.
Oktober 1806 mag dabei gleichzeitig Anlass zur Frage sein, inwiefern es
sich dabei um eine gegenseitige ‚Besetzung‘ handelt.


Teilnahmegebühren:
25,-EUR / 15,-EUR ermäßigt. Zahlungen unter
Kennwort „Nietzsche 2006“ an HypoVereinsbank Halle,
Konto: 51 001 31 309, BLZ: 800 20 086.
Für Mitglieder der Nietzsche-Gesellschaft freier Eintritt.


Tagungsort:
Tagungszentrum für Wirtschaft und Kultur Naumburg-Haus
Lindenring 13,
D-06618 Naumburg (Saale)

Veranstalter:
Nietzsche-Gesellschaft e.V., Nietzsche-Haus, Weingarten 18, D-06618
Naumburg a. d. Saale
Tel.: +49 (0) 3445/ 26 11 33 Fax: +49 (0) 3445/ 26 11 58
e-mail: info@nietzsche-gesellschaft.de web:
www.nietzsche-gesellschaft.de

------------------------------------------------------------------------
Donnerstag, 24.08.2006
13:00 Uhr Begrüßung durch die Vorsitzende der Nietzsche-Gesellschaft,
Beatrix Himmelmann
14:00-18:00 Uhr Sektionen A und B

Gesprächsleitung: Clemens Pornschlegel (München)
20:00 Uhr Feierliche Eröffnung der Tagung
20:15 Uhr Catherine Malabou (Paris): L'Eternel retour et le fantôme de la différence

Freitag, 25.08.2006
Gesprächsleitung: Martin Stingelin (Basel)
10:00 Uhr Georg W. Bertram (Hildesheim): Kritik und Reflexivität nach
Nietzsche
11:00-11:15 Uhr Kaffeepause
11:15 Jean-Clet Martin (Paris): Penser par-delà l'homme
12:15-14:00 Uhr Mittagspause
14:00-18:00 Uhr Sektionen A bis E

Gesprächsleitung: Andreas Urs Sommer (Greifswald)
20:00 Uhr Podiumsdiskussion: Nietzsche und Frankreich - ein fruchtbares
Missverständnis?
21.30 Uhr Gesellschaftsabend

Samstag, 26.08.2006
Gesprächsleitung: Peter André Bloch (Mulhouse)
10:00 Uhr Jean-Marc Hémion (Rennes/Nantes): Science du Désastre et Démocratie
11:00-11:15 Uhr Kaffeepause
11:15 Uhr Clemens Pornschlegel (München): Gottes Sehnsucht. Nietzsche und Bataille
12:15-14:00 Uhr Mittagspause

15:00 Uhr Verleihung des Friedrich-Nietzsche-Literaturpreises
15:30 Uhr Rüdiger Görner (London): Das Übermorgen im Einstmals. oder
Wie modern ist die Moderne? Laudatio auf Silvio Vietta
anschl. Empfang des Kultusministers des Landes Sachsen-Anhalt

Gesprächsleitung: Beatrix Himmelmann (Berlin)
20:00 Uhr Abendvortrag des Preisträgers
Silvio Vietta (Hildesheim): Nietzsche und Novalis - zwei europäische
Experimentaldenker

Sonntag, 27.08.2006
10:00-12:00 Uhr Mitgliederversammlung der Nietzsche-Gesellschaft
15:00 Uhr Andreas Urs Sommer (Greifswald): „Gott ist todt“ oder
„Dionysos gegen den Gekreuzigten“ in der Pfarrkirche in Röcken
Melchior Walther / Klavier (Leipzig) –und Rüdiger Trosits / Saxophon
(Naumburg) –: Musikalische Meditationen um Nietzsche.
16:00 Uhr Besichtigung der Nietzsche-Gedenkstätte - Kaffee und Kuchen
im Pfarrgarten

Am 23. August 2006 eröffnet das Naumburger Stadtmuseum um 17.00 Uhr im
Nietzsche-Haus Weingarten 18 die Ausstellung »Nietzsche à la française?«.

------------------------------------------------------------------------
Ralf Eichberg

Nietzsche-Haus, Weingarten 18, D-06618 Naumburg a. d. Saale


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.nietzsche-gesellschaft.de/
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortNaumburg
Beginn24.08.2006
Ende27.08.2006
KontaktdatenName/Institution: Nietzsche-Gesellschaft e.V. 
Strasse/Postfach: Weingarten 18 
Postleitzahl: 06618 
Stadt: Naumburg an der Saale 
Telefon: +49 (0) 3445 26 11 33 
Fax: +49 (0) 3445 26 11 58 
E-Mail: info@nietzsche-gesellschaft.de 
Internetadresse: www.nietzsche-gesellschaft.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation15.00.00 19. Jahrhundert > 15.15.00 Zu einzelnen Autoren; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.15.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/640

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.08.2006 | Impressum | Intern