VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Der Brief - Ereignis & Objekt"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDer Brief - Ereignis & Objekt
BeschreibungDer Brief - Ereignis & Objekt

6. - 8. November 2008
Ort: Goethe-Universität Frankfurt am Main, Campus Westend (IG-Farbenhaus), Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt

Donnerstag, 6. November, Raum 1.802 (Casino) Freitag, 7. November 2008, Raum 1.802 (Casino) Samstag, 8. November 2008, Raum 1.418 (Hauptgebäude)

Gerahmt und begleitet wird die Tagung durch eine vom 11. September bis 16. November 2008 in den Räumen des Freien Deutschen Hochstifts stattfindende Ausstellung (inkl. Katalog), die unter demselben Titel stehen.

Veranstalterinnen:
Prof. Dr. Waltraud Wiethölter Institut für deutsche Sprache und Literatur II Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M. Grüneburgplatz 1 D-60629 Frankfurt am Main Raum 2.252 Tel. 069/798-32705, Wiethoelter@lingua.uni-frankfurt.de
Prof. Dr. Anne Bohnenkamp-Renken Freies Deutsches Hochstift Großer Hirschgraben 23-25 D-60311 Frankfurt am Main Tel. 069/13880-243, abohnenkamp@goethehaus-frankfurt.de

Kontakt: Dr. Jasmin Behrouzi-Rühl, Institut für deutsche Sprache und Literatur II, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M., Grüneburgplatz 1, D-60629 Frankfurt am Main, Raum 2.251, Tel. 069/798-32705, j.s.ruehl@lingua.uni-frankfurt.de


Programm

9.00 Eröffnung

SEKTION I: BRIEFE SCHREIBEN / SCHRIFT

Moderation: Waltraud Wiethölter

9.30 Jan Stenger: Reich an Worten, arm an Inhalt? Der spätantike Brief als Ereignis

10.30 Kaffeepause

11.00 Martin Stingelin: Zur Ereignishaftigkeit epistolarer Schreibszenen am Beispiel Lichtenbergs und Nietzsches

12.00 Friederike Fellner: Franz Kafkas Zeichnung seiner Schreib-Szene als Briefbeigabe für Milena Pollak

13.00 Mittagspause

Moderation: Anne Bohnenkamp

14.00 Sandro Zanetti: Strategien der Adressierung. Kleist, Goethe, Mallarmé, Celan

15.00 Almuth Grésillon: Die Briefhandschrift: materielles Objekt und genetische Funktion

16.00 Kaffeepause

16.30 Stephan Kammer: Individualität auf dem Postweg - die graphologische Rekonfiguration des Briefverkehrs

17.30 Susanne Strätling: Post mortem: Briefe vom Jenseits des Grabes

19.00 Besuch der Ausstellung im Freien Deutschen Hochstift - Frankfurter Goethe-Museum. Die Kuratoren stellen ihre Sektionen vor; Stefan Blessin präsentiert ausgesuchte Briefe Horst Janssens.


Freitag, 7. November 2008
(Campus Westend, Casino R. 1.802)

SEKTION II: BRIEFLICHE MATERIALIEN / MATERIALITÄTEN
Moderation: Stephan Kammer

9.00 Astrid Bußmann: Versehrte Briefe, unversehrte Siegel - Materielle Aspekte des Briefes in der Brieffälschungs-Episode von Philippes de Rémi Histoire de la Manekine

10.00 Barbara Wittmann: Geschicke der Zeichnung. Edouard Manet als Briefschreiber

11.00 Kaffepause

11.30 Davide Giuriato: Die 'unwirthlichen Blätter'. Rilke, das Papier, die Post und die Briefe an Benvenuta

12.30 Mittagspause

Moderation: Davide Giuriato

13.30 Edgar Pankow: Das Drängen des Archivs: Geschick und Brieflichkeit im Werk Hugo von Hofmannsthals

14.30 Barbara Wiedemann: '... auch ich schreibe jetzt mit Durchschlag'. Reflektierte Materialität im Briefwechsel zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan

15.30 Kaffeepause

Moderation: Waltraud Wiethölter

16.00 Annette Gilbert: 'Falt ihn zusammen und steck ihn zurück'. Der Brief in der 'vor-gutenbergschen' Kultur des russischen Samizdat

17.00 Anke Bosse: Brief und Karte - Material, Beute, Vehikel des Schreibens bei Friederike Mayröcker

18.00 Erika Greber: Postmoderne Post: Briefromane der Jahrtausendwende

20.00 Gemeinsames Abendessen


Samstag, 8. November 2008
(Campus Westend, IG Farbenhaus R. 1.418)

SEKTION III: BRIEFBEIGABEN

Moderation: Anne Bohnenkamp

9.00 Ulrike Leuschner: Schnizze, Knochen, Kupferstiche. Johann
Heinrich Mercks 'Frachtbriefe'

10.00 Roger Lüdeke: Locke, Amulett und Talisman. Zur Funktion der Briefbeigabe in der Carlyle/ Goethe-Korrespondenz

11.00 Kaffeepause

11.30 Wolfgang Lukas: Aspekte einer Pragmasemiotik des Briefs. Zum
Problem der Briefbeigabe

12.30 Ende der Tagung




Kontakt: Behrouzi-Rühl, Jasmin S.
Institut für Deutsche Sprache und Literatur II
Telefon 069/798-32705, Fax 069/ 798- 32703, E-Mail: j.s.ruehl@lingua.uni-frankfurt.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortFrankfurt am Main
Beginn06.11.2008
Ende08.11.2008
PersonName: Jasmin Behrouzi-Rühl [Dr.] 
Funktion: Kontakt 
E-Mail: j.s.ruehl@lingua.uni-frankfurt.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für deutsche Sprache und Literatur II, Johann Wolfgang Goethe-Universität 
Strasse/Postfach: Grüneburgplatz 1 
Postleitzahl: 60629  
Stadt: Frankfurt am Main 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeMedien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Klassifikation05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.05 Weitere Formen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/6361

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 05.11.2008 | Impressum | Intern