VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Geschichte der Germanistik an der Universität Jena"
RessourcentypVortragsreihen
TitelGeschichte der Germanistik an der Universität Jena
BeschreibungGeschichte der Germanistik an der Universität Jena

Die Vorlesung gibt einen Überblick über die Geschichte der Germanistik an der Universität Jena von ihren Anfängen um die Mitte des 19. Jahrhunderts bis zu der historischen Zäsur von 1989/90 in einer Reihe von Porträts bedeutender Fachvertreter. Deutlich wie kaum sonst tritt bei der Berücksichtigung eines so großen Zeitraums der ständige Wandel vor Augen, dem geisteswissenschaftliche Disziplinen unterliegen. Als das heute „Germanistik“ genannte Fach sich in Jena ein Vierteljahrhundert nach Goethes Tod disziplinär und institutionell zu verselbständigen begann, war der Begriff „Germanistik“ noch nicht geprägt, und die ersten Vertreter der neuen Disziplin rekrutierten sich aus den Reihen der Landeshistoriker. Heute präsentiert sich die Germanistik in Jena wie an anderen Universitäten als eine stark spezialisierte Wissenschaft, was sich in Jena schon strukturell in der Existenz eines Instituts für Germanistische Sprachwissenschaft, eines Instituts für Germanistische Literaturwissenschaft und eines Instituts für Auslandsgermanistik / Deutsch als Fremd- und Zweitsprache äußert. Die Kehrseite jenes permanenten Wandels zeigt sich darin, dass Disziplinen wie Skandinavistik, Volkskunde, Mittellateinische Philologie, Theaterwissenschaft und Filmwissenschaft, die unter dem Dach des Deutschen Seminars bzw. Germanistischen Instituts je für längere oder kürzere Zeit beheimatet waren, heute längst eigenständige Fächer sind. Sie werden in der Vorlesung in Auswahl berücksichtigt. Vorzustellen sind recht verschiedene Persönlichkeiten: mit Eduard Sievers (1850-1932), dem Gründer des Deutschen Seminars, ein überragender Sprachwissenschaftler, mit dem Philosophen und Germanisten Kuno Fischer (1824-1907) eine Schlüsselfigur in der Jenaer und Weimarer Kulturgeschichte des späten 19. Jahrhunderts und mit dem Indogermanisten und Germanisten Walter Porzig (1895-1961) ein Gelehrter, dessen Wirken auch zu Reflexionen auf das Verhältnis von Wissenschaft und Politik einlädt. Die Vorlesung wendet sich nicht nur an ein fachwissenschaftliches Publikum, Literaturwissenschaftler, Sprachwissenschaftler, Historiker, sondern in gleichem Maße an Interessierte von "außerhalb", an alle, die sich für Literatur und Literaturwissenschaft, Universität, Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte interessieren.


Programm

29. Okt. 2008
Dr. Stefan Gerber
Wissenschaft und Politik im Wechselspiel. Heinrich Rückert, Franz Xaver Wegele und Rochus von Liliencron und die Anfänge der Jenaer Germanistik

12. Nov. 2008
Prof. Dr. Gerhard R. Kaiser
„Immer von seinem Gegenstand begeistert, in seinem Forschen und Denken leicht und glücklich vordringend, von dem freisinnigen Geiste der Zeit getragen“. Hermann Hettners Jenaer Jahre (1851-1855)

26. Nov. 2008
Prof. Dr. Eckhart Meineke
Der Sprachwissenschaftler Eduard Sievers und die Gründung des Deutschen Seminars in Jena

10. Dez. 2008
PD Dr. Angelika Pöthe
Literaturgeschichte und Kulturpolitik - Kuno Fischers Wirken im Jena und Weimar des 19. Jahrhunderts

07. Jan. 2009
Prof. Dr. Jens Haustein
Der Germanist Albert Leitzmann

14. Jan. 2009
Dr. Anita Bagus
Hans Naumanns Jenaer Wirken. Zum Verhältnis von Volkskunde und Germanistik

28. Jan. 2009
HD Dr. Christine Römer
Sprache – Politik – Soziales. Walter Porzig

11. Febr. 2009
Dr. Günter Schmidt
„Es genügt nicht die halbe Wahrheit“. Die Kontroverse mit Joachim Müller 1958/59 und 1962/63


Ort:
Universitätshauptgebäude, Hörsaal 250
Beginn: 18.15 Uhr

Kontakt:
Institut für Germanistische Literaturwissenschaft
Prof. Dr. Reinhard Hahn
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 18
07743 Jena
Tel. (03641) 944260
Fax. (03641) 944262
E-Mail: reinhard.hahn@uni-jena.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortJena
Beginn29.10.2008
Ende11.02.2009
PersonName: Hahn, Reinhard [Prof. Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: reinhard.hahn@uni-jena.de  
KontaktdatenInternetadresse: http://www.uni-jena.de/Geschichte_der_Germanistik.html#rv7 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeGeschichte der Germanistik
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/6327

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 06.05.2009 | Impressum | Intern