VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Liebesbriefe aus drei Jahrhunderten. Schriftkultur und Medienwechsel"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelLiebesbriefe aus drei Jahrhunderten. Schriftkultur und Medienwechsel
BeschreibungLiebesbriefe aus drei Jahrhunderten
Schriftkultur und Medienwechsel

Interdisziplinäre Tagung 6.-8. Oktober 2006

Seminar für deutsche Sprache und Literatur
Technische Universität Braunschweig
Institut für Germanistik und Komparatistik
Justus-Liebig-Universität Gießen


Programm:

Freitag, 6. Oktober

9.30 – 10.00 Begrüßung
Prof. Dr. Renate Stauf (Seminar für deutsche Sprache und Literatur, TU Braunschweig)
Prof. Dr. Annette Simonis (Institut für Germanistik und Komparatistik, Universität Gießen)

I Gefühlskultur im Wandel
Moderation: Dr. Roman Lach (Neuere Deutsche Literatur, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, TU Berlin)

10.00-11.00 Prof. Dr. Irmela von der Lühe (Institut für Deutsche und Niederländische Philologie, FU Berlin): „Mein lieber Herr Lessing!“ Eva König und G. E. Lessing

11.15-12.15 Dr. Annett Volmer (Institut für Romanische Philologie, FU Berlin): Liebeserfüllung dank des Briefes. Diderot an Sophie Volland

12.15-13.15 Dr. Jörg Paulus (Seminar für deutsche Sprache und Literatur, TU Braunschweig): „Schäfersekunden“. Liebesbriefe aus der Textwerkstatt Jean Pauls

Mittagspause (bis 15 Uhr)

Moderation: Dr. Cord-Friedrich Berghahn (Seminar für deutsche Sprache und Literatur, TU Braunschweig)

15.00-16.00 Prof. Dr. Conrad Wiedemann (Neuere Deutsche Literatur, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, TU Berlin): Friedrich Wilhelm II. von Preußen an Wilhelmine Enke

16.00-17.00 Dr. Andrea Hübener (Seminar für deutsche Sprache und Literatur, TU Braunschweig): „Briefe eines Verstorbenen“. Liebe und Liebessprache in den Briefen Herrmann Fürst von Pückler-Muskaus (1828/29)

Kaffeepause (bis 17.30)

17.30-18.30: Dr. Roman Lach (Neuere Deutsche Literatur, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, TU Berlin): Liebe und Leben als Gesamtkunstwerk. Bismarcks Briefe an Johanna von Puttkammer


Samstag, 7. Oktober 2006

II Ausdifferenzierung und Entgrenzung des bürgerlichen Liebesdiskurses
Moderation: Dr. Jörg Paulus (Seminar für deutsche Sprache und Literatur, TU Braunschweig)

9.00-10.00 Dr. Cord-Friedrich Berghahn (Seminar für deutsche Sprache und Literatur, TU Braunschweig): Liebe und Eros in den Briefen Wilhelms und Karolines von Humboldt

10.00-11.00 Prof. Dr. Konrad Stock (Seminar für Evang. Theologie der Universität Bonn, Außenstelle Köln): „Die volle Polyphonie des Lebens“. Dietrich Bonhoeffer und Maria von Wedemeyer in ihren Briefen

Kaffeepause (bis 11.30)

11.30-12.30 Prof. Dr. Bettina Wahrig (Pharmazie - Wissenschaftsgeschichte, TU Braunschweig): Julia Kristeva: Geschichten von der Liebe

Mittagspause (bis 14.30)

Moderation: Dr. Andrea Hübener (Seminar für deutsche Sprache und Literatur, TU Braunschweig)

14.30-15.30 Prof. Dr. Erich Unglaub (Seminar für deutsche Sprache und Literatur, TU Braunschweig): Liebesbriefe in zwei Sprachen. Rilkes Briefe an Mimi Romanelli und Magda von Hattingberg

15.30-16.30 Prof. Dr. Wolfgang Braungart; Franziska Walter, Dr. Jan Andres, Dr. Christian Oestersandfort (Neuere Deutsche Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft, Universität Bielefeld): Platonismus und Homoerotik in den Briefen des George-Kreises

Kaffeepause (bis 17.00)

17.00-18.00 Prof. Dr. Sebastian Neumeister (Institut für Romanische Philologie, FU Berlin): Selbststilisierung zwischen Leben und Werk: Liebesbriefe von Gabriele d’Annunzio


Sonntag, 8. Oktober 2006

III Der Liebesbrief in den Künsten und anderen Medien
Moderation: Tobias Heinz (Seminar für deutsche Sprache und Literatur, TU Braunschweig)

9.30-10.30 Prof. Dr. Franz Meier (Institut für Anglistik, TU Braunschweig): Die Verschriftlichung des (erotischen) Gefühls im englischen Briefroman des 18. Jahrhunderts

10.30-11.30 Prof. Dr. Linda Simonis (Germanistisches Institut, Ruhr-Universität Bochum): Der verirrte Brief. Zur Überkreuzung von Liebeskommunikation und Politik in Rossinis Oper „Tancredi“

Kaffeepause (bis 12.00)

12.00-13.00 Prof. Dr. Renate Stauf (Seminar für deutsche Sprache und Literatur, TU Braunschweig): „Erklär mir Liebe“. Die doppelbödige Liebesbrief-‚Schrift’ im Briefwechsel Ingeborg Bachmanns und Hans Werner Henzes

13.00-14.00 Prof. Dr. Annette Simonis (Institut für Germanistik und Komparatistik, Universität Gießen): Liebesbrief-Kommunikation in der Gegenwart zwischen alt und neu: Schrift-Tradition, SMS, MMS und Internet


Veranstalter:
Prof. Dr. Renate Stauf
Seminar für deutsche Sprache und Literatur
Abt. Neuere deutsche Literatur
Technische Universität Braunschweig

Prof. Dr. Annette Simonis
Institut für Germanistik
Neuere Deutsche Literatur
Komparatistik
Justus-Liebig-Universität Gießen

Kontakt:
Dr. Jörg Paulus: j.paulus@tu-bs.de
0531-3918656 (Paulus) oder 3918657 (Sekretariat Elke Schwemer)

Ort:
Neuer Senatssaal der TU Braunschweig
Pockelsstraße 4
38106 Braunschweig
Busverbindung: 429


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBraunschweig
Beginn06.10.2006
Ende08.10.2006
PersonName: Dr. Jörg Paulus 
Funktion: Organisation 
E-Mail: j.paulus@tu-bs.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Germanistik, Justus-Liebig-Universität Gießen und Seminar für deutsche Sprache und Literatur,Technische Universität Braunschweig 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.05 Weitere Formen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/626

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 25.07.2010 | Impressum | Intern