VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Kleists Affekte"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKleists Affekte
Beschreibung»Kleists Affekte«
Internationale Jahrestagung der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft

Berlin, 20.11.-22.11.2008

Donnerstag, 20. November 2008
14.30–15.00 PROF. DR. GÜNTER BLAMBERGER, PROF. DR. GABRIELE BRANDSTETTER
Prolegomena

15.00–16.00 PROF. DR. UTE FREVERT
Zur Geschichte der Gefühle um 1800

16.00–16.30 Kaffeepause

16.30–17.30 PROF. DR. PETER ANDRÉ ALT
Poetische Logik verwickelter Verhältnisse. Kleist und die Register des Bösen

17.30–18.30 DR. MARTIN ROUSSEL
»Wie zart sie das zarte berühren«. Zur Kunst der Berührung bei Kleist
Moderation: Prof. Dr. K. Müller-Salget

18.30 Abendessen

20.00 PROF. DR. HANS-JÜRGEN SCHINGS
Über einige Grausamkeiten bei Kleist


Freitag, 21. November 2008

09.00–10.00 PD DR. ANNE FLEIG
Vertrauen bei Kleist

10.00–11.00 PROF. DR. KATRIN PAHL
Gefühle schmieden. Gefühle sehen (Kleist)

11.00–11.30 Kaffeepause

11.30–12.30 DR. JAN SÖFFNER
Penthesileas Zorn

12.30–13.30 PD DR. ANJA LEMKE
»Gemüts-Bewegungen« –
Affektzeichen in Kleists Marionettentheater
Moderation des Vormittages: Dr. I. Breuer

13.30 Mittagessen und Besuch am Kleist-Grab

15.30–16.30 PROF. DR. HELMUT J. SCHNEIDER
Kleists Ehrgeiz und Ruhmsucht

16.30–17.30 PROF. DR. ANTHONY STEPHENS,
DR. YIXU LÜ
»Gewaltig die Natur im Menschen« – Zur Funktion der Affekte in Kleists vollendeten Trauerspielen
Moderation des Nachmittages: Prof. Dr. G. Brandstetter

18.00 Abendessen

20.00 DR. WOLFGANG SCHMIDBAUER
Kleists Narzissmus

Samstag, 22. November 2008

9.00–10.30 KLEIST-JAHR 2011
Präsentation und öffentliche Diskussion der Ideen mit Prof. Dr. Günter Blamberger, Prof. Dr. Gabriele Brandstetter, Dr. Wolfgang de Bruyn, Stefan Iglhaut, Dr. Jens Bisky u.a.

10.30–11.00 Kaffeepause

11.00–13.30 MITGLIEDERVERSAMMLUNG der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft (mit Neuwahlen)

14.00 Abfahrt vom LCB nach Schloss Neuhardenberg

16.00 »Was für ein Kerl!« Heinrich von Kleist im »Dritten Reich«. Exkursion zu den Ausstellungen in Schloss Neuhardenberg und im Kleist-Museum Frankfurt (Oder), kommentiert von Caroline Gille und Dr. Martin Maurach

20.00 KLEIST-SALON im Kleist-Museum
Horst Häker: Ein polnischer Schriftsteller über Kleist;

Dr. Christine Künzel: Anmerkungen zu Jan Demuths Killing Penthesilea Wannsee
Voodoo;
Dr. Barbara Wilk-Mincu: Kleist-Karikaturen; Burkhard Wolter: Ein leichtes, vergnügliches Kleist-Quiz
Moderation: Gabriele Gelinek


Sonntag, 23. November 2008

11.00–13.00

Kleist-Preis 2008
Verleihung des Kleist-Preises 2008 an
MAX GOLDT
Laudatio: Daniel Kehlmann
anschließend Nachfeier in der Kantine des Berliner Ensembles



Hinweise

Ein Tagungsbeitrag wird für Mitglieder nicht erhoben. Der Eintritt für die Verleihung des Kleist-Preises im Berliner Ensemble ist frei (Kartenvorbestellung empfohlen). Die Veranstaltungen sind öffentlich (mit Ausnahme der Mitgliederversammlung).
Das Tagungsbüro befindet sich während der Tagung im LCB (Literarisches Colloquium Berlin), Am Sandwerder 5, D-14109 Berlin, Tel. 030 816996-39, Homepage: www.lcb.de, S-Bahn-Haltestelle »Wannsee«.
Anmeldung zur Tagung, Auskünfte und Presseinformationen erhalten Sie bei den Organisatoren der Tagung: Prof. Dr. Günter Blamberger, Dr. Martin Roussel und Denise Jacobs. Universität zu Köln, Institut für deutsche Sprache und Literatur I, Albertus-Magnus-Platz, D-50923 Köln, Tel. 0221 470-5223 (Blamberger/Jacobs), -5222 (Roussel), e-mail:
guenter.blamberger@uni-koeln.de, martin.roussel@uni-koeln.de
Homepage (mit aktuellen Informationen zum Tagungsprogramm): www.heinrich-von-kleist-gesellschaft.de
Kartenreservierung für die Verleihung des Kleist-Preises bitte direkt beim Berliner Ensemble, Theater am Schiffbauerdamm, Bertolt-Brecht-Platz 1, D-10117 Berlin, S-Bahn- & U-Bahn-Haltestelle »Friedrichstraße«, Bestellungen per Post, e-mail: theaterkasse@berliner-ensemble.de, Tel. 030 28408-155, Homepage: www.berliner-ensemble.de
Für Hotelreservierungen empfehlen wir u.a. den Hotel Reservation Service (Homepage: www.hrs.de, Tel. 0221 2077-600) und die Berlin Tourismus Marketing GmbH (Homepage: www.berlin.de, Tel. 030 250025). Das offizielle Tagungshotel ist das Hollywood Media Hotel, Kurfürstendamm 202 (www.filmhotel.de, 030 88910-270). Für Referenten sind Zimmer bereits gebucht; Mitglieder können zu Vorzugspreisen dort Hotelzimmer buchen; bitte wenden Sie sich unter dem Stichwort »Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft« an die Sachbearbeiterin Frau Christina Schmidt.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn20.11.2008
Ende21.11.2008
PersonName: Roussel, Martin [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: martin.roussel@uni-koeln.de 
KontaktdatenName/Institution: Redaktion Kleist-Jahrbuch, Institut für deutsche Sprache und Literatur I, Universitaet zu Köln 
Strasse/Postfach: Albertus-Magnus-Platz 
Postleitzahl: 50923  
Stadt: Köln  
Telefon: ++49 (0)221 470-5222 od. -5223 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1770 - 1830
Klassifikation14.00.00 Romantik > 14.12.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/6212

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 20.02.2010 | Impressum | Intern