VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Die Schreibszene als politische Szene"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDie Schreibszene als politische Szene
BeschreibungDie Schreibszene als politische Szene

Dortmund, Donnerstag 20.11.2008

Tagung des Forschungsprojekts „Zur Genealogie des Schreibens“ vom 20. bis 22. November 2008 an der TU Dortmund

[Veranstaltungsort: Campus Treff / Campus Nord]

15.00 Uhr
Prof. Dr. Martin Stingelin (TU Dortmund): Einleitung

15.30 Uhr
Dr. Claas Morgenroth (TU Dortmund): Von der Literatur als Literatur zur Politik des Schreibens

16.15 Uhr Kaffeepause

16.45 Uhr
Dr. Matthias Thiele (TU Dortmund): Medien – Mobilisierung. Von smart mobs um 2000 zur politisch-literarischen Reisebeschreibung um 1800

17.30 Uhr
Prof. Dr. Thomas-Michael Seibert (Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt): Politik der Unterschrift


Freitag 21.11.2008
[Veranstaltungsort: Senatssaal / Campus Süd]

10.00 Uhr
PD Dr. Henning Teschke (Universität Augsburg): Biedermeier und Restauration: 1815-1848, 1989-?

10.45 Uhr Kaffeepause

11.15 Uhr
Prof. Dr. Ute Gerhard (TU Dortmund): „Greif zur Feder Kumpel“ – Gesten der „Betroffenheit“ und ihre politische Dimension

12.00 Uhr
Prof. Dr. Alexander Honold (Universität Basel): Schreibprozesse unter den Bedingungen ihrer Veröffentlichbarkeit. Peter Weiss, Siegfried Unseld und der Literaturbetrieb

12:45 Uhr Mittagspause



15.00 Uhr
Prof. Dr. Friedrich Balke (Bauhaus-Universität Weimar): Szenen des Wahr-Sprechens bei Leo Strauss und Michel Foucault. Zum Begriff des Politischen in der Philosophie

15:45 Uhr
Tobias Lachmann, M.A. (TU Dortmund): Politische Schreib(-)Szene Exil: Zu Klaus Manns Emigrantenroman Der Vulkan

16.30 Uhr Kaffeepause

17:00 Uhr
Dr. Hubert Thüring (Universität Basel): Georg Büchners biopolitische Schreibszene

17.45
Dr. Maria Muhle (Bauhaus-Universität Weimar): Das infame Schreiben. Foucault – Rancière


Samstag, 22.11.2008
[Veranstaltungsort: Senatssaal / Campus Süd]

9.30 Uhr
Prof. Dr. Manfred Schneider (Ruhr-Universität Bochum): Letzte Zeichen. Der Attentäter schreibt

10.15 Uhr
Prof. Dr. Jürgen Link (TU Dortmund): Als Wüstenpartisan gegen den deutschen Nationalismus: Goethes politische Taktik im Divan

11:00 Uhr Kaffeepause

11.30 Uhr
Dr. Leander Scholz (Bauhaus-Universität Weimar): Der leere Signifikant und das Gesetz der Freiheit

12.15 Uhr
Prof. Dr. Christian Moser (Universität Amsterdam): Dingzeichen und Körperschriften: Die Schreibszene als Element des politischen Imaginären bei Rousseau und Kleist

13.00 Uhr
Ende der Tagung

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.schreibszenen.net
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortDortmund
Beginn20.11.2008
Ende22.11.2008
PersonName: Morgenroth, Claas  
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: claas.morgenroth@udo.edu 
KontaktdatenName/Institution: Institut für deutsche Sprache und Literatur 
Strasse/Postfach: Emil-Figge-Str. 50 
Postleitzahl: 44227  
Stadt: Dortmund 
Telefon: +49 (0) 231/755-2920 
Fax: +49 (0) 231/755-4498 
Internetadresse: http://www.deutsch.fb15.uni-dortmund.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/6065

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 30.10.2008 | Impressum | Intern