VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) - School of Language and Literature"
RessourcentypGraduiertenschulen
TitelFreiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) - School of Language and Literature
BeschreibungDie FRIAS School of Language & Literature versteht sich als Einrichtung der internationalen Spitzenforschung im Bereich einer theoretisch und methodisch avancierten, interdisziplinär geöffneten Sprach- und Literaturwissenschaft. Sie besteht aus zwei gleich starken, gleichberechtigten, auf kultur- und kognitionswissenschaftlicher Plattform intensiv miteinander kommunizierenden Abteilungen für Linguistik und Literaturwissenschaft.

Ziel der School ist es, aus den Kontakt- und Synergiezonen der Sprach- und Literaturwissenschaften (und der mit ihnen im Austausch stehenden Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften) neue, für die zeitgemäße Reformulierung des humanwissenschaftlichen Forschungscurriculums richtungweisende Fragestellungen und Konzepte zu gewinnen. Den Leitprofilen der sprach- und literaturwissenschaftlichen Forschung an der Universität Freiburg entsprechend favorisiert die School im Bereich der Linguistik ein Konzept der korpusbasierten, quantitativen und qualitativen Erforschung von Sprache, in der Literaturwissenschaft eine konsequent komparatistisch und transdisziplinär ausgerichtete Perspektive in der Erforschung von Literatur und Kultur.

Die Sektion ist konzipiert als privilegierter Ort der "konzentrierten Muße" für individuelle und selbstbestimmte Forschungsvorhaben einerseits und als Forum des intensiven inter- und transdisziplinären Austauschs zwischen profilierten Forscherpersönlichkeiten andererseits. Parallel zur Projektforschung in ihren disziplinären core areas richtet die School für jeweils dreijährige Forschungszyklen eine um einen thematischen Leitkomplex von grundsätzlicher Tragweite zentrierte focus area ein, in der fachübergreifende Schlüsselthemen der geistes- und kulturwissenschaftlichen Epistemologie vertieft erörtert und geklärt werden. Im Fokus des ersten Forschungszyklus steht der Problemkomplex "Representation and Knowledge in Language and Literature".
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters/Redaktion Germanistik im Netz
Internetadressehttp://www.frias.uni-freiburg.de
PersonName: Essen, Gesa von [Dr.] 
Funktion: wissenschaftliche Koordinatorin 
E-Mail: gesa.von-essen@frias.uni-freiburg.de 
Name: Auer, Peter [Prof. Dr.] 
Funktion: Direktor 
E-Mail: lili@frias.uni-freiburg.de 
Name: Frick, Werner [Prof. Dr.] 
Funktion: Direktor 
E-Mail: lili@frias.uni-freiburg.de 
KontaktdatenName/Institution: Freiburg Institute of Advanced Studies (FRIAS) 
Strasse/Postfach: Albertstraße 19 
Postleitzahl: 79104 
Stadt: Freiburg i. Br. 
Telefon: +49(0)761 - 203 97397 
Fax: +49(0)761 – 203 97420 
E-Mail: lili@frias.uni-freiburg.de 
Internetadresse: http://www.frias.uni-freiburg.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLinguistik; Methodologie / Wissenschaftsgeschichte; Literaturwissenschaft; Erzähltheorie; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.05 Literaturarchive. Museen. Forschungsinstitute. Gesellschaften. Sammlungen. Stiftungen
ZusatzinformationenDas Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) ist das internationale Forschungskolleg der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau; es wurde nach dem Erfolg in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder im Oktober 2007 eingerichtet. Als zentraler Bestandteil des Zukunftskonzepts der Universität Freiburg soll das FRIAS dem Ausbau der universitären Spitzenforschung, der Erschließung neuer interdisziplinärer Kompetenz- und Forschungsfelder sowie der Förderung des hochqualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchses dienen.
Ediert von  UB-Freiburg
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/5779

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 05.03.2009 | Impressum | Intern