VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige " Europa und die Türkei im 18. Jahrhundert"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titel Europa und die Türkei im 18. Jahrhundert
BeschreibungEuropa und die Türkei im 18. Jahrhundert.
Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts (DGEJ)
Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die Gerda Henkel Stiftung und die Philosophische Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn




Tagungsort:

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Universitätsclub Bonn (Konviktstr. 9, 53113 Bonn)

Organisation:

Barbara Schmidt-Haberkamp
Institut für Anglistik, Amerikanistik und Keltologie, Regina-Pacis-Weg 5, 53113 Bonn
Tel.: +49 (0)228 735724, E-Mail: schmidt-haberkamp@uni-bonn.de

Anmeldung:

DGEJ, Herzog August Bibliothek, 38299 Wolfenbüttel
Tel.: +49 (0)5331 808-203, Fax: +49 (0)5331 808-277, E-Mail: dgej@hab.de


Tagungsprogramm – Stand 19. August 2008

Themengruppen:
I. Alteritätsdiskurse: Begegnungen mit dem Osmanen / dem Europäer als dem grundsätzlich "Anderen" in der Malerei, Musik, Literatur; Orientalismus/Exotismus
II. Grundlegende Antagonismen: Turkophobie – Philhellenismus; Christentum – Islam; Antike – Gegenwart; Griechenland – Osmanisches Reich
III. Medien des Informationstransfers: Diplomaten, Dolmetscher, Händler, Pilger, Kriegsgefangene; Reiseberichte und Briefe, Zeitschriften, Wörterbücher, Bibliotheken, Sammlungen
IV. Wissenschaftsgeschichte: Orientalistik/Osmanistik im 18. Jahrhundert von d'Herbelot und Rycaut zu Hammer-Purgstall; Asymmetrie der wissenschaftlichen Wahrnehmung
V. Kulturtransfer: Prozesse der intellektuellen und materialen Kulturaneignung von Auslandsstudium und Architektur über Handelswaren bis Militärtechnik und Übersetzungen; Turkophilie/'Turquerie'


Donnerstag, 9. Oktober 2008
ab 10.00 Uhr Anmeldung im Tagungsbüro, Hinweise zur Tagung und Stadt
14.00 Eröffnung der Tagung durch den Generalkonsul der Republik Türkei, den Rektor der Universität Bonn und den Präsidenten der DGEJ

14.30 – 14.45 Barbara Schmidt-Haberkamp, Bonn: Einführung

14.45 – 15.30 Gül Irepoglu, Istanbul: "Das 18. Jahrhundert: Zeit der Überlegung – Zeit der Übertreibung – Zeit der Übertragung – Zeit der Überraschung"

15.30 – 16.00 Kaffeepause

Themengruppe I.
16.00 – 16.45 Marianne Koos: 'In der Haut der Anderen': Maskeraden der Turquerie im Werk von Jean-Étienne Liotard (1702-1789)

16.45 – 17.30 Burcu Dogramaci: Orientalische Frauenbilder: Die Kostümstudien des osmanischen Malers Levni im Kontext der westeuropäischen Portraits à la turque

17.30 – 18.15 Veronika Bernard: Breaking the Stereotype: Orientalische und okzidentale Stereotypen im Wandel der Zeit. Eine Ausstellung


Themengruppe IV.
16.00 – 16.45 Orlin Sabev: Printing and the Quest for Ottoman Modernization in the Eighteenth Century
16.45 – 17.30 M. Sait Ozervarli: The Ottoman Translation Movement in the Early Eighteenth Century and Yanyali Esad Efendi's Translations from Greek Thought


Themengruppe V.
16.00 – 16.45 Christine Fischer: Zu den Belagerern von Bethulien, Wien 1734

16.45 – 17.30 Soner Sahin: Intercultural Contacts in 18th-Century Ottoman Architecture in Istanbul: Sebil Buildings, from Traditional Architecture to the Baroque

17.30 – 18.15 Dieter Marcos: 'Zwerge auf den Schultern von Riesen': Dekadenz und Verwestlichung oder die Frage der Modernität im osmanischen Moscheebau des 18. Jahrhunderts


18.30 - 19.00 Führung durch die Ausstellung: "Breaking the Stereotype: Orientalische und okzidentale Stereotypen im Wandel der Zeit"
19.30 Klaus Kreiser, Bamberg/Berlin: "Bibliotheken, Observatorien, Pulvermühlen: Neue Signaturen auf den Plänen osmanischer Städte"



Freitag, 10. Oktober 2008

9.00 – 9.45 Virginia Aksan, McMaster/Kanada: "Who was an Ottoman? Reflections on 'Wearing Hats' and 'Turning Turk'"

9.45 – 10.30 George S. Rousseau, Oxford/UK: "'Ottomania': Lady Mary Wortley Montagu meets Orhan Pamuk in Istanbul"

10.30 – 11.00 Kaffeepause

Themengruppe I.
11.00 – 11.45 Christoph Bode: Turkish Delight? Britische Reflexionen des Ottomanischen Reiches

11.45 – 12.30 Rolf Lessenich: Orientalismus und Aufklärung in Daniel Defoe, 'A Continuation of Letters Written by a Turkish Spy at Paris (1718)'

Themengruppe II.
11.00 – 11.45 Ute van Runset: Die 'Pforte' zwischen Geschichtsbetrachtung und Realpolitik: Voltaires und Friedrichs des Großen Beitrag zur Einschätzung der historischen Lage

11.45 – 12.30 Ali Uzay Peker: Eighteenth-Century European Inhabitance in Ottoman Travellers' Accounts

Themengruppe III.
11.00 – 11.45 Carola Hilmes: Berichte aus der Türkei in den großen Reisesammlungen des 18. Jahrhunderts

11.45 – 12.30 Dirk Hempel: Ökonomie und Orient: Das Bild der Türkei in der Kaufmannsliteratur der Hamburger Commerzbibliothek

12.30 – 14.30 Mittagspause

Themengruppe I..
14.30 – 15.15 Günsel Renda: Redefining the 'European': The Image of the European in 18th-Century Ottoman Art

15.15 - 16.00 Julia Landweber: How Can One Be Turkish? French Responses to Two Ottoman Ambassadors

Themengruppe II.
14.30 – 15.15 Manja Quakatz: 'Conversio Turci' – konvertierte und zwangsgetaufte Osmanen im Alten Reich

Themengruppe III
14.30 – 15.15 Susanne Greilich: Turkophilie und Turkophobie in französischen und deutschen populären Kalendern
15.15 - 16.00 Silke Förschler: Der Harem in Illustrationen europäischer Reiseberichte und der osmanischen Miniaturmalerei

16.00 – 16.30 Kaffeepause

Themengruppe I.
16.30 – 17.15 Gunter Grimm: Schwächling und Despot: Das türkische Herrscherbild im deutschen Drama des 18. Jahrhunderts

17.15 – 18.00 Davor Dukić: Das Türkenbild in der kroatischen literarischen Kultur des 18. Jahrhunderts

18.00 – 18.45 Nedim Zahirovic: Bemerkungen Friedrich Wilhelm von Taubes über Grenzleben und Grenzhandel in Slawonien und Syrmien in den Jahren 1776 und 1777

Themengruppe IV.

16.30 – 17.15 Holger Schuckelt: Die 'Türckische Cammer' der Kurfürsten von Sachsen: Eine Sammlungsgeschichte im Kontext der europäisch-türkischen Beziehungen

17.15 – 18.00 Robert Born: Die Osmanisch-Habsburgische Grenze und die Entwicklung der Kartographie im Habsburgerreich

18.00 – 18.45 Ralf Martin Jäger: Der Beginn der wissenschaftlichen Erforschung osmanischer Kunstmusik im Europa der Aufklärung

Themengruppe V.
16.30 – 17.15 Ian Coller: Cosmopolitanism and Extraterritoriality: Making Europeans in Eighteenth-Century Izmir and Istanbul

17.15 – 18.00 Andreas Önnerfors: Die Verbindungen Schwedens zum Osmanischen Reich im 18. Jahrhundert

18.00 – 18.45 Daniele Andreozzi, Loredana Panariti: Triest and Turkey in the Eighteenth Century


19.00 Mitgliederversammlung


Samstag, 11. Oktober 2008
9.00 – 9.45 Suraiya Faroqhi, Istanbul/München: "The Sultan and his Guests: New Sources on the Festival of 1720"

9.45 – 10.15 Kaffeepause

Themengruppe I.
10.15 – 11.00 Dirk Paßmann: Mahomet the Great and Jonathan Swift: The Story of Irene and the Image of the Turk in Early Eighteenth-Century Literature

11.00 – 11.45 Volker Dörr: Lüsterne und grausame Türken? Das deutsche Trivialdrama am Ende des 18. Jahrhunderts

11.45 – 12.30 Susanne Schmid: 'That newfangled, abominable, heathenish liquor called coffee': Türkeibilder in englischen Texten über den Kaffee

Themengruppe III.

10.15 – 11.00 Stephan Conermann: Das osmanische Reich aus der Sicht polnischer Reisender und Diplomaten

11.00 – 11.45 Ingrid Kuczynski: 'Subject to our eye': Die Berichte englischer Kaufleute, Pfarrer und Ärzte aus dem Osmanischen Reich

11.45 – 12.30 Henning Sievert: Osmanische Diplomaten des 18. Jahrhunderts zwischen den Kulturen

Themengruppe V.
10.15 – 11.00 Patricia Plummer: 'Güzel Sultanum, or the beautiful Sultana': Lady Mary Wortley Montague – Eine Orientreisende des 18. Jahrhunderts als Mittlerin zwischen den Kulturen

11.00 – 11.45 Anselm Weyer: Der interreligiöse Diskurs in Texten Wielands, Lessings und Goethes


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBonn
Beginn09.10.2008
Ende11.10.2008
PersonName: Schmidt-Haberkamp, Barbara [Prof. Dr.] 
Funktion: Organisation 
E-Mail: schmidt-haberkamp@uni-bonn.de 
KontaktdatenName/Institution: Deutsche Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts, c/o Herzog August Bibliothek 
Strasse/Postfach: Lessingplatz 1 
Postleitzahl: 38304  
Stadt: Wolfenbüttel 
Telefon: +49 (0)5331 808-203 
Fax: +49 (0)5331 808-277 
E-Mail: dgej@hab.de 
Internetadresse: http://dgej.hab.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur- u. Kulturgeschichte
Zusätzliches Suchwort18. Jahrhundert
Klassifikation12.00.00 18. Jahrhundert
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/5480

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 11.12.2008 | Impressum | Intern