VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Schillers Zeitbegriffe (Leipzig, 9.-11. Juni 2016)"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelSchillers Zeitbegriffe (Leipzig, 9.-11. Juni 2016)
Beschreibung----------------------------------------------------------------------------------
Repost von H-Germanistik (https://networks.h-net.org/h-germanistik)
----------------------------------------------------------------------------------

Das Problem der Zeit reflektiert Schiller auf allen Ebenen: gattungstheoretisch, rezeptionsästhetisch, historiographisch, geschichtsphilosophisch, moralisch, anthropologisch, aufklärungskritisch und darstellungstheoretisch. Er bringt mithin alles vor die »Gerichtsbarkeit der Zeit« (Briefe über die ästhetische Erziehung). Die Radikalität, mit welcher der Autor dabei selbst die Verzeitlichung des Wissens und der Formen vorantreibt und zugleich Strategien der Entzeitlichung prüft, sucht um 1800 ihresgleichen.

Diesem Fragezusammenhang geht die Tagung in umfassender Weise nach. Die Beiträge stellen Schiller als Dichter und Denker der Zeit dar, rekonstruieren seine Zeitkonzeptionen auf den angesprochenen Ebenen und betten sie in den übergreifenden Verzeitlichungsdiskurs um 1800 ein.

Programm

Donnerstag, 9. Juni 2016 (Geisteswissenschaftliches Zentrum – Hörsaal)

14.00 Einführung: Prof. Dr. Dirk Oschmann (Leipzig)

14.15 Prof. Dr. David Wellbery (Chicago): „Sie sind, was wir waren (...).“: Zur zeitlichen Struktur des dichterischen Bewusstseins in Über naive und sentimentalische Dichtung
15.00 Prof. Dr. Johannes F. Lehmann (Bonn): Schiller und die Zeit der „Gegenwart“
15.45 Kaffeepause
16.15 Prof. Dr. Peter Schnyder (Neuchâtel): Schillers Pausen
17.00 Prof. Dr. Nikola Roßbach (Kassel): Schillers Verspätungen
18.00 Abendessen
20.00 Prof. Dr. Lucian Hölscher (Bochum): Die Zeit des Historikers. Friedrich Schillers Konzept einer >philosophischen< Geschichtsschreibung (60 min.)


Freitag, 10. Juni 2016, (Bibliotheca Albertina – Vortragssaal)

09.00 Prof. Dr. Wolfgang Riedel (Würzburg): Anthropologie und Geschichte
09.45 Dr. Helmut Hühn (Jena): Moderne Zeiten. Schillers Auseinandersetzung mit der Linearzeit
10.30 Kaffeepause
11.00 Dr. Thomas Boyken (Tübingen): „Helden des Alterthums“ in Schillers frühen Dramen – Hand­lungsvorbilder, Diskrepanzerfahrungen, ›richtiges‹ Handeln
11.45 Prof. Dr. Stephan Jaeger (Winnipeg): Zwischen historischer, geschichtsphilosophischer und ästhetischer Zeit – Schillers Inszenierung von Zeitlichkeit in Historiographie und Geschichtsdrama
12.30 Mittagspause
14.30 Dr. Claude Haas (Berlin): „Und wenn es Zeit ist“. Zur Temporalitätsproblematik der Maria Stuart
15.15 Prof. Dr. Anne Fleig (Berlin): „Die Zeit ist noch nicht da.“ Episierung und dramatische Form in Schillers Wallenstein
16.00 Kaffeepause
16.30 Matthias Grüne (Leipzig): Das Zeitproblem in Schillers Erzähltheorie
17.15 Dr. Antonia Eder (Karlsruhe): Zur doppelten Unzeit. Retrospektive und Prospektive als asymptotisches Erzählen in Schillers Geisterseher
19.00 Abendessen

Samstag, 11. Juni 2016 (Bibliotheca Albertina – Vortragssaal)

09.00 Prof. Dr. Michael Gamper (Hannover): Charismatische Zeiten
09.45 PD Dr. Friederike Günther (Würzburg): Rhythmus als widersprüchliche poetische Zeitgestalt bei Schiller
10.30 Kaffeepause
11.00 Dr. Nikolas Immer (Trier): Die Tigerin Zeit. Chronopoetische Imaginationsformen in Schillers Lyrik
11.45 Philipp Weber (Hagen): Weniger als Zeit. Friedrich Schillers Konzeption der Ewigkeit

Die Tagung wird von der DFG im Rahmen des Schwerpunktprogramms Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne (DFG SPP 1688) gefördert.

Veranstalter und Kontakt:

Prof. Dr. Dirk Oschmann, Universität Leipzig, dirk.oschmann@uni-leipzig.de

Prof. Dr. Peter Schnyder, Université de Neuchâtel, peter.schnyder@unine.ch

Dr. Helmut Hühn, Universität Jena, h.huehn@uni-jena.de

Veranstaltungsorte:

Donnerstag, 9. Juni: Hörsaal, Geisteswissenschaftliches Zentrum, Beethovenstr. 15

Freitag, 10. Juni, und Samstag, 11. Juni: Vortragssaal, Bibliotheca Albertina, Beethovenstr. 6

----------------------------------------------------------------------------------
Repost von H-Germanistik (https://networks.h-net.org/h-germanistik)
----------------------------------------------------------------------------------
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttps://networks.h-net.org/node/79435/discussions/125183/konf-schiller...
VeranstaltungsortLeipzig
Beginn09.06.2016
Ende11.06.2016
PersonName: Oschmann, Dirk [Prof. Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: dirk.oschmann@uni-leipzig.de 
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur 1770 - 1830
Zusätzliches SuchwortSchiller, Friedrich
Klassifikation13.00.00 Goethezeit > 13.14.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/54421

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 18.05.2016 | Impressum | Intern