VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "treibhaus 13 (2017): Lyrik der fünfziger Jahre"
RessourcentypCall for Papers
Titeltreibhaus 13 (2017): Lyrik der fünfziger Jahre
BeschreibungBekanntlich nimmt die Lyrik innerhalb der deutschsprachigen Literatur der 50er Jahre einen zentralen und breit gefächerten Schwerpunkt ein: Autorinnen und Autoren haben Tausende von Einzeltiteln und Hunderte von Anthologien veröffentlicht, die gewaltige Menge setzt sich aus vielfältigen, oft disparaten, teilweise konträren Richtungen zusammen. Fortschreibungen herkömmlicher lyrischer Traditionen des 19. Jahrhunderts, des Symbolismus der Jahrhundertwende, der Neuen Sachlichkeit und der ‚völkischen Literatur’ behaupten neben innovativen Ansätzen ihren Platz. In der quantitativ dominierenden Naturlyrik stoßen Konservatismus und Avantgarde aufeinander. Die ausklingende Trümmerlyrik der unmittelbaren Nachkriegszeit begegnet den Anfängen der Konkreten Poesie, und beide Richtungen werden von den divergenten Erscheinungen hermetischer Lyrik und des magischen Realismus begleitet. Die politische Lyrik setzt dagegen erst behutsam ein. Die Darstellung in den Literaturgeschichten orientiert sich meist an einzelnen herausragenden Autoren und schließt von ihnen auf das Ganze, Benns "Probleme der Lyrik" (1951) vertreten oft allein die Theorie.
Das Jahrbuch treibhaus 2017 erbittet Beiträge, die die bisherigen Ergebnisse kritisch hinterfragen, den Kanon der Autoren erweitern, beispielsweise auch regionale Lyrik einbeziehen und untersuchen, ob und in welcher Weise lyrische Texte Zeitgeschichte behandeln, sei es thematisch, ästhetisch oder – etwa durch Anthologien – in sozialgeschichtlicher Zuschreibung an bestimmte Publikumsschichten.

Erbeten werden Beiträge im Umfang von maximal 20 Seiten; Einreichen eines Exposés bis Ende September 2016, Abgabe des Beitrags: 15.1.2017.
Zuschriften richten Sie bitte an die Herausgeber Günter Häntzschel, Sven Hanuschek, Ulrike Leuschner c/o Prof. Dr. Sven Hanuschek / Ludwig-Maximilians-Universität / Department für Germanistik, Komparatistik, Nordistik, Deutsch als Fremdsprache / Schellingstr. 3 / 80799 München, oder an sven.hanuschek@lmu.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Bewerbungsschluss30.09.2016
PersonName: Hanuschek, Sven [Prof. Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: sven.hanuschek@lmu.de 
KontaktdatenName/Institution: LMU / Department für Germanistik, Komparatistik, Nordistik, Deutsch als Fremdsprache 
Strasse/Postfach: Schellingstr. 3 
Postleitzahl: 80799 
Stadt: München 
Telefon: 0049 (0) 89 2180 3392 
E-Mail: sven.hanuschek@lmu.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteratur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literatursoziologie; Lyriktheorie
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.09.00 Metrik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.12.00 Interpretation. Hermeneutik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.13.00 Literaturkritik. Wertung; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.03.00 Literaturgeschichtsschreibung; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.04.00 Studien; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.05.00 Anthologien; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.04 Lyrik; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989); 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.08.00 Gattungen und Formen > 18.08.04 Lyrik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/54254

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 22.04.2016 | Impressum | Intern