VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Das Immaterielle Ausstellen"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDas Immaterielle Ausstellen
BeschreibungPractices of Literature

Was kann von Literatur als individuellem Lektüreerlebnis oder einer für den Moment konzipierten Performance bewahrt und gezeigt werden? In kommunikativen Prozessen – insbesondere im Museum – kommt den ‚Dingen‘ eine entscheidende Wirkung zu. Das erweist sich besonders dann als Herausforderung, wenn wie im Falle der Literatur und der Performancekunst das vermeintlich 'Eigentliche' immateriell ist.

Die Tagung 'Das Immaterielle ausstellen' (15.04.-16.04) widmet sich der Frage, inwiefern materielle Dinge als Überbleibsel, Reste oder Relikte Erinnerungsstücke und Zeugen für eine kulturhistorische Entwicklung sind oder vielmehr ein ästhetisches Erlebnis ermöglichen. Diskutiert werden Differenzen zwischen kulturtheoretischen Ansätzen, wissenschaftlichen Ansprüchen und praktizierter Kulturvermittlung, die sich etwa im Umgang mit Konzepten wie der Aura, der Authentizität und der Originalität herauskristallisieren.

Als Keynote konnte Prof. Dr. Heike Gfrereis (Museen des Deutschen Literaturarchivs Marbach, Literaturmuseum der Moderne/ Schiller Nationalmuseum) gewonnen werden. Außerdem gibt es eine öffentliche Podiumsdiskussion zum spannungsvollen Verhältnis zwischen Theorie und Praxis im Buddenbrookhaus, um kuratorische und museumspolitische Erfahrungen zu diskutieren. TeilnehmerInnen sind u.a. Anna Bandholz (Raumstrategin), Prof. Dr. Heike Gfrereis, Dr. Birte Lipinski, Dr. Folker Metzger und Prof. Dr. Hans Wißkirchen.

Um Anmeldung wird gebeten! (immaterielles@wwu.de)


PROGRAMM
DAS IMMATERIELLE AUSSTELLEN
Interdisziplinäre Tagung zur Musealisierung von Literatur und performativer Kunst

Freitag, 15. April 2016
10:00 Uhr
Einführung

Sektion I: Performance und Erzählung in Ausstellungen

10:30 Uhr
Zur inszenatorischen Immaterialisierung von Literatur als musealem Objekt
Vanessa Zeissig, M.A. (BBH/ZKFL Lübeck)

11:15 Uhr
Kaffeepause

11:30 Uhr
Aktionsgeschichten. Wie Ausstellungen Performance erzählen
Sarah Happersberger, M.A. (Karlsruhe)

12:15 Uhr
Kein Schlüssel zum „Erfolg“? Wie man einen Roman ausstellen kann
Dr. Vera Bachmann (München)

13:00 Uhr
Mittagspause

Sektion II: Zum Ausstellen von Resten und Relikten

14:00 Uhr
Literaturvermittlung an den Resten der Literatur
Sandra Potsch, M.A. (DLA Marbach)

14:45 Uhr
Ein Konzept und seine Aggregatzustände: Yoko Ono’s Bag Piece ausstellen
Lisa Beisswanger, M.A. (GCSC Gießen)

15:30 Uhr
Kaffeepause

15:45 Uhr
Keynote Lecture
Das Verhältnis von Exponat und Erzählung am Beispiel der neuen Dauerausstellung des Literaturmuseums der Moderne
Prof. Dr. Heike Gfrereis (DLA Marbach)

17:15 Uhr
Führung durch das Buddenbrookhaus mit Britta Dittmann, M.A. (stellvertretende Museumsleiterin BBH)


Samstag, 16. April 2016
Sektion III: Materielles und Immaterielles ausstellen

9:30 Uhr
Wenn die Dinge laut werden. Konzeptionelle Fragen im Vorfeld der Beräumung von Goethes Wohnhaus in Weimar
Anna Bers, M.A. (Klassik-Stiftung Weimar)

10:15 Uhr
Immaterielles Kulturerbe Tanz ausstellen und ausprobieren. Das Konzept einer Gesamtschau zum Phänomen Tanz
Marie-Luise Welz, M.A. (Universität Paderborn)

11:00 Uhr
Kaffeepause

11:30 Uhr
Führung durch das Günter Grass-Haus mit Jörg-Philipp Thomsa, M.A. (Leitung GGH)

12:30 Uhr
Mittagspause

Sektion IV: Digitale Medien und Strategien in Ausstellungen

13:30 Uhr
Das Ungenaue erleben. Der Einsatz digitaler interaktiver Medien am Beispiel des Günter Grass-Hauses in Lübeck
Julia Wittmer, M.A. (GGH/ZKFL Lübeck)

14:15 Uhr
Digitale Strategien von Museen: Überlegungen, Konzepte, Vorgehensweisen
Yvonne Reiners, M.A. (HFBK Hamburg)

15:00 Uhr
Kaffeepause

Fazit und Ausblick
Das Immaterielle ausstellen: Literatur und Performance im Museum?:
15:30 Uhr
Öffentliche Podiumsdiskussion im Buddenbrookhaus mit Anna Bandholz (Raumstrategin), Prof. Dr. Heike Gfrereis, Dr. Birte Lipinski, Dr. Folker Metzger und Prof. Dr. Hans Wißkirchen.


Kontakt:
Janneke Schöne
E-mail: immaterielles@wwu.de
Web: https://www.wwu.de/Practices-of-Literature/aktuell/immateriellkonferenz/index.html

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortLübeck
Anmeldeschluss01.04.2016
Beginn15.04.2016
Ende16.04.2016
PersonName: Janneke Schoene 
E-Mail: immaterielles@wwu.de 
KontaktdatenName/Institution: Graduate School 'Practices of Literature' 
Stadt: Münster 
E-Mail: immaterielles@wwu.de 
Internetadresse: https://www.wwu.de/Practices-of-Literature/aktuell/immateriellkonferenz/index.html 
LandDeutschland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/53679

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 17.03.2016 | Impressum | Intern