VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Die Literatur des Mittelalters im Fantasyroman. Formen einer populären Rezeption"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDie Literatur des Mittelalters im Fantasyroman. Formen einer populären Rezeption
BeschreibungDie Literatur des Mittelalters im Fantasyroman. Formen einer populären Rezeption
Siegen, 7.-9. April 2016
Adolf-Reichwein-Str. 2, AR-X 104

Seit J.R.R. Tolkiens Der Herr der Ringe hat der Fantasyroman millionenfache Bucherfolge aufzuweisen. Seine Verfilmung brachte die langanhaltende Popularität der Gattung auf einen vorläufigen Höhepunkt. Aktuell wird der als „Epos“ bezeichnete Zyklus von George R. R. Martin (Das Lied von Eis und Feuer) insbesondere durch die Fernsehserie Game of Thrones nicht nur bei Liebhabern wahrgenommen. Es gibt keinen Zweifel daran, dass dieser Erfolg zu Beginn des 21. Jahrhunderts auch und gerade einer populären Inszenierung des Mittelalters geschuldet ist. Daraus ergibt sich die Aufgabe der Literaturwissenschaft und speziell der Mediävistik, jenseits jeglicher Gattungsvorbehalte und Epochengrenzen die produktive und kritische Auseinandersetzung mit den Texten der Fantasy zu suchen.
Unser Interesse gilt vor allem dem bisher weitgehend unbeachtet gebliebenen spezifisch literarischen Modus dieser populären Rezeptionsform. Die Tagung fragt nach Erzählstrukturen und Hand­lungs­räumen, nach dem Figureninventar bzw. Arche­typen oder nach den in diesen Texten ausgedrückten gemeinsamen Phantasmata des Mittelalters. Ziel ist es, diese Texte aus einer wissenschaftlich-mediävistischen Perspektive zu lesen, durchaus auch im Vergleich von Elementen narrativer oder poetologischer Art mit der Literatur etwa des 13. Jahrhunderts, und damit ihr Faszinationspotential zu erklären.


Programm

Donnerstag 07.04.2016
14:00 Begrüßung und Einführung

I Erschaffung mediävaler Welten und Räume
Moderation: Gregor Schuhen
14:30 Judith Klinger (Potsdam): Raumtransformationen zwischen Mittelalter und Moderne: Übergänge zur Anderswelt bei J.R.R. Tolkien
16:00 Niels Werber (Siegen): Der Nomos von Mittelerde. Biologie, Politik & Verkehr in Tolkiens Romanwelt
17:00 Astrid Lembke (Berlin): Zum Narrativ der Hilfsbedürftigkeit fremder Völker im Mittelalter und in der Postmoderne

19:30 Lesung Bernhard Hennen


Freitag 08.04.2016

9:00 Diskussion mit Bernhard Hennen
Moderation: Jürgen Kühnel

II Mittelalter-Imaginationen in Sprache & Musik
Moderation: Jürgen Kühnel
10:30 Florian Heesch (Siegen): Nicht-christliches Mittelalter. Religiöse Aspekte der Tolkien- und Edda-Rezeption in Heavy Metal-Musik
11:30 Friedhelm Schneidewind (Hemsbach): Mittelalterliche Liedformen in der Fantasy – von Minnesang bis Meistersang

III Strukturen des Heldenepos
Moderation: Jürgen Kühnel
14:00 Daniel Könitz (Paderborn): Der Ring, und dann noch die Rache und das Erbe. Zur Nibelungen-Trilogie von Wolfgang Hohlbein und Torsten Dewi
15:00 Andrea Sieber (Aachen): Reisen zum Nibelungen‐Mythos. Überlegungen zu Mara und der Feuerbringer von Tommy Krappweis

IV Heldenbilder
Moderation: Rudolf Simek
16:30 Sebastian Holtzhauer / Angila Vetter (Osnabrück/Kiel): Obergefreiter Karotte und die Signatur des Heros. Transformationen des Heldenbildes in Terry Pratchetts Wache-Romanen
17:30 Hans-Heino Ewers (Frankfurt a.M.): Pa­ro­die mittelalterlichen Heldentums in Michael En­des Unendlicher Geschichte. Mythische Bild­wel­ten und deren kritische Entschlüsselung als in­­­te­gra­le Bestandteile einer reflexiven Fantasy


Samstag 09.04.2016

V Archetypen
Moderation: Robert Schöller
9:00 Christine Theillout (Köln): Altes Drachenblut in neuen Erzählungen. Die Wiederkehr mittelalterlicher Drachenmotive in der modernen Fantasy-Literatur
10:00 Anja Müller (Siegen): Das Rittertum als problematischer mittelalterlicher Archetyp in George R.R. Martins Romanserie A Song of Ice and Fire

VI Glanz und Begehren
Moderation: Robert Schöller
11:30 Matthias Däumer (Tübingen): Vom Sexappeal des Pseudo-Hunnen. George R.R. Martins Khal Drogo-Figur im Spiegel der Attila/Etzel-Rezeption
12:30 Corinna Virchow (Basel): Haut-Bilder. Männlichkeitsphantasien und Weiblichkeitsmuster im Artusroman und Fantasywelten

14:00 Antje Wittstock (Siegen): Resümee

Veranstalter und Kontakt
Nathanael Busch / Hans Rudolf Velten
busch@germanistik.uni-siegen.de
velten@germanistik.uni-siegen.de

Web: https://www.uni-siegen.de/phil/germanistik/mitarbeiter/busch_nathanael/dokumente/flyer_fantasytagung.pdf

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortSiegen
Beginn07.04.2016
Ende09.04.2016
PersonName: Nathanael Busch 
E-Mail: busch@germanistik.uni-siegen.de 
Name: Hans Rudolf Velten 
E-Mail: velten@germanistik.uni-siegen.de 
KontaktdatenName/Institution: Nathanael Busch, Universität Siegen 
Strasse/Postfach: Adolf-Reichwein-Str. 2 
Postleitzahl: 57068 
Stadt: Siegen 
E-Mail: busch@germanistik.uni-siegen.de 
Internetadresse: https://www.uni-siegen.de/phil/germanistik/mitarbeiter/busch_nathanael/?lang=de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1150 - 1300; Literatur 1300 - 1500; Literatur nach 1945
Zusätzliches SuchwortFantasy; Mittelalterrezeption
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.03 Epik; 06.00.00 Mittelalter > 06.09.00 Rezeption; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.08.00 Gattungen und Formen > 19.08.03 Epik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/53669

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 15.03.2016 | Impressum | Intern