VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Paratextuelle Politik und praxis. Dynamiken der Genese von Werk und Autorschaft"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelParatextuelle Politik und praxis. Dynamiken der Genese von Werk und Autorschaft
BeschreibungParatextuelle Politik und praxis. Dynamiken der Genese von Werk und Autorschaft

Internationale Tagung an der Universität Innsbruck
im Rahmen des FWF-Projekts "Zur Funktion auktorialer Paratexte für die Inszenierung von Autorschaft"
veranstaltet von Nadja Reinhard / Martin Gerstenbräun
Donnerstag 17. März und Freitag 18. März 2016
Palais Claudiana, Herzog-Friedrich-Str. 3, A-6020 Innsbruck


Programm

Donnerstag 17. März

9.00Uhr Eröffnung / Begrüßungen / Einleitung

Sebastian Donat (Dekan der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät)
Thomas Wegmann (Institutsleiter der Germanistik sowie Projektleiter)
Nadja Reinhard / Martin Gerstenbräun (Veranstalter)

9.30Uhr Zur Unterscheidung von primären und sekundären literarischen Formen
David-Christopher Assmann (Frankfurt/Main)

10.00Uhr Paradigma Paratextualität: Aussichten und Einsichten
Martin Gerstenbräun (Innsbruck)

10.30Uhr Diskussion (Leitung: Nadja Reinhard)

11.00Uhr Tee- und Kaffeepause

11.30Uhr Paratext Bestsellerliste. Zur relationalen Dynamik von Popularität und Autorisierung
Matthias Schaffrick (Siegen)

12.00Uhr Epitext Epitaph. Autorschaftspositionierungen in Grabschriften des Barock (Opitz/Fleming)
Johannes Görbert (Berlin)

12.30Uhr Diskussion (Leitung: Andreas Beck)

13.00Uhr Mittagspause (Café Munding – Kiebachgasse 16/Altstadt)

14.30Uhr Wir. Prekäre Erscheinungsweisen kollektiver Autoren und Werke
Daniel Ehrmann (Salzburg)

15.00Uhr Schillers „Horen“: klassischer Epitext
Volker Dörr (Düsseldorf)

15.30Uhr Diskussion (Leitung: Gunhild Berg)

16.00Uhr Tee- und Kaffeepause

16.30Uhr „Jesias, Dante, Shakespeare“: Görres als Autor des ‚Rheinischen Merkur‘
Christoph Jürgensen (Wuppertal)

17.00Uhr Marcel Prousts paratextuelle Recherchen nach Autorschaft im Umfeld der ‚Recherche‘
Fabian Schmitz (Konstanz)

17.30Uhr Diskussion (Leitung: Reto Rössler)

18.00Uhr Keynote: ‚Der Neue Paris, ein Knabenmärchen'. Selbst(re)konstruktion und Werkpolitik in Goethes ‚Dichtung und Wahrheit‘
Hans-Georg von Arburg (Lausanne) – Moderation: Thomas Wegmann

20.00Uhr Gemeinsames Abendessen (Restaurant Glasmalerei – Glasmalereistraße 5)


Freitag 18. März

9.30Uhr Kürschners deutscher Literaturkalender: Zum paratextuellen und werkpolitischen Potential eines Registermediums und seiner Konkurrenzprodukte
Michael Pilz (Innsbruck)

10.00Uhr Friedrich der Große schlägt Napoleon bei Waterloo. Die Inszenierung der ‚Geschichte Friedrichs des Grossen‘ im ‚Pfennig-Magazin‘ (1840)
Andreas Beck (Bochum)

10.30Uhr Diskussion (Leitung: Volker Dörr)

11.00Uhr Tee- und Kaffeepause

11.30Uhr „Wenn Kritiker und Autor sich prügeln …“ Über Frank Wedekinds in offenen Briefen forcierte Werkpolitik
Susanne Fejer (Frankfurt)

12.00Uhr „Worte, Worte, Substantive!“, „Südwort“, „Regression“ – Gottfried Benns epitextuelle Selbstkommentare: Zwischen Rezeptionslenkung und Selbstinszenierung.
Matthias Berning (Aachen)

12.30Uhr Diskussion (Leitung: Christoph Jürgensen)

13.00Uhr Mittagspause (Tischreservierung im Sapori – Fallmerayerstraße 12)

14.30Uhr Epitextuelle Werkpolitik. Strategien schriftstellerischer Distinktion bei Bernhard und Handke
Harald Gschwandtner (Salzburg)

15.00Uhr Epitextuelle Unzuverlässigkeit und inszenierte Identität bei Christian Kracht
Gerhard Scholz/Irene Zanol (Koblenz/Innsbruck)

15.30Uhr Tee- und Kaffeepause

16.00Uhr „… und außerdem ist es mir egal, was meine Bücher bedeuten“. Paratextuelle Inszenierung von Werk und Autorschaft am Beispiel von Thomas Glavinic.
  Ursula Klingenböck (Wien)

16.30Uhr Diskussion (Leitung: Thomas Wegmann)

17.00Uhr Abschluss der Tagung


Kontakt
Universität Innsbruck
Zu Funktion auktorialer Paratexte für die Inszenierung von Autorschaft
Institut für Germanistik, Innrain 52d, A-6020 Innsbruck
Tel: +43512 507 34113
E-Mail: nadja.reinhard@uibk.ac.at, martin.gerstenbraeun@uibk.ac.at

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttps://www.uibk.ac.at/projects/paratexte/
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortInnsbruck
Beginn17.03.2016
Ende18.03.2016
PersonName: Nadja Reinhard / Martin Gerstenbräun 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: nadja.reinhard@uibk.ac.at / martin.gerstenbraeun@uibk.ac.at 
KontaktdatenName/Institution: Nadja Reinhard / Institut für Germanistik 
Strasse/Postfach: Innrain 52 
Postleitzahl: 6020 
Stadt: Innsbruck 
Telefon: +43512-507-34113 
E-Mail: nadja.reinhard@uibk.ac.at 
Internetadresse: https://www.uibk.ac.at/projects/paratexte/ 
LandÖsterreich
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literarische Wertung/Literaturkritik; Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literatursoziologie
Zusätzliches SuchwortParatext; Autorschaft
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.04.00 Methodik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.13.00 Literaturkritik. Wertung; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.02 Schriftsteller; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.04.00 Studien; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.06.00 Literarisches Leben; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.07.00 Zeitschriften; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.08.00 Aufklärung; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.11.00 Gattungen und Formen; 13.00.00 Goethezeit; 13.00.00 Goethezeit > 13.04.00 Studien; 13.00.00 Goethezeit > 13.07.00 Zeitschriften; 13.00.00 Goethezeit > 13.14.00 Zu einzelnen Autoren; 14.00.00 Romantik > 14.05.00 Rezeption; 15.00.00 19. Jahrhundert; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.04.00 Studien; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914); 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.09.00 Zeitschriften; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945); 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.04.00 Studien; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.10.00 Zeitschriften; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989); 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.04.00 Studien; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.07.00 Literaturzeitschriften; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.04.00 Studien; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.06.00 Literarisches Leben; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.11.00 Österreich; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.12.00 Schweiz
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/53509

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 03.03.2016 | Impressum | Intern