VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Workshop für Nachwuchsforschende „Pazifikliteratur um 1800/um 2000“"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelWorkshop für Nachwuchsforschende „Pazifikliteratur um 1800/um 2000“
BeschreibungWorkshop für Nachwuchsforschende „Pazifikliteratur um 1800/um 2000“

Veranstaltungsort: Universität Bern, Haus der Universität (Seminarraum), Schlösslistrasse 5, 3008 Bern
Veranstaltungstermin: 12.3.2016 - 13.3.2016
Organisation und Kontakt:
Prof. Dr. Matthias Lorenz (Universität Bern, Institut für Germanistik): matthias.lorenz@germ.unibe.ch
Dr. Johannes Görbert (Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien, Freie Universität Berlin): johannes.goerbert@fu-berlin.de
Christine Riniker, MA (SNF-Projekt «Christian Kracht» als Herausforderung für die literarische Öffentlichkeit. Diskursstörungen und Werkzusammenhang, Universität Bern): christine.riniker@germ.unibe.ch

Zur Förderung des fachlichen Austauschs zwischen schweizerischen und deutschen GermanistInnen und NachwuchswissenschaftlerInnen veranstaltet das Institut für Germanistik der Universität Bern am 12. und 13. März einen Workshop zum Thema „Pazifik-Literatur um 1800/um 2000“.
Mit den beiden historischen Zäsuren „um 1800“ und „um 2000“ konzentriert sich der Workshop zunächst auf das zweite Zeitalter der europäischen Entdeckungen bzw. dessen Thematisierung in der Literatur: zum einen in den deutschsprachigen Berichten der Pazifikreisenden Georg Forster und Adelbert von Chamisso, zum anderen in der Rezeption der Reiseberichte in den fiktionalen und philosophischen Diskursen der Zeit, etwa bei Friedrich Hölderlin und Jean-Jaques Rousseau. Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf Pazifik-Darstellungen in Romanen der Gegenwart, wobei besonders die jüngst erschienenen Südsee-Darstellungen von Hans Christoph Buch (Nolde und ich, 2014) und von Christian Kracht (Imperium, 2012) genauer zu diskutieren sind.

PROGRAMM

Samstag, 12. März 2016

10:00-10:30
Eintreffen am Haus der Universität, Begrüßung und Vorstellungsrunde

10:30-11:30
Prof. Dr. Hansgeorg von Arburg, Lausanne: Vom entgegengesetzten Ende der Erde. Lichtenbergs pazifische Erfahrung in England

11:30-12:15
Nick Enright, Berlin: Robinson’s Garden. Utopian visions of transplantation in 18th century literature

12:15-12:45
Kaffeepause

12:45-13:45
Prof. Dr. Alexander Honold, Basel: Die Narbe Tinian. Auf den Spuren von Anson, Rousseau und Hölderlin

13:45-14:45
Mittagspause

14:45-15:45
Prof. Dr. Markus Winkler, Genf: „Barbarisch“: Zur Genealogie eines europäischen Grundbegriffs und zu seiner Anwendung in der neuzeitlichen Ethnographie (Montaigne, J.R. Forster)

15:45-16:45
Textdiskussion (Moderation: Christine Riniker, Bern)

16:45-17:15
Kaffeepause

17:15-18:15
Dr. Achim Küpper, Berlin: Ein Atlas und zwei Gräber im Ozean. Schreibweisen des Pazifiks bei Christoph Ransmayr

18:15-19:00
Christoph Sauer, Berlin: Die teilnehmende Beobachtung als Denkfigur der Moderne und Bronislaw Malinowskis Feldforschung auf den Trobriand-Inseln (Südwestpazifik)

19:15
Abendessen (Café Kairo, Dammweg 43, 3013 Bern)


Sonntag, 13. März 2016

10:00-11:00
Dr. Johannes Görbert, Berlin: Ich und die Anderen am Pazifik. Zur Konkurrenz der Forschungsreisenden Georg Forster, Alexander von Humboldt und Adelbert von Chamisso

11:00-12:00
Dr. Michael Toggweiler, Bern: Die weisse Flagge Lonos. Captain Cooks Ermordung auf Hawai’i als Krise des Verstehens

12:00-12:30
Kaffeepause

12:30-13:15
Fermin Suter, Bern: Gefühlte Fremdheit – Indonesien im Deutschen Reisebericht

13:15-14:15
Prof. Dr. Matthias Lorenz, Bern: „Au weia. Kein Frühstück ohne Papaya.“ Ozeanische Reisen bei Christian Kracht und Hans Christoph Buch

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBern
Beginn12.03.2016
Ende13.03.2016
PersonName: Christine Riniker, MA 
Funktion: Co-Organisatorin 
E-Mail: christine.riniker@germ.unibe.ch 
KontaktdatenName/Institution: Christine Riniker, Institut für Germanistik, Universität Bern 
Strasse/Postfach: Länggassstrasse 49 
Postleitzahl: 3000 
Stadt: Bern 9 
Telefon: +41 31 631 47 53 
Internetadresse: http://www.germanistik.unibe.ch/ 
LandSchweiz
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/53140

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 17.02.2016 | Impressum | Intern