VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Shakespeare und Cervantes"
RessourcentypCall for Papers
TitelShakespeare und Cervantes
BeschreibungShakespeare und Cervantes: 1616 -2016

Das Jahr 2016 markiert das vierte Jahrhundert des Todes der beiden größten Renaissanceautoren: Wiliam Shakespeare und Miguel de Cervantes. Wir laden die Mitarbeiter unserer Zeitschrift dazu ein, das Kulturerbe, das sie der Menschheit hinterliessen, zu ehren. Ohne die persönlichen Interessen der Autoren bei der Behandlung des Themas begrenzen zu wollen, erwähnen wir einige mögliche Forschungsrichtungen:
- Das Mythos des Autors: der fiktionale Autor von Cervantes (Mata, 2008) und Shakespeare – voraussichtlicher Autor (Bradbeer and Casson, 20015);
- Die Rolle, die Shakespeare und Cervantes bei der Genealogie mancher moderner Ideen wie der Liebe und Freundschaft (Donskins, 2008) sowie bei der Revolutionierung der humanistischen Erziehung gespielt haben;
- Das Interesse der beiden Autoren an das, was wir heutzutage „die grüne Politik“ nennen;
- Die Dynamik der literarischen Einflüsse: Shakespeare und Cervantes als Nachahmer bzw. die Nachahmer von Shakespeare und Cervantes;
- Der Widerstand der Diener (Shin, 2010) in den Werken von Shakespeare und Cervantes als lierarische Lösung zur Problematik des Erzählaktes und zur Ideologie der despotischen Autorität;
- Die geschictliche und politische Wiederaufnahme und Verarbeitung des Werks von Shakespeare und Cervantes als Teil eines weiteren Interesses der Volkskultur für die Renaissance (Semenza, 2010);
- Shakespeare, Cervantes und die Problematik der Anpassung: die verschiedenen Formen der Zirkulation ihres literarischen Werks;
- Shakespeares Frau (Greer, 2008), Servantes Tochter und die „schwierige Frau“ (Gay, 1994) im Werk und in der Biographie;
- Die Quellen der politischen Theorie und des politischen Diskurses in den Schriften von Shakespeare und Cervantes (Cascardi, 2012).

Der Endtermin für die Abgabe der Beiträge: der 1. Juni 2016. Wir warten mit Interesse auf Beiträge in deutscher, englischer oder französischer Sprache. Die Zusammenfassungen (etwa 200 Wörter) und der volle Beitrag (höchstens 7000 Wörter)mit einer kurzen Vorstellung des Autors (Bionote von etwa 400 Wörtern)mögen an die Emailadresse: hraluca@gmail.com zugeschickt werden.
Hinweise zu den Verfassungsnormen befinden sich auf die Internetseite: http://meridiancritic.usv.ro/index/php?page=norme-de-redactare

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortSuceava, Rumänien
Bewerbungsschluss01.06.2016
Anmeldeschluss01.06.2016
Beginn16.02.2016
PersonName: Raluca Dimian 
Funktion: Doz. Dr. 
E-Mail: hraluca@gmail.com 
KontaktdatenName/Institution: Universität "Stefan cel Mare" Suceava 
Strasse/Postfach: Str. Universitatii Nr. 13, 720229, Suceava, Rumänien 
Postleitzahl: 720229 
Stadt: Suceava 
Telefon: 40 230 216 147 
Fax: 40 0230 520 080 
E-Mail: hraluca@gmail.com 
Internetadresse: http://meridiancritic.usv.ro 
LandRumänien
SchlüsselbegriffeLiteratur 1770 - 1830
Klassifikation09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.10.00 Zu einzelnen Autoren und Werken; 11.00.00 17. Jahrhundert; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.12.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/53135

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 22.02.2016 | Impressum | Intern