VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "„Kontrollierte Kommunikation. Codierungsverfahren in Geheimsprachen“ - X. Internationales Symposion für Sondersprachenforschung "
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titel„Kontrollierte Kommunikation. Codierungsverfahren in Geheimsprachen“ - X. Internationales Symposion für Sondersprachenforschung
BeschreibungX. Internationales Symposion für Sondersprachenforschung


„Kontrollierte Kommunikation.
Codierungsverfahren in Geheimsprachen“
Wangerland. 7. bis 10. April 2016

Programm

Donnerstag, 7.4.:

● Anreise
● 19 Uhr: „Geheimsprachen im Wangerland“ (Öffentlicher Vortrag).

Freitag, 8.4.:

● 9 bis 12 Uhr: Workshop mit Schülerinnen und Schülern der Oberschule Hohenkirchen: „Sprachenvielfalt an der Küste: Mundarten, Fachsprachen, Geheimsprachen“
● 15 bis 18 Uhr: Vorträge Tagung
● 18 Uhr: Ornithologischer Spaziergang am Strand von Schillighafen (Führung).

Samstag, 9.4.:

● 9 bis 12 Uhr: Vorträge Tagung
● 15 bis 18 Uhr: Vorträge Tagung
● 19.00 Uhr: Führung „Saalkirche St. Cosmas und Damian“ in Wiarden und Empfang in der Historischen Tischlerwerkstatt Lübsen.

Sonntag, 10.4.:

● 9 Uhr: IGS-Mitgliederversammlung (Projektplanung Norddeutschland)
● ca. 11 Uhr: Fahrt mit dem Kutter zu den Seehundsbänken
● 13 Uhr: Ende der Tagung.


Bislang geplante Vorträge

Tagungsort: Haus des Gastes, Seminarraum, Zum Hafen 3, 26434 Horumersiel

Christoph Gutknecht/Hamburg, Tarnung durch Hebraismen
Sandra Herling/Siegen und Stéphane Hardy/Siegen, Anthroponyme und Toponyme als Codierungsverfahren in französischen und spanischen Geheimsprachen

Sandra Herling/Siegen und Stéphane Hardy/Siegen, Lexikalische Gemeinsamkeiten in historischen Geheimsprachen der Romania

Christiane Licht/Hamm: Zur Erfindung einer Geheimsprache der Musik
Klaus-Peter Möller, Der wahre E. Die Soldatensprache in der DDR
Rudolf Post/Freiburg, Sondersprachliche Tarnung in deutschen Mundarten
Klaus Siewert/Münster, Codierungsverfahren in deutschen Geheimsprachen
Klaus Siewert/Münster, To be destroyed in 1945. Codierung und Enttarnung deutscher Funksprüche im Luftkampf um England
Kristina Tschudnowa/Münster, Rotwelsch in der deutschen Literatur
Thorsten Weiland/Münster, Enttarnung. Zu rotwelschen Wörterbüchern





● Vortragsformat: 20 bis 30 min (endgültige Festlegung nach der Anzahl der Vorträge) + 10 min Diskussion.
● Die Vorträge sollen in der Reihe „Sondersprachenforschung“ veröffentlicht werden.
● Teilnahme (Vortragsthema oder Teilnahme ohne Vortrag) an:
igs-sondersprachenforschung.de.



● Finanzierung: bitte Reisekostenantrag an Ihre Universität stellen.
● Übernachtungskosten für Vortragende können wahrscheinlich durch Drittmittel abgedeckt werden.
● Anfahrt und Adresse des jeweiligen Quartiers werden den Teilnehmern vor Tagung noch bekanntgegeben.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWangerland
Beginn07.04.2016
Ende10.04.2016
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/53102

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 15.02.2016 | Impressum | Intern