VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Internationale Lehrkooperationen in der Germanistik und in Deutsch als Fremdsprache"
RessourcentypCall for Papers
TitelInternationale Lehrkooperationen in der Germanistik und in Deutsch als Fremdsprache
BeschreibungEinladung zur internationalen wissenschaftlichen Konferenz
„Internationale Lehrkooperationen in der Germanistik und in Deutsch als Fremdsprache“

Die Arbeitsgruppe Deutsch als Fremdsprache des Instituts für Germanistische Sprachwissenschaft der Philipps-Universität Marburg veranstaltet in Kooperation mit der Abteilung für Interkulturelle Glottopädagogik des Instituts für Angewandte Linguistik der Adam Mickiewicz-Universität Poznań und der Abteilung Deutsche Sprache und Kultur/Niederlande-Deutschland-Studien der Radboud Universiteit in Nijmegen am 21. und 22. Juli 2016 in Marburg eine wissenschaftliche Konferenz, zu der wir Sie recht herzlich einladen.

Der thematische Schwerpunkt der Konferenz fokussiert internationale Lehrkooperationen im Bereich Germanistik allgemein und insbesondere im Fachgebiet Deutsch als Fremdsprache, die sowohl aus der Auslandsperspektive als auch aus der Perspektive der Inlandsgermanistik einen Mehrwert des Studiums und des Lehrbetriebs darstellen.

Die Tagung möchte die besonderen Möglichkeiten, Schwierigkeiten sowie daraus resultierende Lösungsstrategien von/für internationale(n) Kooperationen in diesen Fachgebieten in den Mittelpunkt rücken, den Stellenwert des inter- und transkulturellen Lernens bei den Projektteilnehmenden aufzeigen und einen Überblick über die unterschiedlichen Formen der Zusammenarbeit in der Lehre auf Hochschul- und Institutsebene sowie auf der Ebene von Lehrveranstaltungen geben. Dabei sollen konkrete Beispiele im Hinblick auf ihre thematischen Schwerpunkte, Probleme und Lösungsstrategien beim Kooperationsablauf sowie Qualität und Wirkung des gesamten Betreuungskonzepts von erfahrenen Projektverantwortlichen vorgestellt werden. Die Konferenz wendet sich an Dozierende im Bereich der Germanistik und insbesondere im Bereich Deutsch-als-Fremdsprache sowie Studierende dieser Studienfächer kurz vor ihrem Masterabschluss, die für ihren jetzigen oder späteren Lehralltag im In- und Ausland solche Projekte mit ihren Potentialen, Schwierigkeiten und Grenzen kennenlernen möchten und zugleich Kontakte mit Gleichgesinnten knüpfen wollen. Sie versteht sich somit gleichzeitig als Fach- und Networking-Plattform, die alle Teilnehmenden dazu ermutigen möchte, neue Lehrkooperationen zu erwägen bzw. zu wagen.

Wir erhoffen uns insbesondere Beiträge mit theoretischer, methodologischer oder empirischer Schwerpunktsetzung zu:
• Zielsetzungen, Inhalten, didaktisch-methodischem Handwerkszeug und Betreuungskonzept direkter, indirekter und kombinierter internationaler Lehrkooperationen auf Seminar-, Instituts- und Hochschulebene
• Möglichkeiten und Grenzen und daraus resultierende Lösungsansätze direkter, indirekter und kombinierter internationaler Lehrkooperationen auf Seminar-, Instituts- und Hochschulebene
• Umgang mit inter- und transkulturellen Unterschieden insbesondere bei drittmittelgeförderten internationalen Kooperationen (Bsp. DAAD-Studienreisen und -Studienpraktika, Erasmus IP, Erasmus Mundus etc.)

Die Tagungsergebnisse sollen zu einer neuen Qualität in der internationalen Zusammenarbeit in der Inlands- und Auslandsgermanistik beitragen, den wissenschaftlichen Austausch über empirisch abgesicherte Untersuchungen zu internationalen Kooperationen in der Lehre in den Fachgebieten Germanistik/Deutsch als Fremdsprache anstoßen und sie ggf. mit Untersuchungsergebnissen aus anderen Kontexten, wie dem schulischen, vergleichen.
Die Konferenzbeiträge werden in einem Sammelband veröffentlicht werden.

***
Die Konferenz steht unter der Schirmherrschaft von:
Prof. Dr. Jürgen Wolf (Dekan des Fachbereichs 09)
Die Konferenz wird vom DAAD aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Wissenschaftliche Leitung:
Vorsitzende: Prof. Dr. Ruth Albert, Philipps-Universität Marburg
Prof. Dr. Sylwia Adamczak-Krysztofowicz, Adam Mickiewicz-Universität Poznań und Philipps-Universität Marburg
Dr. Sabine Jentges, Radboud Universität Nijmegen
PD Dr. Antje Stork, Philipps-Universität Marburg

Organisationsbüro:
Vorsitzende: Prof. Dr. Sylwia Adamczak-Krysztofowicz
Dr. Chiara Cerri, Dr. Sabine Jenges, Dr. Dimka Dimova, Franziska van Elten M.A., Irakleia Kreuzer StRin, Justyna Lacanna M.A., Vera Opitz LfbA, Ina Friese, Felicitas Mußemann, Florian Thaller

Sprachen der Konferenz: Deutsch, Englisch

Wichtige organisatorische Informationen:
- Konferenzgebühr ohne Abendessen – 25 EURO (inkl. Kaffeepausen und Konferenzmat.)
- Konferenzgebühr mit Abendessen (ohne Getränke) – 50 EURO
- Ermäßigte Konferenzgebühr ohne Abendessen 15 EURO (für Studierende und Doktoranden)
- Ermäßigte Konferenzgebühr mit Abendessen (3 Gänge ohne Getränke) - 40 EURO (für Studierende und Doktoranden)
- DAAD-Hauptreferent (von der Konferenzgebühr und den Kosten des Abendessens befreit) – 0 €

Bitte schicken Sie Ihren Abstract (ca. 10 Zeilen) per E-Mail bis zum 30.04.2016 an die Adresse daf@staff.uni-marburg.de und überweisen Sie die Konferenzgebühr bis zum 30.06.2016 auf folgendes Konto:

Philipps-Universität Marburg
IBAN:DE30533500000000000108
BIC:HELADEF1MAR
*mit der Angabe der Auftragsnummer: 54090015, Konferenz DaF*

Das Anmeldeformular zur Konferenz finden Sie unter https://www.reglist24.com/konferenzkooperationendaf.

Auf unserer Konferenzwebseite finden Sie alle weiteren wichtigen Informationen https://www.uni-marburg.de/fb09/studium/studiengaenge/ma-daf/konferenz.

Anmeldefristen: 30.04.2016 (mit Referat)/ 30.05.2016 (ohne Referat)
Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an uns unter: daf@staff.uni-marburg.de

Web: https://www.uni-marburg.de/fb09/studium/studiengaenge/ma-daf/konferenz

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortMarburg
Bewerbungsschluss30.04.2016
Anmeldeschluss30.05.2016
Beginn21.07.2016
Ende22.07.2016
PersonName: Dr. Chiara Cerri 
Funktion: wiss. Mitarbeiterin 
E-Mail: cerri@staff.uni-marburg.de 
KontaktdatenName/Institution: Philipps-Universität Marburg, FB 09 Germanistik und Kunstwissenschaften, Institut für Germanistische Sprachwissenschaft, Arbeitsgruppe Deutsch als Fremdsprache 
Strasse/Postfach: Wilhelm-Röpke-Straße 6a 
Postleitzahl: 35032 
Stadt: Marburg 
Telefon: 06421/28-24539 
Fax: 0642128-27056 
E-Mail: daf@staff.uni-marburg.de 
Internetadresse: https://www.uni-marburg.de/fb09/studium/studiengaenge/ma-daf/konferenz 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeDeutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache; Sprachdidaktik (Schuldidaktik, Erwachsenenbildung, Konzepte sprachlicher Bildung)
Zusätzliches SuchwortGermanistik, Deutsch als Fremdsprache, internationale Lehrkooperationen, inter- und transkulturelles Lernen
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.05.00 Germanistenverbände und –tagungen; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.07.00 Germanistik im Ausland; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.12.00 Deutsche Sprache im Ausland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/53061

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 19.02.2016 | Impressum | Intern