VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Realitäten. Herausforderungen und Reflexionen / Realidades. Retos y reflexiones. 9. FAGE-Kongress: Sektion Linguistik - Linguística"
RessourcentypCall for Papers
TitelRealitäten. Herausforderungen und Reflexionen / Realidades. Retos y reflexiones. 9. FAGE-Kongress: Sektion Linguistik - Linguística
BeschreibungSprachen spiegeln die technologischen Fortschritte einer Epoche wider. Aufgrund der sich rapide verändernden Realität durchläuft die deutsche Sprache im Augenblick eine Phase einer rasanten Entwicklung. So wirkt sich die digitale Revolution auf unterschiedlichste sprachliche Aspekte der mündlichen Kommunikation aus, das geschriebene Wort unterliegt völlig neuen Bedingungen, die in Hinblick auf phonetische, morphosyntaktische oder lexikalisch-semantische Aspekte häufig den Rahmen der Standards sprengen. Dies wirkt sich nicht zuletzt auf die Übersetzertätigkeit aus, denn die genannten Veränderungen betreffen ebenso die überlieferten Primär- und Sekundär-bedeutungen unseres Wortschatzes.
Bei all dem ist die Vorrangstellung der englischen Sprache in sozialen Netzwerken und in den internationalen Beziehungen ein wesentlicher Faktor. Wir müssen uns die Frage stellen, wie in einer nahen Zukunft derartige Normüberschreitungen an die Lerner zu vermitteln sind. Diese Herausfor-derungen, vor die uns der Wandel der Realität stellt, wird Gegenstand unserer Sektion sein. Daher bieten sich folgende Themen an:

• Merkmale der Chat-Sprache
• Sprache des Telefonats vs. WhatsApp-Sprache
• Neue soziolektale Sprachinseln und Sondersprachen
• Widerspiegelung dieser neuen Sprachtendenzen in der Literatur
• Einfluss der Pop-Kultur auf die Umgangssprache, Einfluss von youtube
• Lexikalisch-semantische Kreativität im Deutsch des zweiten Milleniums
• Sprachliche Innovation in Funk, Film und Fernsehen
• Kommerz und Sprache der Werbung
• Besondere Merkmale von E-Mails gegenüber herkömmlicher Korrespondenz
• Vor- und Nachteile automatischer Korrektoren
• Automatische Übersetzerfunktionen
• Funktionale Legasthenie bei der Texterstellung und der Umgang damit
• Verwendung von online-Korpora für geschriebenes und gesprochenes Deutsch
• Vor- und Nachteile von online-Wörterbüchern
• Neologismen und andere sprachliche Einheiten, die nicht von Wörterbüchern erfasst werden.


Abstracts können als Word-Dokument eingereicht werden und sollen folgende Angaben enthalten: Titel des Beitrags, Vor- und Nachnamen, Universität bzw. Forschungseinrichtung des Autors/der Autorin, Kontaktadresse mit Angabe der E-Mail-Adresse sowie eine kurze Zusammenfassung (ca. 200 Wörter) des Beitrags. Die Kongresssprachen sind Deutsch und Spanisch. Bitte senden Sie Ihre Vorschläge bis zum 31. März 2016 an Berit Balzer (balzerbe@filol.ucm.es).

---------

Las lenguas reflejan los avances tecnológicos de cada época. El alemán está experimentando un veloz desarrollo en la actualidad debido a una realidad que cambia a diario. La revolución digital afecta a diversos aspectos de la comunicación oral, y la palabra escrita se somete y se adapta a unas novísimas condiciones que a menudo transgreden el estándar en lo que a fonética, morfosintaxis y aspectos léxico-semánticos se refiere. Todo ello repercute en la actividad del traductor, puesto que los significados primarios y secundarios tradicionales de nuestro léxico también se ven afectados por esa revolución.

El papel predominante de la lengua inglesa en las redes sociales y en las relaciones internacionales es, en tal panorama, un factor insoslayable. Hemos de preguntarnos cómo debemos, en un futuro cercano, enseñar tamañas infracciones de la norma a los que aprenden la lengua. Este reto ante una nueva realidad será objeto de nuestra sección.


• Características del lenguaje de los chats.
• Conversación telefónica vs. lenguaje de WhatsApp.
• Nuevas islas lingüísticas y sociolectos especiales.
• El reflejo de las nuevas tendencias lingüísticas en la literatura.
• Influencia de la cultura pop y de youtube en el lenguaje coloquial.
• Creatividad léxico-semántica en la lengua alemana del segundo milenio.
• Innovación lingüística en la radio, en el cine y en televisión.
• El comercio y el lenguaje de la publicidad.
• Características del correo electrónico frente a la correspondencia tradicional.
• Ventajas y desventajas de los correctores automáticos.
• Posible utilidad de la traducción online.
• Dislexia funcional en la redacción de un texto: ¿cómo enfrentarnos a ella?
• El uso de los corpus online del alemán escrito y hablado.
• Ventajas y desventajas de los diccionarios online.
• Neologismos y otras unidades lingüísticas que no figuran en los diccionarios.


Las propuestas de comunicación se presentarán en un documento Word e incluirán el título, nombre y apellidos del autor, centro de trabajo o investigación, dirección electrónica de contacto y un breve resumen que no exceda las 200 palabras. Los idiomas del Congreso son alemán o castellano. Las propuestas se enviarán a Berit Balzer (balzerbe@filol.ucm.es) antes del 31 de marzo de 2016.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.fage.es
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortAlcalá
Bewerbungsschluss31.03.2016
Anmeldeschluss31.03.2016
Beginn14.09.2016
Ende17.09.2016
PersonName: Lorena Silos / Carmen Gómez 
Funktion: Koordinatorinnen 
E-Mail: lorena.silos@uah.es 
KontaktdatenName/Institution: Universidad de Alcalá 
Strasse/Postfach: Trinidad, 3 
Postleitzahl: 28801 
Stadt: Alcalá de Henares 
E-Mail: lorena.silos@uah.es 
Internetadresse: www.uah.es 
LandSpanien
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLinguistik; Kontaktlinguistik (Sprachkontakt, Interferenzforschung, Interkulturelle Kommunikation, Mehrsprachigkeit); Lexikologie / Lexikographie (Wortschatz/ Lexikon, Semantik); Morphologie / Wortbildung; Soziolinguistik (Varietätenlinguistik, div. Lekte, Register, Code); Sprache in den Medien / Medienwissenschaft (Sprache in Massenmedien, Internet und Hypertext, Medienentwicklung); Sprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/52924

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 16.02.2016 | Impressum | Intern