VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Realitäten. Herausforderungen und Reflexionen / Realidades. Retos y reflexiones. 9. FAGE-Kongress"
RessourcentypCall for Papers
TitelRealitäten. Herausforderungen und Reflexionen / Realidades. Retos y reflexiones. 9. FAGE-Kongress
BeschreibungIn den letzten zwanzig Jahren sind wir Zeugen des immer rasanteren Wandels unserer Realität geworden. Die Schnelllebigkeit des „digitalen Zeitalters“ und der sich daraus ergebende unaufhaltsame Fluss von Daten, Reizen und Angeboten, die unsere Wahrnehmung der Welt (de-)formieren, gehen einher mit einer sich offensichtlich perpetuierenden wirtschaftlichen und politischen Krise, die zu einer existenziellen Verunsicherung großer Gesellschaftsgruppen geführt hat. Daher scheint es geboten, grundsätzliche Überlegungen über die Funktion der Germanistik und der Geisteswissenschaften in Hinblick auf die Rezeption und das Verständnis der neuen Formen von Realität anzustellen. Auch die Sprache, über die diese Wirklichkeiten Ausdruck finden, muss dabei in Augenschein genommen werden.
Der Dachverband der spanischen Germanistenverbände FAGE möchte daher eine Debatte anstoßen, die sich mit den unterschiedlichen Modalitäten des Lesens, Schreibens, Übersetzens und Vermittelns dieser fragmentierten Realitäten und ihres konstanten Wandels beschäftigt. Wir möchten darüber hinaus zu Reflexionen über Neuerungen in der deutschen Sprache anregen, die mit diesen Veränderungen einhergehen. Insofern tun sich zahlreiche Bereiche auf, die zu diskutieren sind, ohne dabei jedoch einen pragmatischen Ansatz aus den Augen zu verlieren. Aus diesem Grund wurde die Sektion Claves del Sur in das Programm aufgenommen, die Vertretern der Germanistik aus dem Mittel-meerraum Gelegenheit bietet, die Herausforderungen der deutschen Philologie in ihren Herkunftsländer sowie gegenwärtige und künftige Kooperationsmög-lichkeiten zu besprechen.
Es ist uns ein wichtiges Anliegen, auf diesem 9. Kongress der FAGE ein Forum zu schaffen, in dessen Rahmen wir aus einer germanistischen Perspektive über die Herausforderungen, Problem und Chancen der neuen Realitäten nachdenken können. Wir laden Sie daher ein, uns Ihre Abstracts zu folgenden Sektion zuzusenden:

- DaF und Didaktik
- Kultur
- Linguistik
- Literatur
- Übersetzungswissenschaften und Dolmetschen


Die Beiträge können als Vortrag (20 Minuten), Panel oder Workshop (90 Minuten) gestaltet sein. Bitte senden Sie uns Ihre Abstracts bis spätestens 31. März 2016; bis zum 13. April erhalten Sie eine Rückmeldung von uns. Für weitere Informationen: www.fage.es.

Vorgesehen ist die Publikation derjenigen Beiträge, die nach einer Evaluierung durch den Wissenschaftlichen Beirat zur Veröffentlichung angenommen wurden. Die ausgewählten Beiträge werden in digitaler Form erscheinen.

----
En las últimas dos décadas hemos sido testigos de cómo la realidad se ha convertido en un escenario sometido a modificaciones continuas. A la velocidad de la «era digital» y al flujo imparable de datos, reflexiones, reclamos y propuestas que forman y deforman nuestra percepción del mundo se le une un estado de crisis política y económica previsiblemente perpetua que potencia la incertidumbre del individuo. Todo ello nos obliga a reflexionar sobre el papel que la Germanística, y con ella las Humanidades en su conjunto, desempeña en la recepción y comprensión de las diferentes realidades, así como sobre el lenguaje con el que se estas se expresan.

Desde la Federación de Asociaciones de Germanistas de España nos gustaría impulsar un debate que abarque los modos de leer, escribir, traducir, enseñar una realidad fragmentada y en constante cambio, y compartir nuestras reflexiones relativas a las transformaciones que, en consecuencia, la lengua alemana ha venido experimentando, así como a su estado actual. Son, pues, varios los interrogantes sobre los que pretendemos reflexionar, sin olvidar, en definitiva, su vertiente más pragmática. En este sentido, hemos incluido una sección que llevará por título «Claves del Sur», en la que representantes de la Germanística de los países de la cuenca mediterránea debatirán sobre los retos de la Filología Alemana en sus respectivos países y sobre posibilidades de colaboración presente y futura.

Nuestro deseo es que el IX Congreso de la FAGE se convierta en un foro en el que la Germanística establezca un diálogo con la realidad. Con este objetivo invitamos a todas aquellas personas interesadas que nos hagan llegar sus propuestas a las diferentes secciones:

-Cultura
-DaF y Didáctica
-Lingüística
-Literatura
-Traducción e Interpretación

Las propuestas pueden presentarse en forma de ponencia (20 minutos más 10 minutos de debate), paneles o Workshop (90 minutos) hasta el 31 de marzo de 2016; el 13 de abril se comunicará a los participantes del Congreso la aceptación de sus contribuciones. Para más información: www.fage.es.

Se ha previsto una publicación en forma de libro digital con todas aquellas contribuciones que hayan sido seleccionadas por el Comité Científico.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortAlcalá
Bewerbungsschluss31.03.2016
Anmeldeschluss31.03.2016
Beginn14.09.2016
Ende17.09.2016
PersonName: Carmen Gómez / Lorena Silos  
Funktion: Koordinatorinnen 
E-Mail: lorena.silos@uah.es 
KontaktdatenName/Institution: Universidad de Alcalá 
Strasse/Postfach: Trinidad, 3 
Postleitzahl: 28801 
Stadt: Alcalá de Henares 
Internetadresse: www.uah.es 
LandSpanien
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLinguistik; Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache; Übersetzungswissenschaft; Literaturwissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Theater (Aufführungspraxis)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/52917

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 11.02.2016 | Impressum | Intern